DVD-RW mit iDVD?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von lemon, 24.11.2004.

  1. lemon

    lemon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2004
    Hi zusammen,

    unglaublich aber wahr iDVD lässt mich nicht auf eine DVD-RW brennen. Ist das generell so oder nur bei mir?

    Gerade bei eigenen Filmen wäre es doch wünschenswert den frisch geschnittenen Film erstmal auf einem TV anzusehen bevor man einen DVD-R Rohling "opfert" oder wie seht ihr das?

    Wenn das nicht geht muss ich erst einen Umweg über z.B. Toast nehmen, das wieder eine andere Codierung verwendet... *seufz*

    Ciao,
    lemon
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    das ist generell so

    ich spiele meine filme immer auf band zurück und schau es damit am fernseher an.

    ww
     
  3. lemon

    lemon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2004
    Hi!

    Okay, das ist ne Idee, aber dann hast du auch wieder eine andere (DV) codierung.
    Ich würde halt gerne alles gleich haben und eben nur die DVD hinterher wieder löschen können.

    Wie du vielleicht schon gesehen hast habe ich diverse Probleme mit solchen Filmchen. Daher mein Versuch mit der DVD-RW.

    Ciao,
    lemon
     
  4. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    ich weiss nicht wo du hier ein problem siehst? was ist denn das ausgangsmaterial? DV ist eigentlich keine codierung in dem sinne sondern unkomprimiert - 24 bilder pro sekunde in PAL auflösung. wenn dieses material in ordnung ist, dann sieht es nachher auf der DVD gleich aus - zumindest war es bei mir immer so - ausgenommen sind codierungsfehler, vor denen du nie sicher bist. ich hatte jedoch mit iDVD da nie probleme im gegensatz zu toast codierten DVDs.

    falls du iDVD 4 hast, oder die diversen patches installiert kannst du ein image erstellen und dieses mit toast auf eine DVD-RW brennen. wichtig dabei sind die einstellungen von toast. nach meinem wissen: daten DVD im UDF Format. nicht als video DVD, weil dann toast alles neu codiert. such aber bitte zur sicherheit nochmal hier im forum nach toast und udf. das wurde hier erst neulich gepostet.

    ww
     
  5. Gusti

    Gusti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Hallo Zusammen
    Ich habe irgendwo in MacUser gelesen, dass ich die DVD RW nur im richtigen Moment einlegen muss, damit iDVD keine Probleme machen um eine DVD RW zu brennen.
    Jetzt die Frage: Kann mir jemand sagen, wo ich diesen Artikel nach lesen kann, oder gibt es eine andere Variante?
     
  6. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Das stimmt leider nicht, sorry.
    1. DV ist sehr wohl komprimiert, anders wäre eine vernünftige Datenrate nicht möglich. Und auch bei der DV-komprimierung treten Verluste auf.
    2. PAL hatt 25 bilder pro Sekunde.
    Vorischt, Material auf einer DVD ist MPEG2-codiert, diese Kodierung iat alles andere als Verlustlos. Ein gutes Kodierprogramm und eine vernünftige Datrnate vorausgesetzt, sieht man fast keinen Unterschiede zum Original. Aber von einer mehrfachen hin- und her-kodierung sollte man trotzdem absehen.
     
Die Seite wird geladen...