Dokumente lassen sich nicht mehr in Ordner ziehen

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von asg, 28.03.2007.

  1. asg

    asg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Moin,

    soeben ein etwas seltsames Verhalten festgestellt.
    Ich wollte ein Dokument, welches auf dem Desktop liegt, in einen Ordner schieben, welcher ebenfalls auf dem Desktop liegt.
    Bisher war es so, das der Ordner nach einer gewissen Zeit, bei der ich mit dem Dokument über diesen "ruhte" aufgesprungen ist. Macht er nun nicht mehr.

    Programm aus dem Netz geladen. Liegt auf dem Desktop, will es in den Programmordner schieben. Dazu ziehe ich das Programm auf das Icon meiner Festplatte. Bisher sprang da der Finder auf und ich konnte es unter Programme ablegen. Seit heute passiert da aber gar nichts mehr.

    Woran kann das liegen?
     
  2. asg

    asg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    21.10.2003
    GNARFFF
    Vergesst es
    "Aufspringende Ordner und Fenster" in der Findereinstellung.
    Und ich dachte bis eben das bezieht sich auf eine unnötige, ressourcenfressende animation.
    Man, man....
     
  3. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    tut es auch. Das Aufspringen ist absolut unnötig, um eine Datei in einen Ordner zu werfen. Einfach draufziehen und "fallenlassen" reicht völlig.
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Und was, wenn man etas in einen Unterordner schmeissen möchte?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen