Diskussion Faq/Sinnvolle Automator Aktionen

Dieses Thema im Forum "Scripting und Automatisierung" wurde erstellt von FrediFredsen, 19.05.2005.

  1. FrediFredsen

    FrediFredsen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.11.2004
    So, ich möchte in den FAQs eine Liste mit sinnvollen Automator abläufen erstelllen. Jeder, der praktische Aktionen damit erstellt hat möge diese dann dort veröffentlichen.

    Damit das ganze durch Diskussionen nicht an Übersichtlichkeit verliert fände ich es gut die Diskussion nach hier zu verschieben.

    Wenn sich auch zukünftige Poster an die Nummerierung halten, kann durch die Angabe der Nummer auch hoffentlich gut geholfen werden.
     
  2. FrediFredsen

    FrediFredsen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.11.2004
    Problem: Automator braucht sehr lange um Dateien zu iTunes oder iPhoto hinzuzufügen!

    In der FAQ zu Automator-Abläufen war dazu eine Frage.

    Bei mir tritt das Problem auch auf und zwar wenn ich die Aktionen "Dateien zur Wiedergabeliste hinzufügen" und "Dateien zu iPhhoto hinzufügen" einsetze, dann dreht sich der Sat1 ball ziemlich lange.
    Automator greift dann auf die besagten Programme zu und es dauert ewig, bis er fertig ist, die Bibliotheken der einzelnen Programme darzustellen.
    Ich schätze, dass da noch nachgebessert werden muss!

    Damit Arbeitsabläufe trotzdem funktionieren, muss man einmal Geduld beweisen. Dann einfach auf "Neue Wiedergabeliste / Album" gehen und einen Namen vergeben. Wenn man das ganze dann als Programm/Plugin speichert, dann tritt dieser Effekt aber nicht mehr auf.

    Ich hoffe das hilft erstmal weiter....
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2005
  3. Roland O.

    Roland O. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    14.03.2005
    Schon wieder das gleiche Problem, beim Umbenennen werden die Quelldaten umbenannt und damit für iPhoto nicht mehr brauchbar.

    Die Quelldaten sollen unberührt bleiben, nur die zu kopierende Daten sollen umbenannt werden.
     
  4. FrediFredsen

    FrediFredsen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.11.2004
    Ich habe es gerade noch mal probiert und bei mir funktioniert das wunderbar. Bei mir bleiben die Ausgangsobjekte unverändert und die neuen werden kopiert und umbenannt. Kontrollier noch mal, ob du wirklich die Sachen kopierst vorher und dann umbenennst...
     
  5. Roland O.

    Roland O. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    14.03.2005
    ->Kontrollier noch mal, ob du wirklich die Sachen kopierst vorher und dann umbenennst...

    :) Und genau das geht bei mir und wahrscheinlich bei zig anderen auch nicht.

    Ich kann in meinem Fall die Daten nicht vorher kopieren, da importierte Bilder aus einer Digitalkamera idR. mit der Endung " 0001 " in den Ordner " iPhoto Library " gespeichert werden, deshalb werden so viele Unterordner angelegt beim Import mit iPhoto, in meiner " iPhoto Library " befinden sich 54 verschiedene Bilder mit der Bezeichnung "IMG_0001.jpg" in verschiedenen Unterordnern, da 54 mal Bilder von der Digitalkamera importiert wurde, beim Versuch alle "IMG_0001.jpg" Bilder mit Automator aus dem Ordner " iPhoto Library " in einen neuen Ordner auf dem Schreibtisch zu kopieren, wurde tatsächlich nur ein einziges Bild von den 54 kopiert ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2005
  6. FrediFredsen

    FrediFredsen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.11.2004
    So, ich habe mir noch mal ein paar Gedanken gemacht und ein vergleichbares Testszenario erstellt.
    Das Szenario sieht so aus:
    Ein Ordner X mit Unterordnern.
    Im Ordner X gibt es zwei Dateien: 001 und 002.
    Dann gibt es in 3 Unterordnern jeweils auch diese beiden Dateien.
    // Dies soll in etwa deine Library simulieren, mit Ordnern, in denen exakt gleich benannte Dokumente/Fotos sind

    So:
    - Angegebene Finder Objekte abfragen
    - Finder Objekte kopieren (zur Sicherheit Backup in einen Ordner irgendwo)
    - Angegebene Finder Objekte abfragen (diesmal den Backup-Ordner s.o.)
    - OrdnerInhalt abfragen -> für jeden Unterordner
    - Umbenennen
    - Angegebene Finder Objekte abfragen (backup-Ordner)
    - OrdnerInhalt abfragen -> für jeden Unterordner
    - Finder Objekte bewegen

    Bei mir, mit dem oben skizzierten Szenario, funktioniert es jetzt so. Die Dateien werden erst gesichert, dann in der alten Struktur umbenannt, dann nochmals abgefragt und komplett in einen neuen Ordner gespeichert. Dies funktioniert fortlaufend. Ich habe dann mehrere DAteien der Form 0x-001 bzw. 0x-002 und alle noch mir ihrem Inhalt.


    Wenn das immer noch nicht klappt einfach melden...
     
  7. ratpoison

    ratpoison MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2004
    Kann jemand ein gutes Grundtutorial für den Automator empfehlen (Web oder Buchform). Interessante Sache, die ich gerne produktiver nutzen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2005
  8. kontext

    kontext MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.03.2004
    automatorworld.com - ziemlich umfangreich, hilfreiches forum.
     
  9. StDt

    StDt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    24.04.2005
    Wie bekomme ich es denn hin, dass bei der Suche nach bestimmten Dateien die Ordnerstruktur beibehalten wird?

    Ich will nämlich alle mp4 Dateien meine iTunes Library sichern. Aber bitte mit der bestehenden Ordnerstruktur! Das klappt leider nicht.

    Ich habe folgendes versucht:

    1. Bestätigung verlangen (ist nicht unbedingt notwendig)
    2. Finder Objekte suchen : Ort (iTunes Music) mit "Suffix ist m4p"
    3. Ordnerinhalt abfragen (Für jeden gefundenen Unterordner wiederholen)
    4. Angegebene Finder Objekte abfragen (brauche ich das überhaupt?)
    5. CD/DVD brennen

    Die Sicherung funktioniert, nur sind alle Dateien ohne Ordnerstruktur auf der CD. Ich hätte die Ordnerstruktur aber gerne auf der CD und die entsprechenden m4p Dateien in den Ordnern.

    Außerdem kann man bestimmt den Ablauf optimieren....
     
  10. StDt

    StDt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    24.04.2005
    Up.

    Hat keiner eine Lösung?

    Es sollen alle m4p Dateien der iTunes Library gesichert werden. Nur die m4p Dateien, nicht die mp3 Dateien. Die bestehende Ordnerstruktur (Artist, CD-Titel) soll mit gesichert werden!

    Das klappt aber leider bisher nicht.
     

Diese Seite empfehlen