Digitalkamera und Imoprt der Bilder

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von krzyz, 10.12.2003.

  1. krzyz

    krzyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Hallo!

    Mich interessiert folgendes. Wenn man eine digitale Kamera an den iMac (Panther) anschließt , so besteht die Möglichkeit die Bilder iPhoto zu importieren. Oder mit einem Originalprogramm, das mit der kamera geliefert wird. Nun stelle ich mir die Frage, was besser ist. Denn ich weiß nicht, inwieweit die Bilder während des Imports durch iPhoto verändert werden.

    Was meint Ihr dazu?

    Vielen Dank!

    gruß
    krzyz
     
  2. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    10.06.2003
    Also eine Veränderung hab ich nicht bemerkt. Habe eine Canon PowerShot S45.
    Ich bleibe bei iPhoto. Ist irgendwie übersichtlicher und schneller. Und ich erspar mir die Software auf meinem iBook.
    Und Qualitätsmäßig werden die Fotos wohl nicht verändert. Hab Personen mit meiner Kamera aufgenommen und Plakate drucken lassen (A3 und A0).
    Wurden natürlich in Photoshop bearbeitet aber ansonsten...
     
  3. Ich halte das Programm Digitale Bilder (liegt im Programm-Ordner) für sinnvoller, da ich zum Einlesen ein Bildprogramm für überflüssig halte (und Digitale Bilder schneller ist).
     
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    iPhoto bewahrt immer die original importierte JPEG-Datei. Du kannst jederzeit (auch später) ein nachbearbeitetes Bild (womit auch immer) wieder in den Originalzustand versetzen.

    No.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen