DVD Dateien abspielen

Diskutiere mit über: DVD Dateien abspielen im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. jgerlach

    jgerlach Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Hallo,

    als absoluter Anfänger (seit einem Tag mein eigen) und Umsteiger von der "bunten Microsoft Welt", habe ich leider ein kleines Problem :

    Ich habe mir vor längerer Zeit eine DVD auf meinen PC kopiert (allerdings ohne Umwandlung). Ich kann heute mit WinDVD mir diesen Film wieder anschauen. DateiTyp ist zb. VTS_01_1.vob. Wenn ich diese Dateien jetzt auf den Mac Kopiere kann ich mir diese mit iDVD leider nicht mehr anschauen.

    mache ich etwas falsch ?? oder welches Programm benötige ich dazu?.

    Danke für eure Hilfe

    Jens
     
  2. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    11.01.2003
    hallo


    es gibt ein programm das nett sich VLC mit dem kannst du fast alle gängigen video formate abspielen.

    einfach mal die suchfunktion des forums betätigen, oder gleich bei google danach suchen.

    gruß
    celsius
     
  3. MacErik

    MacErik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    06.09.2002
    Wenn du den ganzen Video_TS Ordner von der DVD hast, dann kannst du ihn auch mit dem Apple DVD-Player angucken. Der liegt im Programme Ordner.
    Erik
     
  4. Thomac

    Thomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    26.02.2003
    Morgen Jens,

    wenns eine vollständige DVD ist und nicht nur Einzeldateien, benutze das Programm "DVD Player", das sollte mitinstalliert sein im Ordner Programme.
    Den DVD Player startest du und wählst unter "Ablage" die Option ""VIDEO_TS"-Ordner öffnen..." aus. Im erscheinenden Dialog wählst du den entsprechenden Ordner aus und bestätigst mit "Auswählen".

    Bei mir werden die Dateien (.vob und so) beim sichern einer DVD automatisch in einem VIDEO_TS Ordner gespeichert, ich denke das ist auch auf nem PC so !?

    Ich hoffe das hilft Dir

    Gruß Thomas
     
  5. Luzz

    Luzz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.03.2003
    Ich weiss nicht, wieso immer geschrieben wird, dass VLC 'fast alles' abspielen kann. Kann er jedenfalls bei mir nicht! Ca. die Haelfte der Videos aus meiner (Gott-sei-Dank) vergangenen M$-Dosen-Zeit laufen mit keinem Player unter Jaguar. Da ist noch ganz klar ein Nachholbedarf. vob-Dateien konnte ich bisher auch noch nicht unter Jaguar mir ansehen. Jedenfalls keine einzeln kopierte. Mit 'Zoom Player' unter Win konnte man wirklich alles abspielen. Dieses Programm sollte mal fuer Jaguar portiert werden...

    Gruss

    Luzz

    P.S. Der Link zu Zoom Player
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  6. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hi Luzz,

    kann ich nicht nachvollziehen. vobs von einer DVD kann ich mit vlc angucken vcds/svcds/divx auch. Bekomme die Sachen auch meist von Bekannten, die mit Win arbeiten und daher haben die CDs immerwieder Probleme und bleiben hängen. Aber da kann, so fürchet ich, ein anderer Player nicht viel dran ändern.
    Die meisten Problem, haben meiner Meinung nach CDs, die mit CloneCd gebrannt wurden, da dieses fehlerhafte Sectoren einfach mitkopiert, anstatt sie zu korrigieren.

    Bei welchen Formaten hast du Probleme?

    Rupa
     
  7. Luzz

    Luzz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.03.2003
    @rupa

    Probleme gibt's eigendlich mit allen Formaten: mpeg, mpg, avi. VLC meldet dann meistens bei mir, es koennte die Datei nicht oeffnen, da unbekanntes Format oder der Film laeuft, aber ohne Ton, oder nur Ton, kein Bild. Staendig ist irgendwas. Ich denke mal, dass dies Codec-Probleme sind. Gibt es nicht eine Art Codec-Sammlung fuer den Mac, die man installieren kann, um so mehr Formate oeffnen zu koennen? So war jedenfalls die Loesung fuer Win damals.

    Ich finde es sehr schade, das gerade im Videobereich meine Macs diese Probleme haben. Quicktime kommt ja auch nur mit 'sauberen' Formaten zurecht. Ausserdem habe ich eben festgestellt, das man mit Quicktime Pro auch nicht die Geschwindigkeit des Films einstellen kann, eigendlich eine Zumutung. Jeder Billigst-Videorecorder kann sowas...

    Als Beispiel:

    Habe mir eben von der Apple-Seite den Trailer von Bad Boys II runtergeladen (Fullscreen). Da Quicktime nicht die Geschwindigkeit regeln kann und ich den Clip gerne langsamer sehen wuerde, weil da geile Effekte und Stunts sehr schnell zusammengeschnitten sind, wollte ich ihn in VLC ansehen und dort langsamer laufen lassen (geht ja bei VLC). Schoener Mist, selbst ein offizieller Trailer von der Apple-Seite kann in VLC nicht geoeffnet werden. Da passiert garnichts, noch nicht mal eine Fehlermeldung. Sehr aergerlich sowas, insebesondere fuer Apple's Quicktime.

    Ist das bei Dir auch so? Warum? Wie kann man es aendern?

    Waere Dir fuer einen Loesungsansatz sehr dankbar! ;)

    Veraergerte Gruesse

    Luzz :(
     
  8. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hi Luzz,

    konnte ich erst garnicht glauben, aber du hast recht. Hab dann folgendes gefunden:

    Product Description:
    ...
    Beware, VLC doesn't decode .mov files which use a proprietary codec (such as Sorenson v2), so use QuickTime Player for that.

    Punkt.

    Also wenn dus den Film mit VLC angucken möchtest, mußt du Ihn wohl erst nach mpeg konvertieren.

    Mit dem Codec installieren ...
    die werden wohl beim compilieren fest mit eingebaut und es können keine neuen einfach so hinzugefügt werden. Offensichtlich hat VLC da strenge Richtlinien und verwendet nur freie Codecs. Die Leute vom Mplayer haben da nicht so Probleme, mit diesem, kann man den Film angucken, aber das mit Slowmotion haben die zwar in Entwicklung, aber ich glaub das ist noch nicht ganz fertig.

    http://mplayerosx.sourceforge.net/

    Die verschiedenen Player haben wohl alle so Ihre Stärken und Schwächen, aber zusammengenommen ergeben Sie doch ein ganz gutes Bild. Oder ?

    Rupa
     
  9. Luzz

    Luzz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.03.2003
    @rupa

    Tja, Du hast ja Recht, die Player machen zusammengenommen ein nicht allzu schlechtes Bild. Aber trotzdem fehlt definitiv ein Allround-Freeware-Player wie ZoomPlayer. Der MPlayer ist ganz grosser Mist, weil der meinen Prozessor von normalen 20-30 % auf 100+ % hochjagt und dadurch der Film ruckelt. Und in Slowmotion kann ich mir den Bad Boys II-Trailer auch mit MPlayer nicht ansehen.

    Das ist einfach peinlich fuer Apple: Eine .mov-Datei oeffnet der VLC garnicht und der MPlayer nur schwer ruckelnd. Sehen kann ich ihn, aber nicht in einer gewuenschten Geschwindigkeit. Gibt Apple den Entwicklern anderer Programme den Codec nicht? Was soll das?

    Das auch Quicktime Pro nicht jeden Muell abspielen kann aus Lizenzgruenden ist klar. Der Windows Media Player kann noch viel weniger. Aber die Funktionen sind rudimentaer. Und dafuer habe ich auch noch 30 Euro bezahlt...

    Nun ja, ich werde es spaeter mal mit iMovie ausprobieren. Vielleicht kann ich den Trailer da mal in Slowmotion sehen...

    Trotzdem Danke fuer Deine Hilfe. Auch wenn es keine Loesung gibt...

    Gruesse

    Luzz
     
  10. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Trete den Mplayer noch nicht in die Tonne,
    der OSX Port ist noch recht jung und wird rasant besser. Immer wieder mal die "Last Binaries" probieren.
    Unter Linux ist das _DER_ "Überplayer". Kann die wildesten Sachen:
    Tonwert Korrektur
    Gamma Korrektur
    Farb Korrektur
    Kontrast
    Helligkeit
    ...
    Zeitlupe, Zeitraffer und Reverse sind in Arbeit.

    Blid drehen
    und und und und ...

    Auf nem P2 400 mit Geforce1 kann ich mit dem Teil ganz bequem dix und svcd gucken. (Linux)
    Auf meinem p1 233 Laptop geht sogar divx im Fenstermodus (Originalgröße) und akteztablem Framedrop. (NetBSD)

    Wenn das Teil bald für OSX optimiert ist, .....
    ... dann haben wir den Player den wir brauchen.

    Rupa
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DVD Dateien abspielen Forum Datum
Macbook Late 2007 DVD einlegen Mac Einsteiger und Umsteiger 16.07.2015
CD / DVD kopieren MacBookAir - Ext. CD/DVD-Brenner Mac Einsteiger und Umsteiger 11.02.2015
DvD Kopieren Mac Einsteiger und Umsteiger 20.12.2014
Wie kann ich WMV-Dateien für DVD-Player brennen? Mac Einsteiger und Umsteiger 14.06.2007
mpg Dateien zusammen fügen.... und auf DVD !!! Mac Einsteiger und Umsteiger 27.03.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche