DV Software

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von Jörg, 06.09.2001.

  1. Jörg

    Jörg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.09.2001
    Bisher habe ich ein paar Filmprojekte mit iMovie bearbeitet und in Form gebracht. Die Ergebnisse sind ganz sehenswert geworden (zumindest im Kreise der Betroffenen) und ich habe es geschafft, mich bei dem Einsatz der Filter, Effekte und Übergänge soweit zu bescheiden, daß der angenehme Inhalt nicht durch dilletantischen Schnitt übermäßig penetrant wird.

    Nun spiele ich mit dem Gedanken, mit Final Cut zu experimentieren. Wie hoch ist denn hierbei der Lernaufwand? iMovie-Schnitt ist ja wirklich Kinderbabykackeeinfach, aber wie sieht das mit dem Profi-Programm Final Cut aus? Hat jemand Erfahrung?

    Jörg
     
  2. macuser

    macuser Admin

    Beiträge:
    2.528
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    186
    MacUser seit:
    15.06.2001
    Hallo Jörg,
    die Antwort kommt etwas spät aber besser als gar nicht.
    Ich habe bisher mit Adobe Premiere gearbeitet.
    Nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe wollte ich testen wie lange ich brauche um in Final Cut einzusteigen. Nach einigen Stunden konnte ich einige Clips erstellen.
    Natürlich sollte man für einer professionelle digitale Videobearbeitung Adobe After Effects einbeziehen.
    Ich habe einer nützliche Web Seite gefunden.
    http://www.2-pop.com

    Gruß
    MacUser
     
  3. MaX

    MaX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    10.11.2001
    FinalCut ist deutlich leistungsfähiger (und deutlich teurer) aber es lohnt sich. Wenn man das etwas von iMovie abweichende Prinzip verstanden hat kommt man recht schnell rein. Die Handbücher sind dick und gut.
    Hat man einmal mit FCP ein grösseres Projekt bearbeitet, kommt einem iMovie doch recht eingeschränkt vor.

    Bis zu einem gewissen Grad braucht man auch kein AfterEffects da die Effekte ins Programm mit integriert sind. (OK, nicht ganz so ausgefeilt wie in AE) Ausserdem kann man AfterEffects PlugIns in FCP benutzen (nur AE 3 PlugIns!). Im gegensatz zu Premiere wird FCP deutlich besser von Apple gepflegt.
     
  4. Frank Frießnegg

    Frank Frießnegg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.10.2001
    Nur zur Ergänzung:

    Man kann fast alle PlugIns von AfterEffects nutzen, hier muss man nur einen Umweg beachten, der mit der lokalisierten, deutschen Version zu tun hat. Außerdem gibt es eine Vielzahl von wirklich guten Effekten für FinalCutPro zu kaufen.
    Weitere Infos unter

    www.finalcutpro.de

    Aber auch IMovie ist mit weiteren zusätzlichen Filtern deutlich erweiterbar
     
  5. Frank Frießnegg

    Frank Frießnegg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.10.2001
    Noch ne ergänzung

    In Frankfurt, München und Berlin findet nächste und übernächste Woche ein Apple-Event statt, indem eigentlich mehr DVD-StudioPro gezeigt wird. Im Workshop am Nachmittag gibt es aber auch FinalCutPro in Action zu sehen. Wenn du Zeit hast und neugierig bist, melde dich über die Apple-Site direkt an. Wenn du nicht kannst, aber dennoch interessiert bis, lass es mich wissen. Ich bin auf der Veranstaltung am 26.11 in Berlin und schreibe dir dann, was da los war

    Frank
     
  6. Frank Frießnegg

    Frank Frießnegg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.10.2001
    Und noch ne Ergänzung

    (Dann ist aber wirklich Schluss)

    Apple hat gerade einen Wettbewerb ausgeschrieben: Weihnachten ist das Thema eines dreiminütigen Films, der bis Ende des Jahres einzureichen ist. Und zu gewinnen gibt es immerhin das große Powerbook von Apple. Weiteres auf der Apple-Site.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen