Die ersten Wochen Mac mini - Ein kleines Fazit

Diskutiere mit über: Die ersten Wochen Mac mini - Ein kleines Fazit im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Larsen2k4

    Larsen2k4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    186
    Registriert seit:
    19.10.2004
    Nach den ersten Wochen Mac mini wollte ich einmal ein kleines Fazit loswerden :)

    Ich kaufte, in Anwesenheit meines Vaters (seine Kreditkarte :D), den „mittleren“ Mini und wollte ursprünglich gleich 1 GB mitbestellen. Doch nach einem schnellen Preisvergleich war klar: Nein, RAM kommt irgendwann mal extra ;).
    Und dann hieß es warten, bis dann eines schönen Tages der UPS-Bote klingelte...

    Das Auspacken

    Ich fragte mich bisher immer, zurückdenkend an meine Kindheit und das Geschenke auspacken unterm Weihnachtsbaum, wie lange man sich eigentlich an dem Auspacken aufhalten kann und was so faszinierend an den Apple Verpackungen ist.
    Doch als ich den kleinen Karton dann vor mir stehen hatte und schon über den Tragegriff begeistert war (schließlich ist der ja auch bezahlt, also gleich mit drüber freuen :D), ging es erst richtig los.
    An die aktuellen Außentemperaturen denkend, war mir klar, dass ich mir Zeit lassen konnte, weil der kleine es mir wohl nicht danken würde direkt eingeschaltet zu werden :D.
    Das erste was mir beim Öffnen ins Auge fällt, ist eine kleine Pappbox mit der Aufschrift „Designed by Apple in California“. Diese entpuppt sich dann als kleine Mappe mit Garantiebeleg, Software und Bedienungsanleitung.
    Darunter fand ich dann, nach Entfernung der ersten Styroporschicht, den Mac mini. Fein eingepackt in Antistatikfolie. Der Blick meiner mich beobachtenden Eltern drückte so was wie „Na schön, das externe CD Laufwerk. Und wo ist der Rechner?“ aus. Doch außer einem VGA Adapter und einem weiteren Objekt, das fast ebenso groß (oder klein) wie der Mini ist und sich als Netzteil entpuppt, kam da kein Rechner mehr.

    Der erste Start

    Eine Stunde lang stand der Mini nun unangetastet auf meinem Schreibtisch. Die Heizung im Zimmer war voll aufdreht, um den kleinen vorsichtig aber doch zügig auf „Starttemperatur“ zu bringen. Dann war ich zu nervös geworden, als dass ich noch hätte länger warten können.
    Der Druck auf den Startknopf...
    Die kleine weiße Betriebsleuchte blinkt auf, man hört kurz das ruhige Andrehen der Festplatte und erschrickt durch ein lautes GOOONG!, welches gleich wieder zu einem Freudenschrei führt :D
    Dann 3 Sekunden später erscheint der graue Apfel und man hört weiterhin, außer dem leisen Festplattengeräusch nichts weiter vom Mini.
    Alleine der Einrichtungsassistent ist schon eine Freude. Nach dem Willkommens-Video und der Sprachauswahl überraschte mich der Mac erneut. An welchem WLAN Netzwerk ich mich denn anmelden möchte. Und tatsächlich hatte er sofort meinen WLAN Router gefunden und schon markiert stand in der Liste „Home“. Genial!
    Nach ein paar ersten Klicks durch OS X ging es dann ans Eingemachte. Per Crossoverkabel alle Dokumente usw. vom PC auf den Mini. Auch hier überraschend problemlos. Und nach 2 Stunden Kopieren und Installieren (dank Ad’s hervorragender Programmliste hab ich mir die schönsten Tools schon ein paar Tage vorher geladen ;)) war der Mac komplett einsatzbereit.

    Der Alltag

    Das Leben mit dem Mac ist einfach nur langweilig. Man steht morgens auf, drückt eine Taste und ist genau an dem Punkt angelangt, wo man am Abend zuvor aufgehört hatte. Ohne wenn und aber.
    So komisch es auch klingen mag, aber gerade diese Langeweile ist einfach nur genial. Nun verstehe ich auch den von Steve Jobs immer wieder gesagten Satz „It just works.“ :)
    Man fragt sich nach beendeter Arbeit, wie gleich nach dem Schreiben dieses Berichts, was man jetzt noch mal machen könnte. Defragmentieren? Macht OS X. Virenscanner aktualisieren? Nicht nötig. Registrierung säubern? Die hab ich bis heute nicht gefunden...

    Der Kleine schlägt sich mehr als wacker. Quake 3 als einziges von mir genutztes Spiel läuft top, Videobearbeitung mit iMovie macht eindeutig mehr Spaß als mit den Windows’schen Bordmitteln und Garageband führte mittlerweile zu vielen nächtlichen Sitzungen.
    Sehr überrascht war ich über die Renderingleistung bei Blender. Das gute alte Cadillac-Bild, welches hier immer noch im Forum die Runde macht :D, musste der kleine natürlich auch mal berechnen und schaffte es in genau 3:24,02 Minuten. Natürlich kein Vergleich zu den G5 Leistungen. Bedenke ich aber dabei dass mein 2,4 GHz Athlon 64 mit 1 GB RAM dafür 2:53 benötigte, so ist die Geschwindigkeit des G4s doch um so beachtlicher.

    Fazit

    Ich wollte 1,42 GHz und bekam 1,5 GHz mit mehr VRAM und schnellerer Festplatte. Der Mini ist ein tolles Arbeitsgerät und ich habe meinen PC bisher nicht mehr gestartet (ausser für eine TV Aufnahme). Ich bin mehr als zufrieden und kann den kleinen wirklich jedem ans Herz legen, der nicht gerade extreme Endleistung benötigt.

    Das einzige was mich am Ende dann doch beunruhigt ist die eingebaute Festplatte. Wenn ich durch das Forum blättere, bekomme ich immer wieder zu lesen, wie schlecht Hitachi Platten doch sind und wie fehleranfällig. Wäre schön zu lesen, wenn jemand hier auch einmal positive Hitachi-Erfahrungen geben könnte ;)
     
  2. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.03.2005
    na dann viel spass mit deinem kleinen

    es gibt nen prog namens SMARTreporter das kontrolliert ständig die festplatte im hintergrund und zeigt nen fehler an bevor er entsetht.

    also mein mini läuft seit jetzt 8 Monaten 24h am tag durch und noch keine großen probleme. nur einmal kam die cd nicht mehr raus, aber mit den bekannten mittel spuckte der mini sie dann wieder aus das war alles
     
  3. Larsen2k4

    Larsen2k4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    186
    Registriert seit:
    19.10.2004
    Gehe ich denn recht in der Annahme, dass du auch eine Hitachi drin hast?

    Wenn ja, wäre ich ja schon mal deutlich beruhigter :D
    Werde das Tool gleich mal testen.

    //Nachtrag:

    Also das Log sagt auch nur gutes aus bisher:
    2005-12-25 20:27:59.033 SMARTReporter[2452] ATA Drive: 'Hitachi HTS541080G9AT00' - SMART condition not exceeded, drive OK!

    ;)
     
  4. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    09.11.2004
    :D hehe

    joj, ich werde nie vergessen, wie begeistert ich war, als ich meinen ersten OS X(jetziges iBook) ausgepackt habe, eingeschalten habe, und Röyksopp's "Epple" erklang, ich war entzückt (tolle geräte + tolle musik) :D
     
  5. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.03.2005
    ich kann nichtmal sagen von welchem hersteller meine HD ist aber da ich die erste generation hab geh ich mal davon aus
     
  6. Larsen2k4

    Larsen2k4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    186
    Registriert seit:
    19.10.2004
    Jetzt mach ich dir auch nen Programmvorschlag: System Profiler :D
     
  7. macpausti

    macpausti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.01.2005
    Ja Herzlichen Glückwunsch zu deinem Mini,ich kenne das Gerät auch hat ein Freund von mir,ist sehr leise und schön anzu sehen,ich habe den großen I Mac aber ich muß sagen der Mini hat mir auch gut gefallen,ok zu deiner Festplatte kann ich nichts sagen ich weiß nur das mein Freund soweit keine Probleme hat,ok der hat sich noch eine externe Platte gekauft.Ich finde den Mac Mini eine gute Alternative zu dem I Mac.Was mir noch fehlt ist mein Powerbook ich hoffe Mactrade lässt mich nicht solange warten.
     
  8. Freak76

    Freak76 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.11.2005
    Hallo,

    also ich kann mich da nur anschließen, denn ich habe ja selber seit kurzem den MacMini bei mir im Einsatz und er läuft rund um die Uhr ohne Mucken :D

    Ich hoffe das bald mein neuer Webserver im Betrieb ist damit ich meinen Exchange Server ausschalten kann, denn den Job übernimmt dann mein neuer Linux Webserver im Rechenzentrum :D und ich habe endlich Ruhe in meinem Büro.
     
  9. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.03.2005
    da hab ich schon geschaut aber irgendwie den namen hitatchi nicht gefunden wo steht das?
     
  10. Larsen2k4

    Larsen2k4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    186
    Registriert seit:
    19.10.2004
    Bei Hardware im Unterpunkt ATA ... da sind CD Laufwerk und Festplatte aufgelistet :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ersten Wochen Mac Forum Datum
meine Ersten Schritte mit dem Mac ! Mac Einsteiger und Umsteiger 19.06.2014
Probleme mit dem ersten Mac Mac Einsteiger und Umsteiger 11.04.2014
Ein erstes Hallo und meine ersten Eindrücke nach dem Umstieg Mac Einsteiger und Umsteiger 12.12.2012
Apple ID & App Store: Die ersten Updates mit einer fremden ID gemacht. Mac Einsteiger und Umsteiger 21.03.2012
Dinge die ich an meinem ersten Mac intuitiv nicht begreife Mac Einsteiger und Umsteiger 23.11.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche