dritte HD und Superdrive an einem ATA-Kanal

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von demark, 28.10.2006.

  1. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    Ich muß meinen G4Mac mal wieder ergänzen.
    Als ich ihn gekauft hatte, hatte er nur eine 10GB Festplatte.
    Irgendwann hatte ich eine zweite Platte mit einer 7GB und einer 30GB-Partition an dem gelichen Kanal angeschlossen.
    Zum Ausprobieren hatte ich OCX10.4.6 auf die 7GB-Partion gespielt.
    Natürlich ist die 7GB-Partiton für OSX + Software etwas klein geraten und soll wieder zur Arbeitspartition werden.

    Ich möchte also eine weitere HD für OSX am zweiten Kanal anschließen, an dem zur Zeit ein Superdrive hängt.

    Nun die Frage:
    Bremst das Superdrive den 2. Kanal aus - oder kann da eine weitere Festplatte *ungebremst* dranhängen?

    demark
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Es ist völlig egal wo welche HD hängt aber mehr als 128 GB können nicht angesprochen werden.
     
  3. SumpfMonsterJun

    SumpfMonsterJun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    31.01.2006
    Wenn Du da eine akutelle Platte dranhängst, definitiv! Ich würde Dir daher empfehlen die 7GB Platte zusammen mit dem Superdrive anzuschließen und eine aktuelle, schnelle Platte am primären Kanal zu betreiben.

    Grundsätzlich ist es so, dass bei IDE immer das langsamste Gerät (in Deinem Fall das Superdrive) die Geschwindigkeit des Kanals bestimmt.

    Gruß, SMJ
     
  4. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Nein, das kann man so nicht sagen. Die Platte arbeitet mit normaler Geschwindigkeit, die läuft ja trotzdem im UDMA Modus. Wenn gleichzeitig Daten vom DVD Laufwerk kommen oder dahin gehen, gibt es ein wenig Gestolper.

    2nd
     
  5. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    Das stammt noch aus der Zeit der PIO-Modes, gilt aber im Fall von UDMA nicht mehr soweit ich weiss.
     
  6. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    Genau das wollte ich erfragen - wie sehr das Superdrive als Bremse wirken könnte!

    Den anderen Beiträgen zufolge ist da also nichts mehr zu befürchten?
    Superdrive und Platte laufen in einem Modus, der die vom Controller gebotene Höchstgeschwindigkeit erreicht?

    Denn egal, welche Platte ich anschließe - auch die Datenplatte sollte nicht langsam sein. Die 7GB und die 30GB sind Partitionen auf einer Platte. Sie waren Arbeits- und Archiv-Partition. Vielleicht werde ich die 10GB-Platte ausbauen, wenn OSX und alle Programme nach meinen Wünschen laufen.

    Leider hatte sich der Mac an der SCSI-Karte verschluckt, sonst hätte ich SCSI160 genommen. (Mac OSX läßt sich mit der Karte zusammen gar nicht hochfahren)

    demark
     
  7. SumpfMonsterJun

    SumpfMonsterJun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    31.01.2006
    Nein, das gilt auch für UDMA.
    Zumindest ältere Controller schaffen es nicht, die Geräte mit unterschiedlicher Geschwindigkeit anzusprechen. Neuere Controller können das angeblich.

    Gruß, SMJ
     
  8. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    Naja laut Wikipedia sollen das quasi alle Controler seit 98 können, das ist ja nicht wirklich neu.
     
  9. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    angeblich - Kann der Controller des G4Mac nun die Geschwindigkeit ausreizen? (neu genug)
    Oder ist der Übertragungsmodus des Superdrive so schnell, daß es nicht bremst?

    demark
     
  10. SumpfMonsterJun

    SumpfMonsterJun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    31.01.2006
    Hier nochmal das Wikipedia-Zitat:

    "Werden zwei Geräte mit verschiedenen ATA-Versionen an einem Kabel angeschlossen, entscheidet bei älteren Controllern das langsamere Gerät über die Geschwindigkeit beider Geräte. Moderne ATA-Controller (seit ca. 1998) können jedoch für jedes Gerät die Geschwindigkeit getrennt steuern, so dass langsame Geräte nicht mehr den gesamten Bus ausbremsen."

    sir.hacks.alot hat also recht, es sollte ohne Probleme funktionieren.
    Wieder was gelernt.

    Gruß, SMJ
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen