E-Drums im Eigenbau

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von powerram, 03.04.2007.

  1. powerram

    powerram Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.01.2005
    Hallo,

    Da ich hier schon länger bin poste ich es einfach einmal hier.

    Ich hab mich ein bisschen informiert wie man sich ein Elektroschlagzeug selber bauen kann.

    Erst einmal ein Paar Links:
    http://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/66496-e-drums-selbstgemacht.html
    http://www.drummerforum.de/forum//thread.php?threadid=11883&sid=d8f31831ba4284cdcb9c500ff58d7cee
    http://www.markuslammarsch.de/index.php?go=diydrumset

    Ich will mir mein Schlagzeug billig(schon in annehmbarer qualität) aufnehmen(Bzw. auf das Book bringen)
    Elektronische kentnisse und Mechanische fähigkeiten dazu hab ich.

    Dazu folgende Überlegung:
    -Piezo(als Trigger)->zu einem Gerät das diese signale dann zu Midi macht.(was ich dann am US 122 verwenden kann)

    Piezos sind kleine Summer die aber auch umgekehrt funktionieren und Spannung erzeugen wenn man sie Beschallt.

    Hat schon jemand erfahrung mit sowas bzw. sowas selber gebaut.
     
  2. Midmost

    Midmost MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    14.02.2007
    warum überlässt man das bauen e-drums nicht einfach den profis?
    ist doch schwachsinnig sowas selebr zu bauen
     
  3. i-lancer

    i-lancer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Piezos als Trigger wurden schon in den Alten "Simmons"-Drums verwendet. Funktioniert ohne Probleme. Du benötigtst nicht mal zusätzliche Elektronik dafür. Evtl. muß die Signalstärke die die Piezos abgeben der entsprechen, die dein Soundmodul an den Trigger-Eingängen benötigt. Wichtig ist das Material der Schlagflächen, da Du Dir sonst die Handgelenke ruinierst. Du benötigst ein Soundmodul mit entsprechend vielen Trigger-Eingängen.

    Gruß
    i-lancer
     
  4. Joern1983

    Joern1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.10.2006
    Ich kann nichts direkt zu den e-Drums sagen, aber wenn ich das richtig verstehe willst du Piezos nutzen um Signale ins Book zu bekommen?
    Wenn dem so ist, solltest Du wenn möglich vorbereitete Piezos mit Ladungsverstärker kaufen. Sonst ist es nicht ganz so einfach, da ein brauchbares Signal raus zu kriegen!
     
  5. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    Wenn man über die entsprechenden Kenntnisse verfügt:
    -macht es schlichtweg Spass, sich so etwas selber zu bauen
    -kann man etwas individuelles bauen
    -wird es meistens billiger

    Abgesehen von den e-drums kann man auch qualitativ sehr gute Effektgeräte selber bauen für ein Bruchteil des Preises beim Kauf. Die Prototypen werden auch nicht immer von "Profis" gebaut - oder glaubst du die haben alle ein Elektrotechnik Studium hinter sich gebracht?
     
  6. DON-2

    DON-2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    04.01.2004
    @powerram

    falls es nicht so klappen sollte, wie du es dir vorstellst.
    ich hätte noch ein alesis d4 soundmodul und einige roland pd-5 pads zu verkaufen. :D :cool: ;)

    bei interesse bitte pn.


    DON
     
  7. powerram

    powerram Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.01.2005
    OK für die signalstärke kann man doch einfach einen invertierenden Verstärker mit einem OP benützen.

    Ich will das so machen das ich das entweder in mein Bestehendes Schlagzeug einbaue(sprich in die Trommeln selbst und bei den Becken halt Abnehmbar) oder matten mache die ich einfach auf die Trommeln drauflege.

    die kette würde in dem Fall so aussehen:

    Piezos(zum Triggern)->modul für die umwandlung in MIDI->Tascam US 122(Audio/Midi Interface)->(MBP)Logic Express

    Du bringst mich auf weitere Ideen:xsmile:

    und ich keinen Platz für pads;)
     
  8. big_Jim

    big_Jim Gast

    meiner meinung nach auch eher was was man den profis überlassen sollte, vorallem wenn du gescheite qualität möchtest..... generell stehe ich e-drums skeptisch gegenüber, da ich selber lieber "real-drums" spiele. was wär den die preisliche differenz zwischen dem selbergebautem und nem kekauftem? das wäre für mich das k.o.-kriterium, wobei ich mir trotzdem überlegen würde, ob ich bei so viel kohle wirklich meinen handwerklichen fähigkeiten vertrauen kann.

    MfG
     
  9. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    1.101
    MacUser seit:
    23.07.2006
    ich bin ja auch stolzer Besitzer der Schwarzen OBI Kundenkarte mit Diamantstaub.. aber DAS find ich nu' wirklich drüber.. :D

    allein die 'Kleinteile' in der ersten Beschreibung.. wohnt der Mensch aufm Gewerkehof incl. Endlager...? so'n Fallrohr oder die Ikea-Sitzkissen kosten doch schon 'n 'Vermögen' ... :confused:

    und, ne techn. Frage: triggern is ja schön, aber schon die ersten Simmons waren anschlag-dynamisch.. n Softball-gelagertes, festgetackertes PiezoElement überträgt einwandfrei...?

    Davon abgesehen glaub ich nicht wirklich, dass ein echter Drummer auf diesem 'Holzbockverhau' spielen kann...

    .. würd dann doch mal auf 'Gebrauchtes' hinsparen.. gibt doch diese 8fach drumpads... etc. .-

    ... manche Menschen haben einfach zu viel Zeit ;)
     
  10. powerram

    powerram Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.01.2005
    äh so ein piezo kostet ca. 1€(Conrad) sagen wir für die Piezos 10€ und dann noch für die montage noch ca. 30€ für das was nicht sowieso im keler herumliegt.
    Dann noch eine Trigger->Midi schaltung sagen wir auch 30€
    sind wir bei 70€ äh die billigen E-Drums fangen bei ca. 500€ an


    Die dinge die Der Typ da benützt kriegst du im Altstoffsammelzentrum.
    Über die spielbarkeit will ich aber jetzt nicht reden:o

    Ja ich hab die Zeit ich bin schüler außerdem kann man es als übung für die schule ansehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen