Ego-Shooter: Controling

Diskutiere mit über: Ego-Shooter: Controling im Mac Spiele Forum

  1. martyx

    martyx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    08.01.2003
    ich bin ständig auf der suche nach dem optimierten controling bei ego-shootern. mittlerweile habe ich eine ganz annehmbare belegung gefunden, meine ich. ;)
    vielleicht habt ihr noch eine andere idee oder weitere tipps?

    // LAUFEN*
    attack: maustaste 1
    reload: maustaste 2
    vorwärts: E
    rückwärts: D
    links: S
    rechts: F
    strafen links: A
    strafen rechts: G
    down: C
    springen: space

    // ALLGEMEIN
    benutzen: R oder maustaste 5**
    weglegen: W oder maustaste 4**

    // SPEZIELLES
    waffe wechseln: mausrad vorwärts bzw. zahlen (1-8)
    ironsight bzw. zoomen: mausrad rückwärts
    verbinden: B (kommt häufig sehr vor) ;)

    *laufen
    das ist eigentlich die wichtigste änderung. standardmässig liegen die grundmoves auf W, S, A und D. im prinzip habe ich nichts anderes getan, als diese um einen platz nach rechts zu schieben. für mich liegt der vorteil darin, das man mit den fingern auch in die richtung des strafens wandert (sofern vom spiel unterstützt). irgendwie bilde ich mir ein, das das besser fundktioniert. ;)

    **zusätzliche maustasten
    wenn ihr schwierigkeiten habt, weitere maustasten im spiel anzusteuern, legt im maus-kontrollfeld auf die maustasten (bspw. maus 4 und 5) nicht benötigte funktionstasten. im spiel könnt ihr dann diesen funktionstasten eine spezielle funktion zuweisen und voila, habt ihr sie auf der maus.
     
  2. TobyMac

    TobyMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2002
    das kommt imho dich sehr auf das Spiel drauf an:

    Meine Tastenbelegung ist bei TrueCombat anders als bei Bettlefield 1942.

    Und bei Q**** sind die Tasten wieder anders ;)

    Immer gleich ist allerdings WASD und links Maustaste "Fire" :)

    Vom Joystick mal ganz abgesehen :p
     
  3. Faser

    Faser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.08.2003
    Hmm, was ist denn Strafen??

    Wenn du dammit "um die Ecke luken" meint, benutze ich dafür Q und E.

    Für Laufen dann also W A S D...
     
  4. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    26.05.2002
    Hängt auch von der Position deiner Hand zur Tastatur ab. Den einzigen Shooter den ich mal länger gespielt habe war RtCW. Da habe ich die Bewegung mit den Cursortasten gesteuert und alle Funktionen um diese angeordnet.

    Inkl. diesem pratischem "Waffen/Spezial/Garanten-Toggle-Skript".
     
  5. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    Registriert seit:
    30.06.2003
    Ich bin Linkshänder. Schießen tu ich natürlich mit der Maus. Vorwärts und rückwärts laufen und strafen tu ich mit den Pfeiltasten, nach links, rechts, oben und unten gucken (bzw. gehen) mit der Maus. Waffe auswählen mit dem Scrollrad, und Springen entweder über Maus3 (Klick aufs Scrollrad) oder mit Space.
    Dazu muss ich sagen, dass ich ja noch keinen Mac habe, also alles am PC so mache.
    Wie man mit E, D, S, F und was sonst noch alles vernünftig spielen können soll, ist mir schleierhaft. Aber das ist wohl nur was für die Handy-Generation (Snake...) unter uns :D
     
  6. Trainspotter

    Trainspotter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.10.2002
    ich spiele immer mit den standart einstellunge. in der regel ist das ja auch WSAD.
    LEdiglich die Mausgeschwindigkeit passe ich an.

    DAs hat den vorteil das ich auf so ziemlich jedem system spielen kann OHNE vorher alles anpassen zu müsssen!
     
  7. fihu

    fihu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    738
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2002
    WASD ist ja inzwischen Standard (siehe hier :D) und ich selber belege da auch nicht mehr viel um.

    Shooter werden zu kompliziert und das ist sch**...
    Wenn ich mich an Deathmatches von früher erinnere... DN3D, fsck Windows-Tasten, die nur gestört haben, Steuerung auf dem Numblock und dort alle (!) Tasten belegt... die Hälfte brauchte man kaum. Genial war Doom, wo es noch kein rauf-und-runtergucken gab.

    Nee, Shooter müssen simpel sein, deswegen gibs auch nur WASD, Sprung auf Space und Ende. 2nd-Firemode... viel zu kompliziert.

    (Das gilt natürlich nicht für 1st-Person-Sniper oder -Sneaker)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  8. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    Registriert seit:
    30.06.2003
    Pfeiltasten sind doch viel einfacher und unkomplizierter als irgendwelche buchstabentasten unter vielen.
     
  9. TobyMac

    TobyMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2002
    aber man kommt mit WASD an mehr Tasten drum herum ;)
     
  10. bunfi

    bunfi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.04.2003
    hoho @martyx, mit deiner steuerung möcht ich dich mal spielen sehen ;)
    kannst mich ja gerne mal überzeugen bei einer runde quake 3. na wie stehts?

    ich selber verwende auch die WASD, da hat man alle möglichen anderen tasten wie springen auf leertaste etc. in reichweite.

    grußels,

    bunfi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ego Shooter Controling Forum Datum
[ego shooter]Urban Terror anyone? Mac Spiele 19.08.2012
Ego-Shooter in Browser!!! Mac Spiele 30.03.2011
MacBookPro Ego Shooter Demo gesucht zum Leistungsaustesten 2,2GHZ - 1GB Grafikkarte Mac Spiele 29.03.2011
Bestes multiplayer ego shooter -game Mac Spiele 15.11.2010
Problem mit Wolfenstein ET Mac Spiele 25.07.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche