DSL-Connect als Text-Befehl

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Fabso, 15.05.2005.

  1. Fabso

    Fabso Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2005
    Hallo,

    gibt es zum Verbindungsauf- bzw -abbau und zur Statusabfrage einen Textbefehl den man in den Konsole ausführen kann?

    Fabian
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Wozu sollte man das brauchen man kann doch den Status in der Menüleiste sehen eine Konsolen Eingabe ist doch viel zu umständlich oder verbirgt sich da ein tieferer Sinn der sich mir nicht erschließen möchte kopfkratz
     
  3. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    mir ist das gui auch meistens lieber als das cli, aber wenn ich es unbedingt bräuchte, würd ich es als erstes mit *open*, *kill* und *netstat* versuchen .... such mal ein bisschen im unixforum - ich glaub da wurde sowas schon verhandelt.

    <eckenkratzermodus an>du meinst das terminal - unter mac osx ist die konsole ein tool zum logfiles auslesen ;) < />
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Das kommt zunächst einmal darauf an, mit welchem Gerät und üner welche Schnittstelle Du überhaupt mit dem Internet verbunden bist.
    Mit einem Router wird das anders aussehen, als mit einem DSL-Modem.
    Beim Modem wird es mit USB wieder anders sein, als über das Ethernetinterface.
    Außerdem ist die Frage ob du Dial-On-Demand (Automatisch Verbinden) aktiv hast.
    Im Fall Ethernetanschluss würde ich Dir empfehlen mal die manpage von "ifconfig" durchzulessen, damit kommt man vermutlich schon relativ weit.
     
  5. Fabso

    Fabso Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2005
    Danke für die Antworten. Ich brauche den Befehl für ein Web-Frontend zum Verbindungsauf und abbau. Zur Frage ob das ein Modem sei, ja es ist eines und zwar per Netzwerk angeschlossen. Ich hab das bereits als Linux-Server laufen, doch der macht bald einen Abgang und so wollen wir uns jetzt in der Schule einen XServe kaufen, doch das Script muss weiterlaufen, da wir kein Dial-on-Demand machen können und außerdem das so einfach sein muss, dass es Lehrer kapieren. :D

    Fabian
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Seh ich das richtig, das der XServe als Router arbeiten soll?

    Es ist recht schwer, einen vernünftigen Vorschlag zu machen, wenn man nichts über die Anforderungen weiss und Dir alles aus der Nase ziehen muss.

    Es wäre zum Beispiel auch nicht schlecht, wenn Du nicht nur schreiben würdest, dass Dial-On-Demand nicht in Frage kommt, sondern auch den Grund dafür nennen würdest.
    Es ist ja möglich, dass der bereits von Dir angestrebte Weg nicht der beste ist, um Dein Ziel zu erreichen, von dem wir noch sehr wenig wissen.

    Ich hätte mal eine Bitte:
    Lies Dir doch mal Deine erste Frage durch, dann Smart Questions und dann noch einmal Deine Frage.
    Überlege dann, wie Du Deine Frage auf einer "Smart-Skala" von 0-10 beurteilen würdest und ob Du sie ggf. "smarter" stellen kannst.
    Okay?
    Ansonsten stochern wir hier nämlich wirklich im Dunkeln.
     
  7. Fabso

    Fabso Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2005
    Auf ein neues.

    Also: Wir wollen uns einen XServe G5 zulegen. Wir das ist meine Schule (Frankenwald-Gymnasium Kronach). Wir haben bisher zwei Linux-Server laufen, wobei sich der erste langsam aber sicher in die Ewigkeit verabschiedet. Aus diesem Grund sind wir auf die Idee gekommen, einen XServe zu kaufen, da die ja sehr, sehr zuverlässig sind.
    So jetzt aber zum Problem. Ich hab auf dem bisherigen Router ein Web-Script laufen, über das die Lehrer das Internet "freischalten" können. Freischalten ist eigentlich nicht der richtige Audruck, denn sie bauen einfach eine Verbindung auf. Dial-on-Demand können wir aus dem Grund nicht machen, da sonst die Schüler die ganze Zeit surfen würden auch wenn sie was anderes machen würden. Momentan lasse ich durch den Router nur WEB-Anfragen und FTP-Berbindunge. Firewall ist aber ein anderes Thema. Die WEB-Anfragen gehen allerdings über einen Squid, da ich sehen will, wo wer war und außerdem noch einen SquidGuard davor gesetzt hab.
    Nun aber wieder zum Problem: Gibt es einen TEXT-Befehl zum Verbindugsaufbau bzw -abbau und zur Statusabfrage, den man mit PHP auslesen kann? Wenn ja, wie leutet dieser?

    Ich hoffe das war besser.

    Fabian
     
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Dazu fallen mir spontan und am frühen morgen einige Lösungsansätze ein.
    Einige davon kommen eher einem tatsächlichen Freischalten gleich als das von Dir angedachte Verbindungsskript, was ich persönlich für suboptimal halte.
    Alle Lösungen arbeiten mit Dial-On-Demand, was ich für richtiger halte.

    Ansatz 1: Steuerung über ein Umbiegen der defaultroute auf localhost
    Ansatz 2: Steuerung über die manuelle Umschaltung von verschiedenen Netzwerkumgebungen
    Ansatz 3: Ein- und Ausschalten von Dial-On-Demand per Skript.
    Ansatz 4: Steuerung über ein "inteligentes" Firewallskript. Damit könnte man z. B. Webanfragen auf einen lokalen Webserver umleiten, der dann eine Seite ausgeben könnte "Internet-Surfen zur Zeit nicht erlaubt!"

    ... es gibt sicher noch weitere (und evtl. bessere) Lösungsansätze.
    Ich hatte das Problem selbst noch nie und kann daher nur liefern, was mir auf die Schnelle einfällt.
    Persönlich würde ich vermutlich den Ansatz zwei weiterverfolgen, da er mir am einfachsten erscheint.
    Das Kommando das benötigt wird lautet
    scselect <Name der Umgebung>.
    Man schreibt zwei Shellskripte, die man mit der Endung .command versieht und am Desktop des Lehrers ablegt.
    Diese kann er dann jeweils durch Doppelklick ausführen, Passwort eingeben, und gut ist.
    Sehr schön ließe sich so etwas auch mit AppleScript umsetzen; damit kenne ich mich aber nicht besonders gut aus.

    Auah. Das ist datenschutzrechtlich aber ziemlich bedenklich.
    Wenn man so was macht, sollte man sich sehr gut in Telekommunikationsgesetz, Telekommunikationsdatenschutzverordnung, Teledienstegesetz und Teledienstedatenschutzverordnung etc. auskennen, .
    Allerdings würde man das dann vermutlich bleiben lassen. Schon die Aufbewahrung der Serverlogfiles kann bei Deiner Anwendung ein rechtliches Problem darstellen.
    Ein einzelner Befehl ist mir nicht bekannt (den gibt es unter Linux meines Wissens auch nicht.)
    Hier ist also etwas Kreativität gefragt.
    Ich persönlich würde es, wie gesagt mit scselect machen.
    Was das auslesen angeht, kannst Du ja mit PHP auch Systembefehle ausführen.
    Den Verbindungsstatus köntest Du z. B mit "ifconfig" auslesen, die eingestellte Netzwerkumgebung auch wieder mit "scselect".

    Ich hoffe, das hilft Dir jetzt erstmal auf die Sprünge.
    Wenn Du bei der Umsetzung irgendwo steckenbleibst, meldest Du Dich halt wieder ;).
     
  9. Fabso

    Fabso Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.05.2005
    Danke Maceis,

    die Tipps waren nicht schlecht. Bzgl. deiner Sogren wegen Datenschutz: Wir haben in der Schule eine Benutzungsordnung, in der das alles steht und die JEDER unterschreiben muss.

    Fabian
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Dann sieht das natürlich wieder anders aus.
    Letztendlich geht es mich ja nichts an; ich wollte es aber auch nicht unkommentiert stehen lassen (u. a. weil es ja von vielen anderen auch gelesen wird).

    Es würde mich freuen, wenn Du gelegentlich mal Deine Gesamtlösung posten würdest.
    Davon lebt letztendlich auch die Community.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen