Druckkopf kaputt?

Diskutiere mit über: Druckkopf kaputt? im Peripherie Forum

  1. Padde

    Padde Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    28.09.2004
    Versuche schon seit einigen Stunden meinen Canon i550 zum drucken zu bewegen. Hab den Drucker jetzt schon einige Wochen nicht mehr benutzt und heute alle 4 Patronen ausgetauscht. Funktioniert einwandfrei, außer schwarz.

    Ca. 20 Tiefenreinigungen haben bisher nix gebracht. Vielleicht sollte ich noch mal 20 machen?

    Der obere und untere Teil der Schrift ist gerade noch zu erkennen, aber in der Mitte fehlts total. Der Druck wird mal besser, mal schlechter.

    Druckkopf am Arsch?
     
  2. Atad

    Atad MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.10.2003
    Hallo Padde!

    Wahrscheinlich vermutest Du richtig. Der Druckkopf scheint defekt zu sein bzw. die Tinte ist eingetrocknet, was aber aufs gleiche raus kommt. Aber genaues weiß ich auch nicht. Vielleicht findest Du bei druckerchannel.de im Forum eine Lösung für Dein Problem.

    Gruß
    Atad :)
     
  3. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Ich hab das gleiche Problem mit dem gleichen Drucker bei den Farben gehabt.
    Hast du Nicht-Original-Kartuschen verwendet? Das soll bei Canon-Druckern tödlich sein. :(
    Meiner ist jedenfalls im Eimer...
     
  4. Padde

    Padde Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    28.09.2004
    Cyan, magenta und yellow sind kompatible Patronen vom Nachfüllservice. Die schwarze, originale wurde nur aufgefüllt und ausgerechnet die funktioniert nicht mehr. Eigentlich sollte es umgekehrt sein, wenn es an den Kartuschen liegt, oder?

    Hab heute zum ersten Mal nachfüllen lassen. Dachte die Geschichte mit den "falschen" Patronen bzw. Farben sei ein Märchen. -Mist!

    @Atad: Danke für den Link!


    Kann man Bewerbungen auch in blau schreiben? :p
     
  5. theHobbit

    theHobbit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    07.08.2005
    klar - mit Füller :D
     
  6. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Wahrscheinlich macht genau das Nachfüllen Probleme.
    Wenn du ne Lösung findest, gib bescheid. :)
     
  7. Padde

    Padde Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    28.09.2004
    Also, hab mich im Druckerchannel.de Forum schlau gemacht und mir wurde empfohlen, den Druckkopf mit destillierten Wasser auzuspülen. Unter dem Strich kam zwar nicht dabei rum, aber wer selbiges Problem mit seinem Canon Drucker hat, sollte sich zuerst diesen Artikel durchlesen. Das gibt einem zumindest Sicherheit, dass das Gerät auch wirklich kaputt ist, bevor man ein neues kauft.
     
  8. Altair

    Altair MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    22.07.2003
    Bei Epson-Druckern leider auch. Mußte deswegen letztens einen Epson wegwerfen. :rolleyes:
     
  9. Mystras

    Mystras MacUser Mitglied

    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Die originale Tinte hat ein Auflösungsmittel, das den Druckkopf reinigt. Viele nicht originale Tinten haben dieses Mittel nicht und deswegen schnell oder langsam gehen die Druckköpfe kaputt. Bei HP ist es egal weil mit der Tinte kann man auch die Druckköpfe wechseln. Geht der Drückkopf nach einer Füllung kaputt, so kann man es leicht wechseln. Natürlich die HP hat andere Probleme. Z. B. schlechte software und manchmal ziehen die HP Drücker das Papier nicht.
     
  10. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    Registriert seit:
    24.11.2005
    Die Geschichte mit den kompatiblen Patronen, deren Tinte die Düsen verstopft, ist nun wirklich ein Märchen! Ich habe in 2 1/1 Canondruckern (einer davon ist ein Apple StyleWriter, auch Canon) seit Jahren nur Tinte von sowohl Pelikan als auch günstigen Herstellern in Verwendung.

    Solltest Du eine Reinigungsflüssigkeit für Druckköpfe haben, wende die an.
    Ansonsten machst Du mal folgendes:

    Bau den Kopf aus, nimm die Patronen raus und verschließ sie.
    Dann nimmst Du ein Schüsselchen und legst auf dessen Boden zwei Schichten nicht fusselndes Tuch (z.B. ein Küchen-Schwammtuch). Stell den Kopf darauf.
    Dann erwärm in einem absolut kalkfreien Wasserkocher destilliertes Wasser und laß es ein wenig abkühlen. Misch das mit reinem Alkohol (Apotheke).
    Mit der Mischung tränkst Du das Schwammtuch. Vorsicht, nicht die Kontakte unter Wasser setzen. Gleichzeitig gibt Du etwas von der Mischung IN den Druckkopf.
    Ab und zu mal bewegen und dreckige "Brühe" austauschen.
    Ist das Wasser dann klar, wiederholst Du den Vorgang und lässt die ganze Geschichte über Nacht stehen.

    Auf diese Weise konnte ich einen Druckkopf über 4 Jahre lang am Leben halten. Alle zwei Wochen wird die Reinigung sogar vorbeugend durchgeführt.

    Ne blöde Frage: Hast Du die besagte Farbe einmal komplett leergedruckt und dann nicht sofort aufgefüllt? Canon-Köpfe sollen ja leicht den Hitzetod sterben.
    Desweiteren hab ich aber auch das Gefühl, daß die Köpfe, die beim Kauf im Drucker sind, eine Art Zeitschaltuhr haben, die direkt nach Garantieablauf den Kopf deaktiviert..........
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Druckkopf kaputt Forum Datum
HP Photosmart B110a Druckkopf Peripherie 18.06.2011
Canon-Druckkopf BC-22 Peripherie 11.05.2009
Philips Faxjet Druckkopf _ for single use only? Peripherie 08.02.2009
Druckkopf Reinigen Canon iPF 700 Peripherie 20.06.2008
Canon Druckkopf defekt? Peripherie 24.03.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche