DSL-Modem ... welches für den Mac?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von barattolo, 27.01.2005.

  1. barattolo

    barattolo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.09.2003
    Hallo,

    so wie es aussieht, hat heute mein DSL-Modem von der Telekom Teledat 300 LAN den Geist aufgegeben ...

    ... kann mir jemand einen Tipp geben, welches DSL-Modem ich jetzt kaufen sollte, welches auch problemlos mit dem Mac funktioniert!

    Wichtig ... ich will kein WLAN-Router ... ich brauche wirklich nur ein DSL-Modem und zwar ein günstiges :)

    Danke für eure Tipps!

    ciao
    mario
     
  2. JackONeill

    JackONeill MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.08.2004
    Also ich arbeite auch mit dem Teledat problemlos mit Mac, es gibt aber auch noch welche von Fritz z.B.

    Ich würde mir wieder ein Teledat hohlen, da weißt du dann auch das es Problemlos funktioniert...

    Schöne Grüße
    Jack
     
  3. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Völlig egal - das ist dem Mac ziemlich wurscht. Nur kein USB.

    Ich würde eines der Nachfolger des Telekom Teledat 300 LAN nehmen.

    ad
     
  4. barattolo

    barattolo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.09.2003
    Danke für eure Antworten ... mein Teledat 300 LAN scheint kaputt zu sein ... vermutet zumindest die Störungsstelle der Telekom ... komisch ist, dass unser Telefonanschluss zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr ging (die haben irgend etwas umgeschaltet) und seitdem geht das DSL nicht mehr ... bevor jetzt für teures Geld ein Techniker kommt wollte ich einfach mal ein neues Modem ausprobieren ... könnte es sein, dass die Telekom durch Signale das Modem "geschrottet" hat, bzw. kann es sein, dass das "alte" Modem nach der Umschaltung vielleicht nicht mehr mit den Signalen zurechtkommt (1MBit)

    grazie e ciao
    mario
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.977
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Hi!

    Ich würde sagen, wenn die Dioden normal leuchten (blinken bei der Einwahl während der Verbindungsprüfung), liegt es an was anderem...

    Bei mir war die NTBA-Dose (Splitter) von der Telekom schon mal kaputt. Aber das
    hat jetzt damit wohl nix zu tun...
     
  6. lud

    lud MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.06.2004
    wechsle doch einfach zu einem anderen und günstiger Anbieter, z.B. freenet, dann bekommst Du das Modem sogar kostenlos.
    Jedes Modem mit Ethernet läuft sofort, aber mit USB nicht.
    Wenn der Mac eine Airportkarte eingebaut hat, läuft sogar Wlan.
     
  7. barattolo

    barattolo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.09.2003
    @lud

    wollte eigentlich zum Jahresanfang zu Arcor wechsel ... die haben aber leider keine Leitung in unserer Straße :( ... freenet ist doch auch nur ein Provider oder irre ich mich da ... meinen DSL-Tarif habe ich nämlich nicht bei der Telekom, sondern bei GMX ... oder kann ich DSL komplett über freenet beziehen?

    @MacEnroe
    die Sync-Diode leuchtet rot ... eigentlich sollte die grün leuchten ... wobei ein Hardwaredefekt laut Anleitung anders dargestellt werden sollte ... aber ich eben keine 100 Euro für einen Techniker bezahlen, der mir dann sagt "Ihr Modem ist kaputt" ... wir teuer ist eigentlich ein neues DSL-Modem?
     
  8. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Hm, also 'n neues bekommst du so ab 30,00 Euro, 'n gebrauchtes (UR2-kompatibel) so ab 10 Euro bei ebay.

    Haste nicht jemanden mit DSL in der Nähe, wo du mal was zum testen ausborgen kannst?

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...