DSLR -> Quicktime Bildsequenz -> HD-Format

Diskutiere mit über: DSLR -> Quicktime Bildsequenz -> HD-Format im Digital Video Forum

  1. tau

    tau Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Hallo Forum.

    Ich habe mehrere Trickfilme. Stop-Motion, bestehend aus Bildern von einer Fuji S2Pro, 1440 x 960 Pixel (kleinste Auflösung)

    Mittels Quicktime Pro 6.5 habe ich im Player eine Bildsequenz geschnitten, mit etlichen Szenenwechseln und sauber auf die Tonspur abgestimmt. (Ich weiß, in FCPro wäre ich sicher besser aufgehoben gewesen :()

    Ich habe auch diverse .mov rausgelassen und fürs Netz sind die ja auch schön und gut.

    Aber kann ich damit auch hochaufgelöstes HD-Video rendern? Wenn ja, womit? Nützt mir Quicktime 7?
    Oder kann ein anderes Programm, wie Final Cut Express o.ä. was mit dem von den Qriginal .jpeg abhängigen Quicktimefilm anfangen? (so daß sich der Kauf lohnt?)

    Noch dazu käme der Wunsch, daß die Wiedergabe nicht auf 1440 x 1080 pixel aufgeblasen wird (wie diese eine Sony hat), sondern die fehlende Höhe schwarze Balken oben und unten bekommt.


    Ich habe keine Ahnung von HD etc., ich wüßte aber einfach nur gerne, wie ich den QT-Film in bestmöglicher Auflösung auf eine DVD bekomme.

    Danke schonmal…
     
  2. tau

    tau Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Ich sehe schon, ich brauche QT7

    Ist H.264 das Zauberwort?

    Wie ist das jetzt, auf der Apple H.264 FAQ lese ich was von

    High Definition 1280 x 720, 24 fps
    Full High Definition 1920 x 1080, 24 fps

    Ich habe eben 1440 x 960 und 14 fps


    Komme ich da trotzdem hin? rechnet QT die fehlenden Frames dazu, sowie die Balken?
    Wie und wo krieg ich das abgespielt? (außer QT)



    Und nochmal: kann ich einen Abhängigen QT-Film in professionellen Videoschnittprogrammen öffnen und dort verfeinern?
     
  3. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Kommt drauf an, in welchem Codec der Clip vorliegt. Alles bearbeitbare kannst Du gut schneiden. Ich würde beim Editieren verlustfrei bleiben, z. B. Animation mit 100% Qualität, das kannst Du auch in FCP schneiden.

    Und für DVDs gibt es noch keinen HD Standard, zumindest keinen offiziellen. Apple unterswtützt mit DVD SP einen inoffiziellen, da kann man auch H.264 Clips reintun. Ist nur die Frage, welcher DVD Player das Abspielen soll (im Moment).

    Im Rrinzip musst Du Deinen fertigen Clip doch nur als H.264 Datei im QT Container auf einer DVD sichern, dann brauchst Du zwar einen Rechner zum Abspielen, bist aber mit der Qualität vorne dabei.

    Für offizielle DVDs musst Du auf DV PAL runter unter verlierst Qualität und Bildauflösung.

    Sag nochmal, was Du genau machen willst und wie wichtig die DVD als offizielle abspielbare ist.

    Frank
     
  4. tau

    tau Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Hi Frank!
    Also das ist so…
    Man kann ja in QT Einzelbilder als Bildsequenz laden. Das habe ich gemacht, und so Szene an Szene aneinandergesetzt.

    Der Film selbst ist 600 kb klein und im Grunde verknüpft der nur zu den Original jpegs von der Kamera.
    (So richtig flüssig läßt sich das eh nicht abspielen, aber das nur nebenbei)

    Was ich jetzt kann, ist: exportieren als .mov mit beispielsweise hier 800 x 533 Pixel

    Ich habe aber als Ausgangsmaterial eben diese 1440 x 960 .jpegs und möchte auf irgendeine Weise einen Film haben, der diese Qualität hat und auch abspielbar ist.
    [​IMG] | [​IMG]

    Ich weiß leider nicht, was da der beste Weg ist, das fängt schon an bei den Quicktime Exportmöglichkeiten.
    Film -> Quicktime Film (.mov) oder
    Film -> MPEG-4 (.mp4) oder
    Film -> eigenständiger Quicktimefilm (ohne Endung)

    Die ersten beiden haben dann noch unwahrscheinlich viele Codecs zur Auswahl… Ich blick da nicht durch.


    DV wäre auch noch wichtig, für eine DVD in Standaloneplayern.
    So als Zweitwunsch. DV hab ich auch schon probiert, dann wir allerdings das Bild verzerrt, da das Bildverhältnis nicht stimmt. Ich habe aber in QT keine Option einen Schwarzen Balken reinzubringen, es sei denn, ich ändere 1200 Bilder per Batch-Job in Photoshop.


    Ich möchte mit der Technik gerne öfters arbeiten und bräuchte da einen narrensicheren Workflow, nicht daß ich mir einen Haufen Arbeit umsonst mache.
    Eben aus einem Film verschiedene Versionen:
    -Internet (passt alles)
    -DVD für Player
    -Beste Qualität, meinetwegen nur an Rechnern (bisher), aber dann auch Windows


    Sorry, klingt alles ein bissl kompliziert, vielleicht stell ich mich auch nur zu dumm an…
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Das Problem hatte ich auch und mich da mühevoll selbst durchgewühlt, indem ich viel gelesen und probiert, dh gerendert habe, soll kein Vorwurf sein :)

    Erstmal prinzipiell: Exportier als Film -> QT Film mit einem Codec, AVI und mpeg4 kannst Du getrost vergessen, weil Du das nicht brauchst. Der Film ist als mov mit jedem QT Player ab Version 5 oder 7 (wenn Du h.264 nutzt) abspielbar.

    Internet: 3ivX ab 120 kbyte/sec und leicht verkleinertem Clip gibt gute Ergebnisse. Ändere den Codec in 3ivX und stell die Datenrate auf 120 kbyte/s ein, dann mach noch eine Größenänderung auf die Hälfte z. B. (x und y Achse!) und fertig. 3ivX gibt es unter www.3ivx.com und erzeugt mpeg4 kompatible *.movs, die auf PCs und Macs mit dem Standard QT Player ab v5 (glaub ich) abgespielt werden können. Die Option "ASP" (in den Advanced Options) muss abgestellt sein!!! H.264 geht auch gut hinschtlich der Quali, braucht aber Rechenpower ohne Ende beim Kodieren und Abspielen und QT7 als Player.

    Dein Bsp. Film ist doch schon gut fürs Netz, genauso wie ich gesagt habe (habs erst später gesehen). Im richtigen Verhältnis verkleinert und als 3ivX rausgehauen. Alles richtig :)

    DVD: Musst Du wie gesagt auf DV PAL Auflösung gehen, 720x576, da Du aber quadratische Pixel im Foto hast, muss der Clip 768x576 haben. Dh alle Bilder müssen auf die Größe runtergerechnet werden, damit das Seitenverhältnis stimmt, musst Du croppen. Deine Bilder liegen im 15:10 Format vor, Du musst aber auf 4:3. Also erst auf das richtige Verhältnis croppen und dann auf 768x576 runterskalieren.
    Hier würde ich im Animation Codec mit 100% rausrendern, damit bleibst Du qualitätserhaltend und verlustfrei. Der Clip kann dann in DVD SP oder iDVD importiert werden, oder Du haust gleich ein mpeg2 File per QT raus, da mpeg2 Zielcodec für eine DVD ist.

    Beste Qualität: PhotoJPEG 100% oder Animation 100%, besser geht es nicht und die Clips bleiben bearbeitbar. Das kannst Du auch archivieren.

    QT Filme sind unter Windows/Mac mit dem QT Player problemlos abspielbar, für h.264 brauchst Du QT7, 3ivX wird ohne Zusatzplugin vom Standard QT Player abgespielt, da ein mpeg4 kompatibler Clip entsteht.

    Alles klar?

    :)

    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2005
  6. tau

    tau Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Danke. Ja, hehe, so halbwegs.


    Also ich habe QT 7 probiert bei jemandem.

    Ich kann in HD H.264 exportieren, sogar mit meiner nativen Auflösung.
    Aber das Ding ist absolut unabspielbar an einem G4.

    Das dauert wohl noch, bis der Standard benutzbar wird.




    OK, ich sichere jetzt die Filme in PhotoJPEG 100%, das ist wohl echt das Beste zum archiveren :)

    Internet ist eh OK, ich hatte aber nicht 3ivX benutzt, sondern .mov mit Codec MPEG4 mit Qualität 50% und angepaßt in Größe und Verhältnis. 3ivX werde ich aber noch probieren.


    DV -> ich kriegs wirklich nur, wenn ich ALLE Bilder einzeln aufs 4:3 beschneide? :(
    Dann kann ich ja gleich einen Balken per Batch hinrechnen lassen…
    naja, dann muß das halt sein. Die Nacht über.


    Danke für Deine Anregungen. :)



    EDIT: Was ich noch nicht verstehe: Ich habe 2 Möglichkeiten, ein DV zu machen:
    exportieren: Film -> DV-Stream
    und
    exportieren: Film -> Quicktimefilm, Kompression: DV/PAL
    was ist jetzt das Ziel-DVD Format? kopfkratz
    .dv oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2005
  7. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    DVD SP frisst alles, was QT ausspuckt. Ich nehm QT Film mit DV/PAL Codec, zum .dv Stream kann ich nix sagen.

    3ivX bringt wesentlich bessere Qualität im Vergleich zum mpeg4 Codec von Apple. Vergiss den mal :)

    Grüße von Gran Canaria,

    Frank
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DSLR Quicktime Bildsequenz Forum Datum
QuickTime Player will plötzlich konvertieren, warum? Digital Video 18.04.2016
Video mit DSLR / welches Objektiv? Digital Video 17.04.2013
DSLR-Filmer unter uns? Digital Video 30.11.2011
HD-Video von DSLR-Kameras vs. Camcorder Digital Video 22.06.2010
"Filmen" mit DSLR Digital Video 13.04.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche