Ein Mac-Interessent stellt sich vor... (Kleine Fun-Story included)

Diskutiere mit über: Ein Mac-Interessent stellt sich vor... (Kleine Fun-Story included) im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. MS-ProbaNT

    MS-ProbaNT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.01.2005
    Hallo Macuser-Community,

    ich bin neu hier (potentieller Switcher) und wollte den Thread einfach mal nutzen, um mich vorzustellen.
    Einen Mac habe ich selbst nie besessen, habe aber immer mal wieder nach links und rechts geschaut.

    Erster Kontakt mit Apple
    ------------------------

    Mitte der 90er Jahre habe ich mal mit einem damaligen Klassenkameraden kurz vor seinem LC3 mit System 7.1 gesessen. Das, was ich dort gesehen habe, war zwar gut und schön, aber hat mich nicht sooo sehr vom Hocker gehauen. Das mag daran liegen, dass mein Klassenkamerad gerade Schwierigkeiten mit seinen Peripheriegeräten hatte aber auch daran, dass Apple Mitte der 90er wohl eher finstere Zeiten durchgemacht hat.
    Mich hat das Thema Macintosh zwar interessiert, aber ich habe damals nichts gesehen, was ich nicht auch mit meinem damaligen PC hätte erledigen können. Außerdem war meine Schule PC-only-Territorium und ich musste mich den Hardwareanforderungen in gewisser Weise anpassen.

    Der iMac G3
    ------------

    Mein Interesse stieg schlagartig an mit dem Erscheinen des iMacs!

    Ungefähr zur Jahrtausendwende habe ich meine jetzige Freundin kennengelernt.
    Da konnte ich zum ersten Mal einen iMac G3 266 MHz mit MacOS 8.6 länger begutachten, denn sie hatte einen iMac bei einem Gewinnspiel gewonnen.
    Ich war sehr beeindruckt, da ich mit dem kleinen Maschinchen Dinge in punkto Performance und Benutzerfreundlichkeit anstellen konnte, wovon ich mit meinem damaligen PC (Pentium II) nur träumen konnte. Und das mit "Boardmitteln".

    Wir sind in eine gemeinsame Wohnung gezogen, der iMac steht noch
    Wir sind zusammengezogen, der iMac steht weiterhin in ihrem alten Zimmer in der Wohnung ihrer Mutter. Und noch heute bin ich trotz eigenem P4 immer noch sehr beeindruckt von diesem iMac.

    Was hat mich bisher vom Wechsel abgehalten?
    1. Zum einem mein Arbeitsplatz. Wie früher schon in der Schule habe ich heute beruflich viel mit x86-PCs und Netzwerken zu tun. Also kann ich schonmal gar nicht ohne PCs auskommen.
    2. Platzbedarf. Ich habe sowieso in meinem Arbeitszimmer schon 3 PCs (P4, AMD AthlonXP, PII) stehen und teste damit auch oft privat im Netzwerk einige Dinge an, eh ich sie auf meinem Arbeitsplatz implementiere, nur um ganz sicher zu gehen.
    3. Was soll mit meinen alten Geräten passieren? Alles umsonst gekauft?
    4. Eine gewisse Trägheit, so eine Art innerer Schweinehund, wenn es darum geht, Daten zu migrieren etc.
    5. Ich kam mit meinen PCs bisher ganz gut zurecht. Man kann sogar sagen, ich beseitige sämtliche Windows-Probleme in meinem gesamten beruflichen und privaten Umfeld.
    6. Eine gewisse Angst, sich voll und ganz an einen (!) Hersteller (in diesem Fall Apple) zu binden.


    Was in der Zwischenzeit passiert ist
    -------------------------------------

    Hardwaremäßig:
    Ich habe seit meiner Begegnung mit dem iMac neue Peripherie-Geräte so gekauft, dass sie auch mit Linux oder Mac funktionieren würden.

    Softwaremäßig:
    Ich habe mal Linux getestet. Fand ich zwar auf eine Art besser als Windows (keine Abstürze), aber irgendwie gibt es auch dort Frustrationsepisoden. Beispiel: Suse 9.0 (und meines Wissens auch einige andere Distris) spielt standardmäßig erstmal keine DVDs ab. Gut, das Problem habe ich gelöst, aber dazu muss man sich auch erstmal schlau machen. Beim iMac meiner Freundin hab ich - ohne auch nur OS 8.5 zu kennen - einfach mal rumgeklickt, und es war alles klar und in sich logisch aufgebaut.

    privat:

    Durch die berufliche Fokussierung im IT-Bereich kann ich abends PCs (ich meine hauptsächlich Windows) nur noch bedingt sehen. Mir geht es ähnlich wie dem Netzwerkadministrator in diesem Artikel: http://www.apple.com/switch/stories/aaronadams.html

    Im Bereich Videospiele nutze ich mittlerweile eher Spielekonsolen. Es gibt einige wenige Spiele, die ich noch am PC spiele (z.B. Warcraft 3), aber die meisten sind von Blizzard und ich habe quasi schon die Mac-Version mit auf der Spiele-CD drauf.



    Der Drang zu wechseln
    ----------------------

    Gestern habe ich den neuen Mac-mini online gesehen und mir gedacht: "Den KÖNNTE ich mir jetzt an einem KVM-Switch neben meinem normalen PC nach der nächsten Steuerrückzahlung ganz gut vorstellen..." ;)

    Außerdem wird der Drang zu wechseln immer stärker.

    Das Arbeiten in Windows ist ja ganz okay, wenn man dafür bezahlt wird, aber privat nervt es immer mehr. Ich meine jetzt nicht einmal so sehr die Viren und Würmer, da ich mich ganz gut abgesichert habe und versuche, mein System sauber zu halten.
    Ich meine das, was Ihr Macianer z.B. im Heise-Forum unter dem Stichwort "Workflow" versucht, PC-Usern zu erklären. Meist erfolglos, denn dazu muss man erstmal einen Mac gesehen haben.

    Der Workflow am PC
    -------------------

    An dieser Stelle eine kleine Analogie in Form einer Fun-Story, wie sehr die Arbeit am PC manchmal frustriert:

    Stellt Euch vor, Ihr müsst unbedingt aufs Klo. Ihr geht zur Tür, die ist aber zu. Ihr müsst einen Schlüssel holen. Als Ihr den Schlüssel holen wollt, läuft immer ein Kerl neben Euch her und sagt: "Ich bin hier, um ihnen zu helfen. Sind Sie sicher, dass Sie den Schlüssel mitnehmen wollen? Ja - Nein - Abbruch"
    Ihr habt den Schlüssel bekommen und die Tür aufgeschlossen, da seht Ihr: Kein Toilettenpapier da!
    Ihr also zum nächsten Supermarkt, neben Euch läuft ein Mann, der sagt: "Ich bin hier, um Ihnen zu helfen. Sind Sie sicher, dass sie Toilettenpapier kaufen wollen?" - Ihr sagt: "Ja!"
    Im Supermarkt steht wieder der Mann: "Ich bin hier, um Ihnen zu helfen. Welche Farbe soll Ihr Toilettenpaper haben?" - Ihr: "Egal!", "Welche Größe?" - Ihr: "Egal!", "Welchen Duft?" - Ihr: "Egal, ich muss dringend und brauche irgendwas!!"
    Bei allem, was Ihr macht, geht der Mann aber vom Hunderstel ins Tausendstel.
    Auf dem Weg nach Hause fragt der Mann: "Ich bin wieder hier, um Ihnen zu helfen. Möchten Sie das Toilettenpapier registrieren? Sie können es signieren, indem Sie mit diesem Stift Ihre persönlichen Daten auf ein Blatt schreiben und es ohne Umschlag nach Redmond schicken! Die Daten werden vertraulich behandelt. Oder Sie können auch später signieren..."
    Nur Eurer Konzentration ist es zu verdanken, dass Ihr das Hauptziel nicht aus den Augen verliert.
    Wieder zu Hause angekommen seht Ihr, dass die Toilette plötzlich total verdreckt ist. Ihr könnt nicht mit gutem Gewissen draufgehen und macht erstmal die Toilette sauber.
    Komischerweise ist JETZT kein Mann da, der Euch beim Putzen hilft. Er läßt sich auch an seinem Handyanschluss verleugnen und hat gerade keine Zeit.
    Endlich seid Ihr am Ziel und sitzt auf der Schüssel. Da seht Ihr, dass die Prozedur zu lange gedauert hat. Ein Teil ist schon in die Hose gegangen.
    .
    .
    .
    Plötzlich geht die Tür vor Euch auf, der Mann steht vor Euch, zeigt mit dem Finger auf Euch, lacht Euch aus und sagt:
    "Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten. Wollen Sie diese Sitzung (w)iederholen, (i)gnorieren oder (a)bbrechen?"

    ----

    So, das war's dann erstmal von mir. Ich werde nun etwas in den Archiven des Forums schmökern.

    Gruß
    MS-ProbaNT
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  2. morten

    morten Gast


    Herzlich Willkommen!

    Jau! Sehr gut. Über die Suchfunktion kannst du auch vieles finden. Und falls du mal keine Antwort findest, frag kurz in der Shoutbox, die Leute wisssen dort sehr gut Bescheid.

    Viel Spaß ;)
     
  3. Sei willkommen :)
    Um auf eine deiner Fragen einzugehen: Was den mini angeht würde ich schlichtweg mal abwarten, bis die ersten Erfahrungen vorliegen – auch Apple ist nicht unfehlbar. Und ob Spiele wie Warcraft 3 darauf anständig laufen, bleibt abzuwarten.
     
  4. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Herzlich willkommen im Forum, und danke für deine kleine Geschichte.

    Und was den Platz in deinem Arbeitszimmer angeht: Es gibt ja jetzt den Mac mini

    http://www.apple.com/de/macmini/

    Der hat bestimmt noch Platz :)

    cla
     
  5. cbecker-nrw

    cbecker-nrw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.08.2004
    Herzlich willkommen im Forum!

    das geht meiner ansicht nach. auf nem iBook mit 1,0GHZ und 768MB ram kein problem.

    @MS-ProbaNT:

    MAC OS X wird dich vom hocker haun wenn du schon von 8.5 angetan bist! das ist so, hm, wie soll ich sagen, simpel, schnell, stabil... einfach genial!

    du solltest nur (egal welchen mac) auf jeden fall mehr speicher einbaun. bei der standart bestückung vom RAM ist apple meiner ansicht nach ein bischen zurück gebliben :(
     
  6. MS-ProbaNT

    MS-ProbaNT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.01.2005
    Hallo zusammen!

    Danke an alle für meine freundliche Aufnahme im Forum.
    Einige Fragen habe ich mir schon beantworten können.

    Das mit Warcraft3 (oder anderen Spielen) ist nicht sooo dringend, die Bestseller-Series soll sowieso, was den Mac-Teil der Hybrid-CD betrifft, einen Fehler haben. Woran sieht man eigentlich, ob der Mac-Hybrid-Teil funktioniert oder nicht?

    Mac OS 8.x beeindruckt mich natürlich heute nicht mehr so sehr wie früher, da hat die Wintel-Fraktion mittlerweile ja überholt. Aber im Panther-/Tiger-Zeitalter schläft Apple bestimmt auch nicht, denn MacOS ist ja nach wie vor eins der Hauptargumente, die immer wieder angeführt werden.

    Trotzdem muss ich nochmal betonen, dass bei meiner Freundin schon seit 5 Jahren quasi ein und diesselbe 8.5er Installation ihren Dienst tut, ohne langsam zu werden oder herumzuspinnen. Und für die damalige Zeit war das System wirklich top.

    Wichtig sind für mich:

    - Office-Paket (da gibts ja MS-Office, OpenOffice, iWorks etc.)

    - Webbrowser, E-Mail (auch hier gibts ja viel Auswahl)

    - LaTeX (vorhanden)

    - gute Netzwerkfähigkeit (freigegebene Ordner von Windows erkennen und nutzen können, FTP etc.)

    - Compiler und Development für gängige Programmiersprachen

    - Tools zur Website-Gestaltung (Dreamweaver und andere Tools vorhanden)

    - Apache, MySQL, phpmyadmin, FTP-Server zum Testen (Gibts anscheinend auch)

    - Citrix-Client (den gibts allerdings anscheinend nur in einer älteren Version, die Schwierigkeiten macht, wenn der Server nicht im selben Subnetz ist, da ich nicht weiß, wo ich beim Mac das Äquivalent zum Setting "TcpBrowserAddress=xxx.xxx.xxx" in der pn.ini einstellen kann. Das kann jedoch mit MacOS X vielleicht ganz anderes aussehen. Hier reicht vielleicht Suche in diesem Forum nicht unbedingt aus.)

    - Virenscanner und Firewall (darüber wird hier eher selten geschrieben, ich bin aber der Meinung, dass ich Dateien mit Viren nicht auf meinem System haben möchte, auch wenn sie (noch) nicht auf dem Mac ausführbar sind und nur für Windows geschrieben sind. Ich kenne den Zwilling zu McAfee auf dem Mac (Virex). Ist aber nicht so der große Hit. Kann aber auch daran liegen, dass ich eine zu alte Version gesehen habe.)

    - auch mit mehreren Benutzern auf dem Mac (meine Freundin, Profil für Privates von mir, Profil für Job von mir) saubere Trennung der Einstellungen

    - etwas ähnliches wie Maple oder Mathematica aber günstiger ist kein Muss, aber wäre schön.

    - Mein Motorola E398 soll mit dem Mac zusammenarbeiten. (Müsste klappen)

    Ich denke allerdings, unter 512MB Hauptspeicher brauche ich gar nicht erst anfangen und leider kann man sich beim Mini den Speicher nicht selbst einbauen.

    Ich warte auf jeden Fall die ersten Tests des Minis ab.

    Hat die Apple-Tastur eigentlich noch die praktischen USB-Anschlüsse? Ich würde gerne außer der Maus noch meinen USB-Stick und andere Geräte benutzen, ohne hinten am Gehäuse herumzustecken.

    BTW: Bringt Apple demnächst vielleicht ein Superdrive mit Double-Layer heraus?

    Das sind die Gedanken, die mir momentan so durch den Kopf gehen und die ich gerade hier nachschlage.


    Lieber Gruß an alle
    MS-P.
     
  7. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    29.12.2002
    WC3 geht sogar auf meinem iBook! Also sollte es auf dem Mini erst recht flüssig laufen!
     
  8. derCHRIS

    derCHRIS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.08.2003
    Tests? Was kann man denn da noch grossartig testen? :D

    Es ist ein einfacher Durchschnittsrechner für Mac-Einsteiger.
    Sein Vorteil wird einfach im System und in der Bedienung liegen...

    Benchmarktests kann man sich da getrost sparen und von der Grafikkarte
    wüsste ich jetzt wirklich langsam gerne mal, was die da reingesteckt haben..

    Das ist in den letzten 488 MacMini Threads nämlich immer noch nicht
    an's Tageslicht gerückt worden...
     
  9. morten

    morten Gast


    Basierend auf der Radeon 9200 ist "eine" Grafikkarte direkt auf der Unterseite der Hauptplatine verlötet. Wechseln unmöglich.
     
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Hallo und willkommen.

    Habe mir zuerst die köstliche Geschichte mit dem PC Workflow kopiert.

    Und genau das wirst du beim Mac nicht finden.

    Beispiel:
    Beim Anmeldebildschirm das falsche Passwort angegeben.
    Was passiert beim Mac?

    Das Fenster mit der Anmeldung schüttelt sich kurz und jeder begreift das das wohl falsch war.

    Das Prozedere mit Windows kennen wir ja.

    So long avalon und hol dir zur Entspannung einen Mac.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ein Mac Interessent Forum Datum
Mac-interessierter hat ein paar Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 06.10.2016
Lohnt sich ein Mac überhaupt noch? Mac Einsteiger und Umsteiger 24.08.2016
Neben MBA wird nun ein stationäres Mac benötigt, aber welches? Mac Einsteiger und Umsteiger 22.11.2014
Ein Windows User wechselt zum Mac Mac Einsteiger und Umsteiger 16.07.2014
Mac Mini 2012 - ein paar Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 03.06.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche