DV Material Komprimieren - beste Qualität gesucht!

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von theworst, 03.12.2006.

  1. theworst

    theworst Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.11.2006
    Beste Komprimierung von DV Material
    Was ist der beste Weg Filmmaterial, was ich mit meiner DV Kamera aufgenommen habe, zu komprimieren, um es dann auf DVD brennen zu können?

    Hier 2 Methoden die ich anwende (Methode 1 bringt relativ schlechte Bildqualität; Methode 2 muss ich 20 mal versuchen, bis es endlich 1X klappt):

    1.Methode (von iMovie zu DV Pal, dann zu Mpeg 2):
    iMovie -> senden -> quicktime -> eigene Einstellungen

    exportieren als dv pal bzw.quicktime film
    höchste qualität
    stereo 48000 (oder 44100)
    keine komprimierung

    das exportieren, das dann in quicktime zu mpeg2 komprimieren (quicktime öffenen, datei öffnen, in mpeg2 kompirimieren)

    FAZIT: schlechte Qualität

    2.Methode (von iMovie direkt zu Mpeg2)
    iMovie -> senden -> quicktime -> eigene Einstellungen

    exportieren als mppg2

    PAL, 4:3, field order "bottom"

    2-pass VBR, target bitrate 7,5Mbps
    max bitrate 8,0 Mbps

    Motion estimation: BEST!
    FAZIT: Qualität ist gut, aber ich muss es sehr oft probieren. Meist sagt der Rechner 'Das Dokument kann nicht geöffnet werden'.

    Wer weiß RAT??!!
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    Was soll daraus werden? Eine DVD die auf Standalone Playern läuft? Dann ist iDVD das WErkzeug der Wahl.

    Als Backup zur späteren Bearbeitung ist jede Komprimierung zu vermeiden.

    ww
     
  3. rhetoric

    rhetoric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.12.2006
    lade dir das tool ffmpegX runter. da kannst sehr gut umformatieren und komprimieren und bist trozdem herr der sache. und funktioniert auch.
     
  4. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Also ich verstehe Dein Problem nicht, lieber theworst (wobei ich nicht hoffe, das Name = persönliche Einstellung ist ):

    Du hast einen Film aus einer DV-Kamera, den möchtest Du aus iMovie nach einer wie auch immer gearteten Bearbeitung auf eine DVD bringen, damit Du diese DVD dann überall, also auch in StandAlone-Playern im Wohnzimmer bei Oma zeigen kannst ???

    Dann exportiere einfach in iDVD, das macht dann alles und die QUALITÄT ist SUPER, ohne das Du dieses ganze Gemuckel hast...

    Oder aber Du willst viele kleine "private" Filme auf einer DVD Platzsparen unterbringen, damit Du sie Dir abends alleine auf dem Notebook unter der Bettdecke anschauen willst ? Dann nimm als Exportformat einfach H.264, das sieht schon richtig gut aus...

    ...denkt grinsend der Smurf und versteht das Problem nicht...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen