Education-Preis in den USA für Europäer?

Diskutiere mit über: Education-Preis in den USA für Europäer? im MacBook Forum

  1. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Hallo!

    Ich fahre im Ddezember in die Staaten und frage mich nun,
    ob ich auch dort, beim Vorweis meines Studentenausweises bzw Inskriptionsbescheinigung den Studentenpreis bekomme...

    Wäre nett :)



    PS.: Es gibt leider kein passendes Unterforum für "Shopping - Einkauf"...
     
  2. fLaSh84

    fLaSh84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    25.07.2004
    denke nicht das das funktionieren wird, mit dem einfachen argument, dass es einen deutschen bzw. österreichischen edu-store gibt.
    probieren kannst du es jedoch, sollte es klappen bekommst du die sachen ja fast geschenkt ;)
     
  3. maxi.d.

    maxi.d. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    26.02.2004
    es wäre dennoch noch immer billiger in den USA
    jedoch wäre der preisliche unterschied nicht mehr so gross,
    als dass man sich das Schmuggeln noch antun muss...

    beim kleinsten PB 100-150€...
    dafür zahlt sich der stress an der Grenze fast nicht mehr aus
     
  4. fLaSh84

    fLaSh84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    25.07.2004
    nun ja, im us edu-store kostet das 12er pb $1399, wären beim jetzigen kurs 1150€ und somit über 300€ billiger als im regulären deutschen store (1479€) bzw. knapp 250€ weniger als im deutschen edu-store (1391€)...

    das mit dem "schmuggeln" muss imho jeder mit sich selbst vereinbaren...für mich als student wäre eine ersparnis von 250€ schon ein verlockender grund.
    es ist einfach wie so oft schon geschrieben extrem unfair von apple die dollarpreise quasi 1:1 in euro umzurechnen. bis auf die tastatur und den netzteilstecker kaufe ich schließlich genau dasselbe gerät
     
  5. bclumsy

    bclumsy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    14.04.2005
    Also wenn du Glück hast und nett fragst klappt es. Ich war Anfang September in London im Apple-Store und hab mir nen iPod mini mit Zubehör gekauft und gefragt wie das so mit dem Edu Rabatt aussieht und der Typ hat zwar kein Wort von meinem Studentenausweis verstanden aber hat gemeint, dass das schon ok wäre und mir den Rabatt gegeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2005
  6. Leachim

    Leachim Gast

    Das ist doch keine Apple-Abzocke, sondern liegt v.a. an den verschiedenen Steuersystemen. Das Benzin in den USA ist auch nicht schlechter als das, was wir hier in die Tanks zapfen.
    Warte erstmal was die iProducts nach der eventuellen MWSt-Erhöhung bei uns kosten werden…

    kein Kommentar
     
  7. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.02.2005
    Für mich nicht. Ein Student der sich eine Reise in die USA und dort den Kauf eines Apple-Notebooks leisten kann, muss keine 250 Euro sparen. Aber das ist Einstellungssache, andere Leute kaufen sich ja auch ihre Musik nicht, usw.
     
  8. Wolfsbein

    Wolfsbein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    10.11.2003
    Es gibt einen internationalen Studentenausweis. Den kannsts du dir gegen eine kleine Gebuehr an der Uni ausstellen lassen. Den kann der Mitarbeiter dann zumindest lesen.
     
  9. funkestern

    funkestern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    23.06.2004
    Nein, du wirst keine Ermäßigung bekommen. Denn dazu ist ein Studentenausweis erforderlich, der nachweist, dass du in einem US College oder University immatrikuliert bist. Kannst du das, fein, wenn nicht, dann wird es leider nix.
    Der Edu Store ist ja online, schau dir mal die Vorraussetzungen nochmal an...
     
  10. Flooo

    Flooo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    50
    Registriert seit:
    10.11.2003
    Hi,

    Also soweit ich weis, geht das offziell absolut NICHT !

    Du kannst als deutscher Student nicht im amerikanischen EDU -Store einkaufen sondern kannst dir nur so helfen, indem du dort einen Amerikaner ( der berechtigt ist) ansprichst und ihn bittest für dich einzukaufen ( gegen bisschen extra für ihn natürlich).

    So war das bisher schon immer und es haben schon mehrere Leute geschrieben das sie tatsächlich dort Studenten angequatscht haben und die das gemacht haben.

    Was anderes wäre zwar schön, aber wäre mir neu,

    Grüße,

    Flo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche