DVD in Film und Ton splitten

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Eames, 13.01.2005.

  1. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Hallo zusammen,

    ich habe mir schon einige Threads zu diesem Thema durchgelesen, bin aber auch nicht schlauer geworden.

    Ich habe eine DVD bekommen, die auf eine DVD mit anderen DVDs kommen soll.

    Dazu muss ich ja die DVD in Film und Ton teilen, damit ich beides in DVDStudio Pro bekomme.

    Mit welcher Software mache ich dies am Besten?
    Den Ton würde ich nach dem Teilen noch mit dem A.Pack in das ac3 Format bringen.

    Viele Grüsse,

    Mikalux
     
  2. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    26.09.2003
    So. Habe es selbst herausgefunden :)

    Mit dem Programm "MacMPEG2Decoder" lässt sich direkt von der DVD eine oder mehrere .vob Dateien in ein Quicktime exportieren.

    Dieses importiere ich dann in FC und exportiere es als FC Film. Nun kann ich es im DVD Studio verwenden.

    Den Ton bekomme ich auch aus FC als .aiff, das ich dann mit dem A.Pac in ein .ac3 Format wandeln kann.

    Was mich nur wundert ist dass ich in DVD Studio Pro 3 das .vob nicht direkt von der DVD importieren kann, was aber prinzipiell möglich ist.

    Gruss . Mikalux
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2005
  3. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Das liegt daran, dass DVD SP (eigentlich) nur demuxte (aka Elementary Streams) verarbeitet. Meist bearbeitet man ja die zu verarbeitenden Daten ja vorher noch (einige Szenen wegschneiden etc., z.B. einen Stream von der dbox) und da erfolgt das demuxen dann sowieso (je nachdem, welches Programm man dafür nimmt) Es gibt aber einige Windows-Authoring-Lösungen, auch gemuxte Dateien nehmen.

    Horror

    P.S.: Steht das irgendwo mit dem prinzipiell möglich? (Quelle)
     
  4. dirtyhenri

    dirtyhenri MacUser Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Hallo ,
    nimm doch DVDxDV !

    1. DVD mit DVDBackup auf die Platte
    2. Vob mit DVDxDV danach hast du Mov.

    Das war's !!!

    ciao :D :D :D
     
  5. krzyz

    krzyz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    welche Qualiät liefert eigentlich MacMPEG2Decoder? ich habe von diesem Programm noch nichts gehört, das wäre vielleicht auch das richtige für mich.
     
  6. babaloo

    babaloo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    75
    MacUser seit:
    09.03.2003
    wer sich vielfaches umkodieren sparen möchte, der greift einfach zu cinematize.

    kostet zwar, dafür bekommt man gleich die streams geliefert (oder was für ein format auch immer man will). sehr geiles programm.
     
  7. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.804
    Zustimmungen:
    3.632
    MacUser seit:
    23.11.2004
    du kannst mit bbdemux das vob auch direkt demuxen, dann kannst du dir umweg über mov usw sparen...
     
  8. Eames

    Eames Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    26.09.2003
    So. Ich habe nun sämtliche Programme ausprobiert, und bbDemux machte den besten Eindruck auf mich, und liefert auch das beste Ergebnis meiner Ansicht nach.

    Das Ergbnis ist bei bbDemux:

    1 x der film als .m2v
    1 x der Ton als .ac3

    :)

    Danke für eure Tipps & die Hilfe!

    Gruss . Mikalux
     
  9. cdeub

    cdeub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Wie bekomme ich die .m2v Datei dann in Final Cut? Bei mir wird das Format abgelehnt.
     
  10. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Um welchen Final Cut handelt es sich? Wenn es Final Cut Express ist, dann geht es nicht (ohne weiteres). Final Cut Pro sollte es ohne Murren schlucken (selber schon öfter gemacht).

    Horror
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen