Eilt: Eine wahrsch. blöde Frage zu kopiergeschützten CDs

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von applecookie, 17.05.2006.

  1. applecookie

    applecookie Thread Starter Gast

    Hallo.

    Ich möcht mir nach langer Zeit "nur MP3"-laden mal wieder ein paar CDs kaufen (hab ich seit Jahren nicht), die aber nur als Legal-Nachweis ihr Dasein fristen sollen (meine Musik trag ich dank iPod mit mir rum). Allerdings bin ich nach den ganzen Kopierschutz - Meldungen ziemlich irritiert und frage mich, ob ich - wenn ich an solche CDs gerate - die überhaupt auf meinen iPod saugen kann.

    Wie gesagt, es handelt sich um legal zu kaufende CDs!!!

    Könnt Ihr mir raten oder Erfahrungen nennen?

    geht z.B. um Nightwish etc.

    Gruß
    Frank :)
     
  2. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Wenn ein Kopierschutz drauf ist, darf man legalerweise nicht kopieren, auch wenns mit iTunes zu rippen geht.
     
  3. maconaut

    maconaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    132
    MacUser seit:
    24.08.2004
    Da kann ich nur einen Rat geben: Keine (K E I N E) CD mit Kopierschutz kaufen. Wenn es in D das Objekt der Begierde nur als UnCD gibt, dann halt bei Amazon UK bestellen - dort sind kopiergeschützte CDs Fehlanzeige. Ich boykottiere solche CDs konsequent. Denn erstens laufen sie nicht in jedem Player (habe portablen CD-Player, CD-Autoradio, DVD-Player im Wohnzimmer), rippen und neu brennen darf ich sie auch nicht, also warum überhaupt kaufen?

    Grüße - Stefan
     
  4. applecookie

    applecookie Thread Starter Gast

    Woher merke ich VORHER, daß die CD kopiergeschützt ist? Wie muß das auf der CD stehen?

    Nebenbei: Amazon.Co.Uk ohne Kreditkarte geht leider nicht...
     
  5. bergkamp10

    bergkamp10 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    18.11.2003
    @tensai:
    Das ist so nicht ganz richtig:
    "Kopierschutz: Eindeutig rechtswidrig ist das Knacken des Kopierschutzes. Dies gilt prinzipiell auch, wenn eine solche Kopie ausschließlich für den privaten Gebrauch hergestellt wird. Wer den Schutz mit Hilfe entsprechender Software umgeht, muss mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder mit einer Geldstrafe rechnen. Doch kann hier die Illegalität vom benutzten Computermodell abhängen: So funktioniert etwa der Kopierschutz mancher CDs wohl auf PCs mit Windows-Betriebssystem, nicht aber auf Macintosh-Rechnern. Zypries zufolge wäre das Kopieren auf dem PC dann rechtswidrig, weil der Schutz aktiv geknackt werden muss - auf dem Macintosh wäre es aber völlig legal."
    (Quelle: Berliner Zeitung http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2006/0323/politik/0039/index.html)

    Tja, es lohnt mal wieder einen Mac zu haben...

    gruß,
    bergkamp
     
Die Seite wird geladen...