E-Bass aufnehmen

Diskutiere mit über: E-Bass aufnehmen im Digital Audio Forum

  1. ma66ot

    ma66ot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Hallo Leute!

    Ich habe ein MacBook und würde gerne meinen E-Bass zB. über GarageBand aufnehmen und auf dem Mac abspeichern. Mit dem Mikrofon habe ich es schon versucht, aber die Qualität ist nicht so ganz zufriedenstellen.

    Die Aufnahmen sollte nur dazu dienen meine Improvisationen abzuspeichern, damit ich später wieder darauf zurückgreifen kann. Ich weiß nur nicht genau wie ich das anstellen soll. Habe schon ein bisschen recherchiert und es wurde oft das iStudioLink empfohlen. 20 € für so ein kleines Kabelchen sind ja doch sehr übertrieben (Ich gehe jetzt davon aus, dass dieses Kabel sich von anderen Instrumentenkabeladaptern nicht unterscheidet. Wenn dem nicht so ist, dann bitte bessert mich aus.). Es würde doch ein normaler Adapter, den man im Musikgeschäft bekommt auch reichen oder?

    Oder brauche ich mehr als dieses Kabel. Ist kein Vorverstärker erforderlich? Ich habe immerhin noch meine Hartke-Übungscombo mit einem Line-Out...

    Es wäre natürlich nett, wenn ich auf noch mit Effekten arbeiten könnte. Ich selber habe keine Effektgeräte. Gibts sowas bei GarageBand, dass das Signal dann mit einem Effekt belegt wird oder gibts es da andere Software?

    Ich wäre für Antworten sehr dankbar!
    LG
    ma66ot
     
  2. applefreak

    applefreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    01.03.2005
    mit dem E-Bass in den Hartke, von da mit einem einfachen kabel in den LineIn deines Books, fertig! Das Kabel wäre dann Monoklinke 6,3mm -> Monoklinke 3,5mm ;) (//Edit: Vorrausgesetzt, der Hartke hat als LineOut nen Klinke 6,3mm!)

    Bye Martin

    P.S.: Es gibt Effekte bei GarageBand, die du fast in Echtzeit auch wiedergeben kannst!
     
  3. wumkilla

    wumkilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.10.2005
    Alles was du tun musst, ist das Ausgangssignal deines Instrumentes auf Line-Pegel zu bringen. Dazu kannst du z.B. den Line-Out deines Hartkes nehmen, ein Mischpult, ein altes Cassettendeck mit Mikroeingang (in den Mikroeingang rein, Cassette rein, auf Aufnahme und Pause drücken, aus dem Kopfhörerausgang raus ins MacBook rein).
     
  4. Heidegeist

    Heidegeist MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    02.05.2003
    Das ist dann ja sozusagen ein vorverstärktes Signal, wenn Du den Preamp aus dem Hartke benutzt. Wenn Du an dessen LineOut gehst, ist es in der Tat nur noch eine Frage von Adaptern. Hoffentlich brummt es nicht zu arg. :music:
     
  5. hkphil

    hkphil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    16.11.2006
    Direkt wird es wohl nichts - ich stöpsele meine E-Gitarre in einen ROLAND Micro-Cube und dessen Line-Out ins Macbuch. Das geht prima.
     
  6. applefreak

    applefreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    01.03.2005
  7. mobis.fr

    mobis.fr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.01.2004
    ich stecke meinen bass immer direkt ein ;)

    hab mir n adapter für groß auf klein gekauft.
    der vorteil gegenüber dem signal aus deinem hartke ist, dass du ein ungefiltertes signal hast. du kannst dann so mit garageband alles nachträglich bearbeiten. (bässe, höhen, zerre, hall usw.)

    mit der qualität bin ich zufrieden. hab auch kein brummen.
    für professionellere aufnahmen würde ich mir ein externes gerät zulegen. ich glaube da gibts so n ding namens "m-audio" oder so.

    kannst ja mal ins bassic.ch forum gehen. da gibts einen bereich recording.
     
  8. s2b

    s2b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    27.11.2003
    Das schöne an einem Bass ist, dass Du ihn direkt in den line-in einstöpseln kannst, Vorverstärkung ist nicht nötig.
    Du brauchst nur einen Adapter auf Miniklinke. Effekte und Amp kann mit GarageBand machen.
     
  9. Furcas

    Furcas MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    99
    Registriert seit:
    17.06.2004
    Ich habe den iStudioLink und meine E-Gitarre damit direkt ans MacBook angeschlossen. Mit Garageband funktioniert das ganz gut. Hab gerade Garageband nicht auf meinem MacBook installiert, sonst würd ich ja mal ein paar Sekunden aufnehmen....
     
  10. yngwerhappen

    yngwerhappen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    22.10.2006
    die bass sounds in garageband

    sind heftig. schöne komprimierte sounds. hier haben eben die wände gebebt als ichs mit meinem 6-saiter zu dream theater ausprobiert hab.

    man kann wirklich getrost direkt reingehen. da verzicht ich sogar auf den redhead combo von swr.

    als stecker hab ich eine verlängerung mit nem adapter in den bass.

    alles stereoklinken, aber es funtioniert. beim imac muss man aufpassen, dass der stecker zum imac nicht zu schwer wird, sonst hat man schnell ne defekte buchse.

    so klingts mit der vorherigen garageband version.

    http://www.kreativer-individualist.de/

    http://www.kreativer-individualist.de/musik/GarageBand/overground 1.mp3

    http://www.kreativer-individualist.de/musik/GarageBand/Mein Song2.mp3
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bass aufnehmen Forum Datum
bass und kick richtig mischen Digital Audio 04.11.2010
Bass vibriert gegen Festplatte ?? Digital Audio 29.06.2009
Bass fehlt Digital Audio 21.02.2009
Bass am G5 anschließen über XLR auf Mini-Klinke Digital Audio 09.12.2008
bass aufnehmen Digital Audio 05.09.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche