druckfähige Daten von einem Litho

Diskutiere mit über: druckfähige Daten von einem Litho im Drucktechnik Forum

  1. Isch_gucke

    Isch_gucke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.06.2005
    Hallo Zusammen !

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich von einem fertigen (schon älteren) Litho - druckfähige Daten erhalte.

    Gibt es jemanden der Lithos scannt, oder muss das Litho angedruckt werden, um hiervon wieder einen Scan machen zu können.

    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wohin ich mich hiermit wenden kann.

    Die Qualität sollte aber dem Original-Litho entsprechen.

    Vielen Dank.
     
  2. clemensk

    clemensk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    22.06.2005
    Also du müsstest zu einem Reprostudio gehen und das mit einem "Copydot" fähigem Scanner abscannen. alternativ (je nach anspruch) reicht ein Heidelberg flachbett scanner mit durchlichteinheit
     
  3. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Hi, versteh ich nicht! Du hast doch damit eine Druckvorlage! Oder willst Du aus dem Litho heraus korrigieren? Ist es ein Farbsatz, dann kannst Du Dir das Scannen schenken. Wie Clemensk schon schrieb – ab in die Repro, Frag aber ob sie zumindest einen Trommelscanner haben. Über einen Flachbrettscanner würde ich es nicht machen.

    Gruss Jürgen
     
  4. Isch_gucke

    Isch_gucke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.06.2005
    Die Druckerei wo ich das Litho drucken lassen wollte, arbeitet nur noch nach gelieferten Daten. Sie haben keine Druckvorstufe mehr.

    Meine Frage wäre, ob jemand ein gutes Repo-Studio kennt, welches mir vom Litho
    einen druckbaren Scan machen kann.

    Gruss
    Gunter
     
  5. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Muß nicht umbedingt ne Trommel sein, mit nem Eversmart SupremeII (5.600DPI) mit Oxygen copy dot.

    Google mal mit "Redigitalisierung"

    Gruß

    Nicolas
     
  6. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Dir sollte aber schon klar sein, dass Du mit dieser Lösung, so gut das Druckvorlagenstudio auch arbeitet, erhebliche Qualitätseinbussen haben wirst. Guck doch mal im Branchenbuch nach "Druckvorlagenstudio" oder Reproanstalt. besser wäre, Du suchst Dir 'ne vernünftige Druckerei.

    mfg Jürgen
     
  7. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Hast du keine Möglichkeit an die Original-Daten zu kommen, selbst wenn die Agentur oder was auch immer dafür Kohle sehen will, kommst du damit wohl günstiger und wie JürgenggB gesagt hat auch ohne Qualitätseinbussen weg.

    Gruß

    Nicolas
     
  8. hope13

    hope13 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.03.2003
    nur mal so als dumme frage, wenn die Litho ein Quark oder InDesing Datei fertig bearbeitet hat, erzeugen sie doch ein PDF für die Druckerei, warum brauchst du davon einen Scann, wenn du doch die beste Qualität hast mit den PDF, was du ja auch bearbeiten kannst, wenn du dich etwas aus kennst.

    Irgendwie verstehe ich deine fragestellung überhaupt nicht, sorry.

    ABER WIE SCHON GESAGT, KEIN SCANN KANN SO GUT SEIN WIE DIE FERTIG ERZEUGE PDF VON DER LITHO, ALSO WENN DU WAS NACHARBEITEN MUßT, DANN VERWENDE DIESE.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2005
  9. FunDiver

    FunDiver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    21.07.2005
    Versuch an die Originaldaten zu kommen, vor allem wenn es sich um farbseparierte Lithos handelt. Du hast auf jeden Fall Qualitätseinbußen, die bei Bildern unter Umständen richtig Sch... aussehen.
    Bei Strichvorlagen könnte es zu akzeptablen Ergebnissen kommen.
     
  10. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Er meint wahrscheinlich, das er Filme hat, sonst wäre das mit dem scannen (Redigitalisieren) ja nicht nötig.

    Mal warten, bis er sich wieder meldet.

    gruß

    Nicolas
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - druckfähige Daten einem Forum Datum
Excel-Datei –> druckfähige PDF Drucktechnik 07.03.2010
Beschnittmarken einem PDF hinzufügen Drucktechnik 04.06.2009
wie mit diesen mist-daten umgehen ? Drucktechnik 10.08.2006
»Druckfähige« Kundendaten… Drucktechnik 13.07.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche