Die Fujifim F30 bekommt endlich eine große Schwester - die S6500fd

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von An-Jay, 08.09.2006.

  1. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Bin gestern mehr oder weniger per Zufall auf die Fuji S6500fd gestoßen und wollte es euch nicht vorenthalten, falls ihr nicht schon von ihrer Vorstellung Wind bekommen habt.

    Um was geht es?
    Nun, wie ihr vielleicht wisst, bieten die Fuji F10/F11/F30 mit ihrem SuperCCD-Sensor eine für Kompaktkameras absolut konkurrenzlose Bildqualität in hohen ISO-Empfindlichkeiten, die teilweise sogar mit DSLRs mithalten kann.

    Genau diesen Sensor pflanzt Fuji ab Oktober endlich in eine "Prosumer", nähmlich die S6500fd, mit einen interessanten Brennweitenbereich (28 - 300mm), vielen manuellen Einstellmöglichkeiten und einem Gehäuse, welches ein wenig DSLR-Feeling verbreitet.

    Ich freue mich jedenfalls sehr drauf. Habe zur Zeit die F11 und bin absolut zufrieden. In manchen Situationen hätte ich jedoch gerne mehr (mehr Brennweite, einen Sucher, Filtergewinde, RAW). Eine DSLR möchte ich jedoch erstmal nicht haben.

    Meiner Meinung nach könnte das die ideale Kamera für all diejenigen werden, für die eine Kompakte zu wenig, eine DSLR aber zu viel ist.
     
  2. mmmh, klingt nice

    wie teuer die wohl werden wird ?
     
  3. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Ich will endlich den F10/F11/F30 Chip in einer echten DSLR. Das wäre DIE Kamera schlechthin.
     
  4. die Fuji S6500fd wird doch sicherlich auf der photokina zu bestaunen sein


    was schätzt ihr für den preis der Fuji S6500fd

    ähnlich der sony r1 ?
    also deutlich über 500 ?
     
  5. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    die Fuji S3Pro ist ja richtig im Preis gefallen. Deutet evtl. auf einen baldigen Nachfolger hin...

    Zum Preis: die Ecke um 400€ würde Sinn machen. Viel mehr darf es nicht werden...
     
  6. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Mal sehen. Ich werde am 30.09. auf der Photokina sein. Vielleicht stellt da Fuji ja sogar eine DSLR vor (was aber eher unwahrscheinlich ist).

    Ich selber habe die F10 und kann mich nur sehr schwer von ihr trennen (die Olympus E-500/E-330 soll der Nachfolger werden).

    Der Chip der F10/F11/F30 ist imho einer der besten Chips auf dem Kameramarkt. Sie wären blöd das nicht auszunutzen. Und wenn sie den Chip verkaufen würden wäre es auch egal. Die S6500fd wäre wirklich interessant. Für 400 - 500 Euro wäre die SOFORT gekauft!

    Es wäre noch interessant ob es für das Objektiv Pol- bzw. Graufilter geben wird.
     
  7. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Gewinde ist IMHO vorhanden, hatte die produkt-PDF bis vor kurzem noch auf dem Desktop...
     
  8. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Hmmmmm, dann wäre die Kamera wirklich interessant. Gut, man ist nicht so flexibel wie bei einer richtigen DSLR aber der Brennweitenbereich von 28 - 300mm ist auch gut ausreichend denke ich.

    http://www.digitalkamera.de/kameras/Fujifilm/FinePix_S6500fd.asp

    Filtergewinde ist vorhanden. Stellt sich halt die Frage wie die Kamera sich im Makrobereich schlägt. Da ich doch ziemlich viele Makros mache bräuchte ich die Makrofähigkeit schon. Die "Naheinstellgrenze" liegt (sofern ich das da richtig rauslese) bei 10cm im Weitwinkel und 90cm im Telebereich. Aber das liest sich wie Kraut und Rüben.

    Eine manuelle Blendenwahl scheint es aber auch bei der Kamera nicht zu geben, oder habe ich das überlesen?
     
  9. An-Jay

    An-Jay Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    10.06.2004
    Bei der Blendenwahl bin ich jetzt zu faul zu suchen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die S6500fd dieses Feature nicht hat, wenn es bereits meine F11 kann.

    Zum Thema DSLR: Ich hatte mal zwei Wochen lang eine Nikon D50. Tolle Cam, hat echt Spaß gemacht. Außerdem könnte ich problemlos leihweise über eine große Palette an Nikon-Linsen verfügen. Trotzdem hab ich es gelassen...

    ... "Für eine DSLR muss man bereit sein" habe ich mal irgendwo gelesen. Das habe ich auch gemerkt und ich bin es irgendwie noch nicht.

    Außerdem will ich nicht auf die Video-Funktion verzichten. Hier und da ein Filmchen ist bei Shootings immer das Salz in der Suppe :D

    Ich glaub, die S6500fd wird was... :D
     
  10. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Naja, die Blendenwahl bei den Kompaktknipsen soll ja angeblich nicht so das Wahre sein.

    Ich hatte hier eine Zeit lang eine Olympus E-1 und ich muss sagen: Es gehört einiges dazu mit einer DSLR zu fotografieren. Allerdings ist mir eines sehr schnell aufgefallen: Mit der F10 war ich schnell in der Umsetzung meiner Ideen am Ende der Technik. Die Bilder waren allerdings toll. Mit der E-1 konnte ich endlich die Bilder so machen wie ICH wollte, allerdings waren die qualitativ durch mangelndes Verständnis der Technik nicht so gut.

    Deswegen: Fotografieren mit einer DSLR kann man lernen und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit einer Knipse macht man zwar immer qualitativ gute Bilder aber das "künstlerische" daran bleibt aussen vor.

    Sollte die S6500fd ein Kompromiss zwischen Möglichkeiten und Qualität sein wäre sie eine Überlegung wert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen