Druckerkalibrierung Canon IP4200

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von skiffletiger, 18.10.2006.

  1. skiffletiger

    skiffletiger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2006
    Hallo an alle,
    nach dem ich nun seit 14 Tagen meinem PC "lebe wohl" gesagt habe und seither mit meinem neuen iMac durchaus positive Erlebnisse hatte, nun ein Problem bei dem ich nicht mehr weiter weiss.
    Ich muss meinen Canon Drucker kalibrieren, da die Fotoausdrucke farblich extrem stark von der Darstellung am kalibrierten Bildschirm abweichen, nur weiss ich nicht, wie ich da vorgehen muss.
    Sicher habt/hattet Ihr das gleiche Problem mit praktikabler Lösung ??!

    Vorab schon herzlichen Dank und liebe Grüße,
    Reimar
     
  2. Carmageddon

    Carmageddon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    93
    MacUser seit:
    18.02.2005
    Da gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten.

    1. Kostenlos und für zu Hause möglicherweise ausreichend
    2. Nicht kostenlos und für Homeuser sehr gute Ergebnisse
    3. Kostenintensiv und perfekte Ergebnisse

    Trotz aller Unkenrufe in diesem Forum, was Colormanagement betrifft, funktioniert es und das schon seit längerem.
    Foto- und Druckerhersteller haben sich vor geraumer Zeit auf einen RGB-Farbraum geeinigt, der zumindest ansatzweise helfen soll und kann einen CM-Workflow auch ohne teure Hard- und Software hinzubekommen: sRGB.

    Zu 1. Die meisten Digitalkameras geben ihre Bilder mit diesem Profil aus (so man sie denn als *.jpg oder *.tif speichert).
    Hast Du einen profilierten Monitor, kann Dir dieser die Farben mehr oder weniger "richtig" darstellen.
    In den meisten Druckertreibern kannst Du als Ausgabefarbraum sRGB-optimiert oder ähnliches auswählen. Um das Ergebnis nicht zu sehr zu verfälschen, solltest Du hier auch alle Bildverbesserunsoptionen (Autokorrekturen) abschalten.
    Voraussetzung hier ist auch, dass man ein Papier des Herstellers verwendet, das im Druckertreiber zur Auswahl steht, denn hierfür wurde die Druckausgabe optimiert.
    Man kommt so allerdings nicht umhin, einige Probedrucke zu machen, bis man eine gute Einstellung gefunden hat.

    zu 2. Es gibt Hersteller, die Profilierungssoftware anbieten, für die keine teuren Messgeräte benötigt werden (http://calibr8.de/?pid=48 oder http://www.xritephoto.com/product/ezcolor/) und die zu sehr guten Ergebnissen führen.

    zu 3. Kostenintensive Produkte im Bereich Colormanagement gibt es viele.
    Da diese allerdings im Bereich von mehreren tausend Euro liegen (nicht zuletzt durch die Messgeräte) sind diese wahrscheinlich uninteressant für Dich).
     
  3. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    Nur um sicherzugehen daß wir hier nicht versuchen ein Trivialproblem zu lösen: Du verwendest schon Originaltinte und Originalpapier von Canon, oder?
     
  4. skiffletiger

    skiffletiger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2006
    natürlich, original Druckerpapier von Canon und original Tinte.
     
  5. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Du könntest z. B. Printfab verwenden und vom Hersteller auch ein speziell für deinen Drucker erstelltes Profil beziehen.

    MfG
    MrFX
     
  6. Pat Mactheny

    Pat Mactheny MacUser Mitglied

    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    19.04.2006
    Hallo zusammen.
    Ich denke mal, daß das Problem der Druckerkalibrierung hier im Forum viele haben:
    Anfänger mit relativ einfachen Ansprüchen bis hin zum professionell arbeitenden Freiberufler,
    dessen Druckergebnisse schon fast rechtsverbindlichen Status erreichen müssen.
    Vielleicht könnten sich an dieser Stelle einmal die wirklichen Cracks auftun
    und einen Leitfaden für alle Nachfolgenden entwickeln, möglicherweise eine Art Online-Tutorial,
    von denen wir alle was haben.
    Aspekte wie:
    - welches Programm ist für den Druck-Workflow verantwortlich
    - wie erstelle ich Profile, in welchen Ordner lege ich sie ab
    - was muß ich bei der Druckkonvertierung RGB - CMYK beachten.
    Fragen, die sich einem auftun, wenn man zum ersten Mal einen Drucker an seinen Apple anschließt
    und die Bilder, die ausgedruckt werden, nicht so aussehen wie am Bildschirm.
    Hier im Forum ist definitiv viel Potential an Know-How und Arbeitserfahrung mit dem Metier vorhanden
    und es gibt sicherlich eine Menge Leute, die auf dieses Wissen gern zurückgreifen würden.
    Das wäre doch mal 'ne feine Sache...!
    Gruß Pat.
     
  7. Carmageddon

    Carmageddon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    93
    MacUser seit:
    18.02.2005
    Hallo Pat,

    so etwas zu verfassen ist extrem zeitaufwendig, da die Materie komplex und die Anwendung und Voraussetzungen von Anwender zu Anwender verschieden sind.
    Im Bereich CMM gibt es dazu schon sehr viel Lektüre (z. B. Cleverprinting).

    Zuerst sollte jedoch geklärt werden, welcher der 3. Punkte meines ersten Postings zutreffen. Dann kann man weitersehen.
    Allerdings habe ich das Gefühl, dass das keiner gelesen hat ... :confused:
     
  8. skiffletiger

    skiffletiger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.10.2006
    Hallo Carmageddon,
    ich habe Dein Posting sehr wohl gelesen, allerdings noch keine Zeit gehabt, mich mit Punkt 1 auseinanderzusetzten, geschweige denn, mir die von Dir genannten Links in Ruhe anzuschauen, vorab aber schon mal besten Dank.

    Allerdings ist die Anregung von Pat sehr gut und ich finde, wenn das Know How, welches hier zweifelsfrei vorhanden ist, auch nur ansatzweise vermittelt werden kann, dann können immens viele User davon profitieren.
     
  9. Pat Mactheny

    Pat Mactheny MacUser Mitglied

    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    19.04.2006
    Hallo Carmageddon,
    ich weiß wovon Du redest.
    So ein Online-Tutorial wäre schon fast eine redaktionelle Vollzeit-Stelle. Gute Postings hier im Forum
    weiß ich immer sehr zu schätzen, mitunter wird einem aber die mühsame Arbeit nur schlecht gedankt,
    ja gelegentlich muß man sich sogar irgendwelcher Anfeindungen erwehren.
    Das macht die Sache nicht gerade attraktiv für einen klugen Kopf... .
    Ich selbst habe mir von kurzem einen OKI 5900n gekauft und arbeite mich peu à peu in die Materie ein.
    Ein GretagMacbeth-Seminar und entsprechende Lektüre sind für mich genauso selbstverständlich gewesen,
    wie die Investition in ein Kalibrierungstool, mit dem ich meinen Workflow optimieren kann.
    Das Cleverprinting PDF habe ich gerade angefangen zu lesen. Danke für den Tipp.
    Wie ich gehört habe, arbeitest Du in einer Firma, die speziell für Colormanagement Software entwickelt... .
    Gibt es da irgendwelche Links oder veranstaltet ihr auch Workshops zu dem Thema?
    Gruß Pat.
     
  10. Carmageddon

    Carmageddon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    93
    MacUser seit:
    18.02.2005
    Hallo Pat,

    im Rahmen meiner zeitlichen Möglichkeiten versuche ich gerne zu helfen. Schließlich lerne auch ich dabei immer weiter.

    Du kannst auf unserer Homepage unter Downloads z. B. das Handbuch unseres Hauptproduktes ColorCruiser 2.0 herunterladen.
    Mit diesem Programm kann man die gesamte digitale Ein- und Ausgabestrecke profilieren.
    Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Profilierung von Kamera-Daten ab RAW-Format (wir sind bis dato die einzigen, die diese Option bieten).
    In dem Handbuch gibt es auch viel allgemeines zum Thema Colormanagement und zur Anwendung von Profilen zu lesen.
    Wenn Du Dich auch für Monitorkalibration interessierst, kannst Du Dir auch das Handbuch zu Colorguard 4.0 herunterladen.

    Die Handbücher stecken noch in der Korrektur, da ich die Website neu gestaltet habe war dafür bis jetzt leider keine Zeit.

    Wenn Du Fragen hast, dann Frag einfach.

    Hier der Link: http://www.calibr8.de/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen