Die perfekte Textverarbeitung - was muss sie können?

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von mj, 09.09.2006.

  1. mj

    mj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Angeregt durch eine Diskussion im Mellel-Forum über die Zukunft von Mellel habe ich mir ein paar Gedanken gemacht um die Funktion und Aufgabe einer modernen Textverarbeitung. Da Interessen und Anforderungen sehr unterschiedlich sind würde mich mal interessieren, was für euch die perfekte Textverarbeitung ausmachen würde.
    Dabei bitte keine Kommentare wie "Word ist perfekt" oder "LaTeX kann das doch alles". Mir geht es wirklich rein um eine Liste an Forderungen die an eine moderne Textverarbeitung gestellt werden, von einfachen Dingen wie WYSIWYG bis zu komplexen wie Querverweisen oder dynamischen Tabellen.

    Also, was muss eine Textverarbeitung alles können, damit sie in euren Augen perfekt ist?
     
  2. Ein absolutes Muss ist die unproblematische Komptibilität zu Word, bzw doc-Dokumenten!
     
  3. compifrank

    compifrank MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    09.01.2003
    Für mich:

    1. Einfache Bedienbarkeit
    2. Vorlagen
    3. Einfache Grafikeinbindung
    4. WYSIWYG
     
  4. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Einfache Grafikeinbindung ist ganz wichtig, das können so manche Lösungen heute noch nicht.


    Frank T.
     
  5. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    22.10.2005
    • Schnelligkeit
    • Vollständige Unicode-Unterstützung
    • Stabilität
    • Intelligenter Index & Inhaltsverzeichnis
    • Kein Binärformat der Dokumente
    • Stufenlose Formatierung (Text, Graphik) inkl. Vorschau
    • Seitenmaster
    • Anzeige der Schrift-Tastaturbelegung
    • Tabellen & Graphiken frei verschiebbar
    • Schnelligkeit
     
  6. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.476
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Ganz simpel, was ich als Profi für die Weiterverarbeitung
    verlange. Die Möglichkeiten von Word gepaart mit den
    Finessen von QuarkXPress und InDesign.
     
  7. Kajover

    Kajover MacUser Mitglied

    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.11.2004
    Mir gefällt persönlich das Endprodukt von LaTeX extrem gut. Es kommt professioneller rüber als zB ein Worddokument. (Inhaltsverzeichnis, Bildtext)
    Perfekt wäre allerdings Mellel - also GUI -, das so schöne Dokumente wie LaTeX erzeugt^
    (Gibt es solche Vorlagen? :p)
     
  8. Tristam Brandy

    Tristam Brandy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    13.02.2006
    Aha. Wirst du uns diese Gedanken auch mitteilen, oder wartest du noch, bis die Patentanträge bewilligt werden?
     
  9. Jooohn

    Jooohn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.08.2006
    wie is das eigentlich.. hab mir iwork06 zugelegt und wollte fragen ob ich um z.b. word dateien zu bearbeite auch noch was andres brauche? hatte bis jetzt nicht die gelegenheit ds zu testen, da mein book recht neu ist und ich das noch nie gebraucht habe..

    wenn ich so höre was ihr alles benutzt.. oO QuarkXPress? wiebitte? kann man das essen? xD
     
  10. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.476
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005

    QuarkXpress ist ein Layout-Programm, welches dazu
    bestens geeignet ist, chaotische Textprogramm-Dateien,
    z.B. u.U. aus Word, mit viel Aufwand in ein ansehliches,
    für jeden verständliches und optisches akzeptables
    Aussehen zu verwandeln!
     
Die Seite wird geladen...