Dilemma: MacBook oder MacBook Pro?

Diskutiere mit über: Dilemma: MacBook oder MacBook Pro? im MacBook Forum

  1. sw1002

    sw1002 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.01.2006
    Liebe Apple Gemeinde.
    Als lang wartender Switcher, wollte ich eigentlich schon am 10. Jan. auf den Bestellen knopf drücken, aber ich habe mal abgewartet. Dann kam noch das 17" MBP und jetzt das wunderbare 13" MB... nun habe ich ein echtes dilemma und suche Euren Rat.

    Mein Profil:

    20% Messaging /Mail, Chat/
    40% Surfen
    15% Office
    30% iLife Suite (Photo, DVD, Movie) evtl auch Photoshop.
    0,001% Spiele
    5% Windows

    Ich wollte das Gerät als ersatz meines bisherigen Arbeitsplatzes unter WIndooof nutzen.
    Auf jeden fall wollte ich egal in welches Gerät eine 120GB HDD und die 2GB Ram drinhaben.

    In der konfig bezahle ich für das MB 1680,-EUR incl 3 Jahre Support und für das 17" MBP 2700,- also rund 1000 EUR differenz.
    Nun, was solls, ich bin eigentlich nicht soo oft unterwegs, habe aber zu Hause einen 19" tft (bald evtl. 24") stehen der am MB oder MBP laufen würde, ebenso ext. Tastatur und Maus.
    Das 17" war für mich wegen Screengröße sekundär, primär wg dem DL Brenner und FW 800 interessant, nun sind 1000 EUR dafür aber relativ happig.

    Meine Fragen:
    - Eure ehrliche Meinung, welches würdet ihr mir raten?
    - Macht sich bei Office oder Bildbearbeitung die fehlende echte Grafikkarte effektiv bemerkbar?
    - Ich wollte ein totalersatz, werde ich damit glücklich wenn ich mir das MB kaufe (FW800 hab ich noch nix und express card denk ich nicht dass ich je was brauchen werde, wie PCMCIA beim PC habe ich auch nie was dringehabt).

    Vielen Dank für Eure Hilfe !

    Gruß
    sw1002
     
  2. macbett

    macbett MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    01.09.2005
    macbook reicht. nen externen dl brenner für < 100 euro dazu (ich hab lacie/porsche - läuft prima) und gut is. mit etwas geschick kannst du dir die platte selbst einbauen (anleitung bald bei ifixit.com). ram kauft man auch nicht bei apple. ist 5 minuten arbeit nen riegel (zb von dsp-memory.de) zuzustecken. nun rechne nochmal ... ;)

    :) grüsse!
     
  3. ghost-note

    ghost-note MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.05.2006
    Wo bitte bezahlst du 1680 Euro für das MB in der Konfiguration inklusive 3 Jahre Support?
    Ich würde dir das MBP 15,4" empfehlen. Bei Apple on Campus gibts das inklusive 3 Jahren Support für 1874 Euro. Vielleicht wird es dort auch morgen noch billiger, da die Preise ja nun angepasst wurden. Hier hättest du jedoch lediglich 512MB RAM und eine 80 GB Platte, aber ein ALU Gehäuse. Wenn du dich schon zwischen 13,3" und 17" entscheiden möchtest, stellen doch 15,4" den besten Kompromiss dar.
     
  4. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.07.2005
    Also, ich hab auch echt mit dem Gedanken gespielt jetzt just noch n paar überschüssige Sachen zu verkaufen um mir ein MB zu leisten aber jetzt mal ehrlich, die Graka ist mal nicht der Burner und ich gehe mal stark davon aus, dass das gleich bei dem nächsten Update ausgemerzt werden wird...
    Das ist doch ein Witz!!!

    MfG
    Qsan
     
  5. macbett

    macbett MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    01.09.2005
    für studenten.
     
  6. rz70

    rz70 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    66
    Registriert seit:
    02.02.2004
    Das ist ein Einsteigernotebook. Nicht mehr und nicht weniger. Da wird auch in der nächsten Revision keine richtige Grafikkarte drin sein. Die jetzige Intel ist doch besser als die alte iBook Grafik. Ich weiß manchmal nicht was Ihr wollt.

    Zum Thema:
    Das MacBook wird vollkommen reichen. Ich sehe rein gar nichts was für ein MacBook Pro spricht in deinem Fall.

    Gruß
    Richard
     
  7. ghost-note

    ghost-note MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.05.2006
    Ähm, ja natürlich. Aber irgendwie kennt doch jeder von uns einen...
     
  8. DNAcracker

    DNAcracker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.05.2006
    Weil du ja auch ein bischen Film bearbeiten willst, würd ich dir vorschlagen, zu dem MBP zu greifen! Da geht wenigstens was weiter...
     
  9. dachief

    dachief MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    03.05.2004
    Ich würde dir auch zum Macbook raten. Stand heute auch kurz vor dieser Frage habe mich aber dann allerdings für das 15" Macbook Pro entschieden weil ich einfach keine Lust auf die shared-grafik habe und zudem mit meinem 12" Ibook unterwegs nicht mehr zurechtkomme (Flash Pro 8, Fireworks und Filemaker machen einfach keinen Spaß auf 12") wodurch das Macbook schonmal ausfällt bedingt durch das 13" Display.

    Ich würde mir aber an deiner Stelle mal das kleine Macbook Pro ansehen mit 2Ghz. hat einen sehr guten Bildschirm, ist definitiv portabler als das 17" Modell was ja mehr als Desktop-Replacement gedacht ist und kostet im Endeffekt als Studi 400 Euro mehr als das große Macbook "Black".

    Für deine Ansprüche reicht aber mit Sicherheit das normale Macbook (das kleinste würde ich allerdings nicht empfehlen) da Faktoren wie grafikkarte oder auch Display wohl sekundär sind. Das mit der 120GB Festplatte würde ich mir aber nochmal durch den Kopf gehen lassen. Was Apple da haben möchte finde ich ziemlich heftig und ich würde eher den Mittelweg aus 100GB und einer externen Platte wählen die man einfach zu hause anschließen kann wenn man sie braucht.

    FW 800 kann man meiner Meinung nach vernachlässigen außer man betreibt wirklich jeden tag Videoschnitt (das Macbook wurde sich dann aber eh diwsqualifizieren wegen des Displays und der shared-Grafik). Der DL-brenner ist in meinen Augen auch mehr spielerei als alles andere. Wer brennt schon eine DVD 9 unterwegs ? Da kann man lieber ein Image anlegen und dann später auf einen externen Brenner zurückgreifen der auch für ca. 100 zu bekommen ist und dazu auch noch schneller sein dürfte.

    Einen wirklichen Totalersatz kannst du aber eh nur mit einem externen Display erzielen (wobei ein Totalersatz durch notebook bei mir undekbar ist weil ein Notebook in meinen Augen immer Zweitcomputer ist und der Totalersatz auch schnell mal teuer werden kann wenn man auch portabel bleiben möchte ohne auf Features zu verzichten). Wenn dann noch ein externes Display anschließt (gibt da ein nettes 20" WS-Modell von Benq für ca. 400 euro oder auch bei Dell im Moment das 20" Widescreen Display mit 30% Rabatt (Panel identisch mit dem des 20" CD)) ist das in Kombination mit dem Macbook aber sicherlich eine ganz gute kombo.

    Für 1000 euro bekommt man ja schon beinahe einen 17" Intel Imac und bei dir sehe ich nach dem oben genannten Profil keinen wirklichen Bedarf bezüglich des MBP. Spar lieber das Geld und kauf ein vernünftiges Display.
     
  10. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.737
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    2.148
    Registriert seit:
    19.11.2003
    was für eine qualifizierte Aussage :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dilemma MacBook oder Forum Datum
MacBook Air schaltet nach wenigen Minuten/Sekunden plötzlich aus?! MacBook Vor einem Moment
Macbook 12 - Eure Erfahrungen sind gefragt! MacBook Vor 10 Minuten
(Macbook Pro Mid-2012) Grafik Fehler und Absturz MacBook Heute um 03:10 Uhr
Hilfe mein MacBook spinnt MacBook Gestern um 22:03 Uhr
MacBook Pro 13" 2015 oder 2016 ?? MacBook Gestern um 22:02 Uhr

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche