DVD Studio 3: Qualität nach DVD brennen misserabel! Hilfe!

Diskutiere mit über: DVD Studio 3: Qualität nach DVD brennen misserabel! Hilfe! im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. basch

    basch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.08.2004
    hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei eine promo-dvd zu erstellen. dafür habe ich ein paar bilder (jpg/tif) in flash bewegt (maske drüber, bewegungstween, nichts besonderes), diese swfs habe ich dann in final cut zusammengesetzt und musik hintendran.
    alles wunderbar bis dahin. ich habe dann erstmal das ganze als dv-pal exportiert, was dann eine beschissene quali zur folge hatte. dann habe ich mit dem compressor ein m2v und ein aiff rausgerechnet, was zumindest auf dem rechner eine super qualität hatte. da war ich dann erstmal ziemlich glücklich und dachte es jetzt endlich geschafft zu haben.. von wegen: nachdem die dvd mit dvd studio 3 gebrannt ist, sieht es fast schlechter aus als mit dv-pal.
    in den standbildern bewegen sich feine details wie z.b. haare, bei großen flächen sind vertikale streifen die sich auch bewegen..

    ich bin am verzweifeln!!!

    ich habe beim compressor 2-pass vbr eingestellt.. also dvd, hohe qualität..

    hat jemand eine idee??
     
  2. basch

    basch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.08.2004
    keiner eine idee??
     
  3. chq

    chq Banned

    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Den ultimativen Tipp hab ich jetzt zwar nicht für Dich, kann Dir aber immerhin mal sagen, dass das Material, das Du mit dem Compressor rausgerechnet hast und das Du dann ja ins DSP importierst immer schon fertig gerechnet ist für die DVD.

    Sprich: DSP rechnet dann nicht nochmal irgendetwas um, oder so. Das ist ja eigentlich der Sinn vom Compressor.

    Hat DSP nochmal gerechnet, oder hast Du direkt brennen können?
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    ich habe immer eine gute qualität wenn ich aus fcp mit compressor für dvds exportiere. allerdings ist mein ausgangsmaterial auch dvcpro oder mindestens dv. vielleicht hat fcp ja ein problem mit dem flash format...
    wenn die exportierten m2v und aiff dateien aber gut aussehen dann versteh ich nicht warum dvdsp3 die qualität verschlechtern soll. das übernimmt die files wie sie sind und brennt sie auf dvd...
     
  5. chq

    chq Banned

    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.01.2005
    :rolleyes: :p ;) :D (ich auch nicht)
     
  6. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    da warst du wohl 2 minuten schneller... :)

    also mit rechnen ist neu kodieren gemeint. denn muliplexen muss dvdsp schon noch. das dauert ber für ne ganze dvd nur n paar minuten.
     
  7. basch

    basch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.08.2004
    er macht nicht mehr viel, das ist richtig.. aber ich habe auch codierung im hintergrund drin, vielleicht macht er da ja noch was.. wobei es allerdings nicht sein sollte, das stimmt..
    ich habe jetzt nochmal ein paar tests gemacht, leider nimmt idvd das m2v nicht, aber wenn ich in idvd ein uncompressed-file von fcp reintue wird die qualität zwar nicht 100%ig aber deutlich besser als mit dvd studio.
    habt ihr eine ahnung, welchen codierungsmodus idvd verwendet oder was da anderst läuft??
     
  8. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    idvd codiert immer selber.
    dvdsp kodiert nur dann selber wenn keine mpeg2 datei vorhanden ist. z.b. wenn du ne .dv datei in dvdsp nutzt.
    ich würde es auch mal mit toast7 probieren falls du das hast. ich finde dass es bessere ergebnisse liefert als idvd.
     
  9. basch

    basch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.08.2004
    ich probier es mal in toast. aber eigentlich bringt es mir ja nicht wirklich was, wenn ich das jetzt mit toast brenne, oder? ich habe ja in dvdsp noch menus und diashows usw.. oder kann ich irgendwie die vob-files in das projekt einbauen??
     
  10. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    nein die files kannst du nicht einbauen.

    was ich mich immer noch frage ist warum dvdsp die qualität schlechter macht. ich wüsste gar nicht was man auswählen muss damit das passiert...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DVD Studio Qualität Forum Datum
DVD Studio Pro mit aktuellem Compressor? Blu-ray, DVD und (S)VCD 17.11.2016
Leere Palette in DVD Studio Pro Blu-ray, DVD und (S)VCD 26.07.2012
DVD Player (osx) und VLC zeigen DVD unterschiedlich an, Erstellt mit DVD Studio Pro 4 Blu-ray, DVD und (S)VCD 18.06.2011
Wie spiele ich bei DVD Studio Pro mehrere Spuren hintereinander ab? Blu-ray, DVD und (S)VCD 04.08.2010
DVD Studio Pro 4 - Dateigrößenproblem Blu-ray, DVD und (S)VCD 30.05.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche