DSL verschiedene Standards?

Diskutiere mit über: DSL verschiedene Standards? im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. jodtee

    jodtee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.08.2003
    Moin allerseits!

    Mein Mac darf nun endlcih auch zügiger ans Netz; viele meiner DSL-Fragen sind schon geklärt nur hat mir mal jemand berichtet, dass DSL nicht in jeder Stadt gleich sein soll, man daher nicht jeden Router überall verwenden könne.

    Kann mir dazu jemand etwas sagen?

    Ich danke und grüße euch schon jetzt!
     
  2. 1th_MACac

    1th_MACac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Re:

    Hallo,

    hm, also der Router sollte überall funktionieren!
    höchstens das DSL Modem könnte nicht überall gehen, wobei ich davon noch nie was gehört hab.

    Bis 2002 hat die Telekom noch die alten DSL Standards freigeschaltet mitlerweile gibts aber nur noch den UR2 Standard, somit sollte es da auch keine Probs mehr geben auser du willst ein neues Modem an nen alten DSL Anschluss anstöpseln.

    G
    1th_MACac
     
  3. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    10.06.2003
    Die meisten müssten funktionieren.
    Probleme gibt es z.B. bei manchen (W-LAN-)Routern: hier sind z.B. der Netgear WGR614 und der Netgear WGT624 zu nennen, welche Probleme mit dem Telekom Teledat 300 DSL-Modem haben, so dass leider keine Verbindung mit dem Internet zu Stande kommt.
    Das liegt aber eher am Hersteller des Routers. Hierfür bekommt man dann von Netgear ein (1 m langes) Kabel zugeschickt, welches dieses Problem behebt. Ich selbst hoffe, dass es beim nächsten Firmware-Update der Router (habe selbst den Netgear WGR614 und warte noch auf das Kabel) behoben ist. :rolleyes:
     
  4. jodtee

    jodtee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.08.2003
    Danke euch für die Antworten! Es scheint, als müsse ich mir deswegen keine Sorgen machen.

    Eine Frage noch: GMX bietet gerade einen günstigen WLAN-Router inkl. Modem an. Weiß jemand, ob man das gefunke dann auch abstellen (Elektrosmokparanoia und so…) und nur das LAN nutzen kann?

    Oder welcher Router mit Modem ohne Funkt ist sonst zu empfehlen und auch noch günstig?

    Schönen Tag noch!
     
  5. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Am Router liegt es nicht, der funktioniert überall. Das DSL-Modem funktioniert nicht überall. Die Verbindungsstellen der Telekom wurden mit drei verschiedenen Herstellern realisiert. Bosch, Siemens und der dritte fällt mir grad nicht ein. Wenn also jemand umzieht und sein DSL-Modem mit Siemens-Technik in einer Stadt oder einem Stadteil mit einer Verbindungsstelle mit Bosch-Technik nutzen will, kann es sein, dass keine Verbindung zustande kommt. Darum bekommt man bei einem Umzug von der Telekom eventuell neue DSL-Hardware.

    Ich hoffe, ich habe es so einfach wie möglich erklärt...;)
     
  6. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    10.06.2003
    Normale Router usw. funktionieren alle.
    Einfach mal im Internet (oder hier im Forum) suchen.
    Ist meistens eine Frage der Ausstattung (Firewall, Ports usw.) und des Geldes. ;)
     
  7. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Re: Re:

     

    Ich schon. ;)

    Es gibt einen sog. U2R-Standard. Neuere Modems funktionieren nur mit diesem. Hat man also einen DSL-Anschluß, der schon länger besteht [2000-2002(?)], muss man sich diesen erst auf U2R umschalten lassen. Anruf bei der Telekom sollte genügen.

    Martin
     
  8. Matthias N.

    Matthias N. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.01.2004
    Du musst nur aufpassen, wenn Du von der Telekom weggehst.
    Hier in München haben wir einen privaten Telekommunikationsanbieter von den Stadtwerken (M-NET).

    Die bieten auch DSL an, allerdings muss man sich bei diesem DSL über eine VPN Verbindung einwählen. Dann brauchst Du natürlich einen Router, der VPN kann. Der Mac kann ja jetzt zum Glück auch VPN, vorher war das echt besch.....
     
  9. HBK

    HBK Banned

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.02.2004
    du kannst selbstverständlich bei jedem router wlan abstellen, schon allein aus sicherheitsgründen.

    bei gmx gibts ja sogar nen DrayTek dazu, bei dem ist es aufjedenfall möglich!
     
  10. xymos

    xymos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    22.06.2003
    hi,


    nicht vergessen !! - es gibt noch Annex A und Annex B

    -xymos.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DSL verschiedene Standards Forum Datum
Speedport – häufige DSL-Abbrüche Internet- und Netzwerk-Hardware 27.11.2016
DSL-Geschwindigkeit in Fritz!Box anzeigen Internet- und Netzwerk-Hardware 22.08.2016
Problem mit DSL-Geschwindigkeit - Video stottert im Wohnzimmer Internet- und Netzwerk-Hardware 22.07.2015
Airport Express und DSL-Provider-Wechsel, nun geht nichts mehr Internet- und Netzwerk-Hardware 21.01.2015
Verschiedene DSL-Geschwindigkeiten je nach Buchse?! Internet- und Netzwerk-Hardware 19.05.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche