Dosbox - Performance

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von Incoming1983, 17.10.2005.

  1. Incoming1983

    Incoming1983 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Hallo!

    Ich hab mir neulich die Dosbox angeschaut.
    Funktioniert auch, die Performance ist aber miserabel (268er mit 8Mhz als Vergleich).

    Kann man das auf 486er/33Mhz niveau tweaken?

    Hab ne ganze Weile rumprobiert, und es nicht geschafft. Insbesondere z.B. bei siedler bekomme ich den sound nicht gut zum laufen und es reagiert allgemein sehr träge.
     
  2. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Versuchst du das unter OS X Tiger?

    Wenn ja, dann kannst du das vergessen. DosBox läuft nicht besonders gut unter Tiger. Unter Panther hingegen schon.
     
  3. MS-ProbaNT

    MS-ProbaNT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2005
    Hallo,

    Du hast da ein interessantes Thema angestoßen:

    Laut der Performance-Tabelle im FAQ (Quelle: http://dosbox.sourceforge.net/wiki/index.php?page=SystemRequirements ) kann man angeblich von folgender Leistung ausgehen:

    Pentium2 entspricht 286er-Performance.
    Pentium2 oder höher ab 1GHz läuft im Protected Mode nicht flüssig.

    Achtung, jetzt wirds für Dich interessanter:
    G3 ab 500MHz schafft die 486er-Performance.
    Alles ab G4 1GHz schafft die Pentium-Performance.
    Zitat: "G4 seems to be fast enough to emulate pentium class CPU. Actual performance may vary from game to game."

    Ich habe die Dosbox auf einem P4 2Ghz und einem AthlonXP 2000+ laufen und habe festgestellt, dass man mit optimalen Einstellungen ungefähr die Leistung meines früheren 386DX40 bekommt.
    Manchmal muss man etwas tricksen und eine andere Soundkarte angeben (SB statt Gravis Ultrasound oder andersrum).

    An der Emulation des Protected Mode wird sowieso noch gearbeitet, ich glaube, wir können uns in den nächsten Versionen auf Performance-Schübe freuen.

    Da alte Dos-Spiele, Warcraft3 und Diablo2 sowieso die einzigen Spiele sind, die ich auf dem PC spiele und Windows irgendwie nervt, erwäge ich sowieso den Umstieg auf Mac mini, wenn die neue Revision mit 1,5GHz und 64MB-GraKa draußen ist. Daher würden mich weitere Performance-Schilderungen Deinerseits sehr interessieren.

    Bei Bedarf poste ich die Config-Datei ins Forum. Spiele bis 1994 laufen damit auf meinem P4 auf jeden Fall ohne Probleme.

    Gruß
    MS-P.
     
  4. Incoming1983

    Incoming1983 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Ich hatte es sowohl unter Tiger (mit dem powerbook) als auch unter Panther (mac mini) probiert. Die Performance war recht ähnlich.

    Anscheinend liegts doch an meiner config, sind aber auch meist protected mode spiele. Ich habe das Gefühl, daß gerade die ständige Soundausgabe stark bremst.

    Ja, poste mal bitte deine Config.

    Warcraft 3 spiele ich auf dem Powerbook, und es läuft sehr flüssig mit minimaler CPU Leistung. Wird also auch auf dem mini einwandfrei laufen.

    Alternativ habe ich noch qemu mit freedos probiert, allerdings hat qemu ein Problem mit der Tastaturerkennung. Nichtmal die SPACE-Taste funktioniert, trotz manueller Eingabe des Parameters.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2005
  5. MS-ProbaNT

    MS-ProbaNT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2005
    Also, hier kommt die Config meines P4. Ich habe zwar noch eine bessere Config an meiner anderen Dose (erreicht laut altem DOS-Benchmark 486DX50), aber die hab ich momentan nicht zur Hand.

    Also poste ich mal die Config für Mindest-Leistung "Guter 386er bis mittlerer 486er". Es werden keine Frames übersprungen, sondern es wird genau emuliert.

    Die Idee hinter meiner Optimierung war, dass ich die Bildschirm-Auflösung auf 640x480 gestellt habe (DOS-Spiele haben meist sowieso keine höheren Auflösungen unterstützt.
    Bei MemSize nicht mehr als 64MB. Du kennst bestimmt noch das Problem, dass unter alten Intel-Boards bis P2 mehr als 64MB ausgebremst haben. Das scheint auch hier der Fall zu sein.

    Beim Punkt cpu, cycles kannst Du auf meinem P4 noch bis ca. 10000 gehen. Der abgehackte Sound ist meist die Quittung für zu hoch übertaktete CPU-Einstellung.

    Die Datei gilt nur für die Win-Version, beim Mac könnten die Optionen anders aussehen.

    Würde mich freuen, von Dir zu hören, wie es geklappt hat.


     
  6. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    MacUser seit:
    23.12.2003
    na das ist ja cool ... eine dos-box !!

    mal gleich saugen und schauen ob ich endlich wieder "4D Sports Driving" (a.k.a. "Stunts") spielen kann.
    gibt's leider net für'n mac.
     
  7. flaxus

    flaxus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.08.2006
    Und ich dachte die CPU Cylcles sind bei 10000 = 10Mhz
    weil einige Spiele leider so langsam blieben, da schien die DOS-Box unter
    Windows besser zu laufen...
     
  8. infach

    infach MacUser Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.11.2005
    Wo finde ich die dosbox.conf?
    Ich hab jetzt eine weile MadTV gespielt - mein iBook G4 glüht beinahe!?! Kann das sein, braucht das so viel Performance? Oder liegt das nur an falschen Einstellungen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dosbox Performance
  1. undercover
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.539
    ultima80
    03.02.2009