e-sata oder firewire 800 für ext. hd

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von ali, 07.04.2007.

  1. ali

    ali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.07.2002
    hi,
    möchte mir ein externes gehäuse für eine schnelle datensicherung anschaffen.
    was ist von e-sata im vergleich zu firewire 800 zu halten?
    sind über e-sata betrieben platten unter mac os 10.4x bootfähig?
    welche e-sata controller könnt ihr empfehlen?
    gibts eigentlich hubs für firewire 800, habe bisher keine finden können?

    danke für infos!
     
  2. An-Jay

    An-Jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    MacUser seit:
    10.06.2004
    Sofern du nicht vorhast, deine Datensicherung auf ein RAID0 zu machen, dann sind beide Varianten geschwindigkeitstechnisch (für Datensicherung) eigentlich ziemlicher Overkill. Heutige Festplatten reizen die Möglichkeiten beider nicht einmal ansatzweise aus.

    Zur Bootfähigkeit von eSata kann ich nichts sagen, FW800 geht aber auf jeden Fall.

    Hubs wird es auch für FW800 geben, nur werden diese wie so ziemlich jedes Firewire-800 Zubehör einen saftigen Preis haben. Im Übrigen wirst du unter Umständen überhaupt keinen Hub benötigen. Meines Wissens ist es bei FW800 ebenso wie bei FW400 geregelt, sprich 99% der Geräte haben zwei Anschlüsse und erlauben so Serienschaltungen mit weiteren Geräten.
     
  3. Plebejer

    Plebejer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    166
    MacUser seit:
    12.09.2004
    Ich habe mir gerade eine eSATA Express Card für mein MBP gegönnt. Mir erscheinen die Platten zuverlässiger als FW und/oder USB. Auch sind die Platten schneller. Bootfähig ist die Higoto nicht, keine Ahnung, ob das an SATA liegt.
     
  4. iDD

    iDD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.11.2006
    habe in meinem Windoof Rechner eine FW 800 Karte von LaCie und 2 Externe LaCie FW800 Platten drann.
    Ich benutze die beiden Platten- für Bild und Videobearbeitung. Laut Benchmark is da wohl ein Geschwindigkeitsvorteil aber so das WOW Erlebnis is es nich. Ich meine beim Kopieren großer Datenmegen einen Unterschied zu merken, aber ob es das Geld im Endeffekt wert ist kann ich nich sagen.

    Denke ma das nen S-ATA Karte biliger is.
     
  5. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ....an was für einem Mac möchtest du das denn einsetzen?
     
  6. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    eSATA-Gehäuse sind immerhin weitaus günstiger. Hat eben auch seine Gründe. :)
     
  7. ali

    ali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    29.07.2002
    an einem g5 2,5 dual. evtl. werd ich mir einen e-sata controller anschaffen, voraussetzung dafür ist allerdings das die externe platte bootfähig ist. ansonsten wird wohl firewire 800, dafür brauch zwar keinen contoller allerdings würden mich infos über fw 800 hubs interessieren.
     
  8. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ....FW braucht keine "hubs" ....du kannst bis zu 64 geräte an einem bus in reihe schalten.

    ____


    ...warum muss die SATA-lösung unbedingt bootfähig sein ?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen