DVD Brenner lahmt extrem

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Artaxx, 08.02.2006.

  1. Artaxx

    Artaxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Hallo Leute,

    eine neue Epsiode in der Reihe "Mein iMac treibt mich in den Wahnsinn":

    Habe heute mein neues MaPower Firewire 5,25 Zoll Gehäuse bekommen, weil mein altes USB 2.0 Gehäuse durch einen Kabelbruch unbrauchbar geworden ist. Der Vorteil Firewire gegenüber USB am Mac war auch ein Grund weshalb ich wechseln wollte.

    Nun, gerade habe ich das gute Stück mal ausprobiert. Nur leider arbeitet der Brenner in dem Gehäuse 0,00 so wie ich es erwartet hätte. Ich benutze 16x Memorex +R Rohlinge die vom Brenner schon mal nur als 12x erkannt werden. Gut, damit könnte ich leben wenn der Brenner diese wenigstens 12x beschreiben würde. Aber nada. Es spielt sich folgendes Szenario ab:

    Der Brenner fängt relativ harmlos an zu brennen (Laufwerksdrehzahl relativ gering, Fortschritt schleppend), das ist ja auch noch normal. Nach ca. 1 Minute dreht der Brenner dann voll auf und der Fortschrittsbalken nähert sich mit großen Schritten dem Ziel. Super dachte ich, das passt. Nur leider verrringerte sich die Laufwerksdrehzahl nach ca. 4 Minuten wieder auf ein noch geringeres Maß als beim Beginn des Brennvorgangs und der Fortschrittsbalken schien fast einzuschlafen. Dazu kommt, dass die LED am Brenner anfing zu blinken, was normalerweise ein Zeichen dafür ist, dass der Brenner die Daten nicht in der Geschwindigkeit vom Rechner bekommt wie er sie gerne hätte. Nun ja, normalerweise sollte doch aber eine S-ATA Platte in der Lage sein, wenn NICHT auf sie zugegriffen wird einem Firewire Gehäuse konstant eine bestimmte Menge an Daten pro Sekunde zur Verfügung stellen können, oder?

    Das Ende vom Lied: Knapp 4 GB sind in > 10 Minuten auf den Rohling geschrieben. Das ist imho unter 8x Geschwindigkeit. Als Brenner kommt übrigens ein NEC-ND4550A zum Einsatz.

    Kurze Zusammenfassung:

    - Der iMac KANN die Daten so schnell zur Verfügung stellen, sonst hätte der Brenner nicht mal voll aufgedreht.

    - Ich weiß dass man DVDs nicht 12x oder 16x brennt, allerdings würde mich schon interessieren warum es nicht geht. Wenn nun jemand meint, 10 Minuten wären doch in Ordnung und warum ich schneller brennen möchte, dem sei gesagt, dass das prinzipiell richtig ist, ich aber wie gesagt wissen möchte warum < 10 Minuten nicht möglich sind.

    - Der 3550A bringt es in einem PowerMac G5 fertig eine 16x DVD in < 6 Minuten zu brennen, demnach sollte es zumindest möglich sein < 10 Minuten für eine DVD zu brauchen.

    Kann mir das irgendjemand erklären und/oder mir einen Lösungsvorschlag bieten?

    Gruß
    Artaxx

    NACHTRAG: Gebrannt wurde unter 10.4.4 mit dem Finder
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen