Die Anti Apple Story - Die Geschichte eines G5

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von noreason4nothin, 21.07.2005.

  1. noreason4nothin

    noreason4nothin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    10.12.2004
    Hi,

    Ich muss hier jetzt mal meinen Frust niederschreiben den ich mit der Firma Apple erlebt habe...

    Gegen Ende des Jahres 2004 bin ich auf den Geschmack gekommen und dachte mir: "Cool die neuen iMacs...spar und hol dir einen". Gesagt getan. Im Januar kam dann das Paket mit dem iMac an.
    Überfroh packte ich das Ding aus, nur um festzustellen, das es mehrer Pixelfehler besaß. Also direkt den Apple Store angerufen und umtausch eingeleitet...lief auch sehr gut (der neue wurde losgeschickt bevor der alte abgeholt wurde (kam jedoch nicht vor der Abholung an, wie es bei Dell der Fall ist)). Gut...neues Paket, neuer iMac neues Glück. Und was soll ich sagen? iMac ausgepackt und das Äußere angeguckt... Da war mir schon klar, dass ich keinen Pixelcheck mehr machen musste... an der linken Seite prankte ein dicker tiefer Kratzer.

    Wieder den Apple Store angerufen, doch diesmal mit der Bitte auf Geld zurück wegen 14 Tage Garantie.

    Da ich jedoch aufm ersten iMac Gelegenheit hatte Final Cut sowie die ganzen iApps zu testen wollte ich das ganze System nichtmehr missen. Also dachte ich mir: "Spar nochwas und hol dir das Top Modell, das beste was Apple anbietet, und was auch professionell eingesetzt wird". Professionell eingesetzt bedeutet für mich = Kleine bis gar keine Ausfallraten und falls sowas passiert direkte Reperatur mit eventuellem Ersatzgerät.

    Also hab ich etwas gespart und mir den Powermac G5 Dual 2.5 GHZ gekauft, weil ich nur so sichergehen konnte, guten Service sowie dem Preis angemessene Hardware zu erhalten.

    Bei Apple wollte und konnte ich jedoch nicht bestellen (zu teuer..;) deshalb bin ich zu Jessen Lenz gegangen. Nach kurzer Wartezeit wurde der Mac geliefert und ich war glücklich, bis vor ca einem Monat.

    Ich fasse zusammen:Der Mac kam mir Ende Februar ins Haus und ist das damalige Top Modell von Apple...davon erwarte ich einiges, aber vorallem Zuverlässigkeit, die ich scheinbar bei den "i" Produkten von Apple nicht erwarten darf.

    So, was ist vor einem Monat passiert? Morgens vor der Schule noch schnell die Mails gecheckt um anschliessend in den Ruhezustand zu gehen. Dann in der 7ten Stunde ne Freistunde gehabt wo ich noch ein Referat in Keynote 2 vorbereiten musste... Doch was war? Nix war... Der Lüfter gingen an und drehten sich leise (also kein lautes Aufheulen). Bildschirm blieb schwarz. Daraufhin hab ich erstmal nen ForceShutdown gemacht. Stromkabel ab, und PMU Reset (passiert ja automatisch, nach 15 sek Trennung vom Strom). Nix ging mehr...Mac an, Lüfter drehen sich leise, kein Gong, kein Bild.

    Zu alldem kam noch hinzu das ein Schulfilm (ein Projekt das sich über das ganze Jahr hinzog) auf dem Mac befand. Ich hatte klar die 15 Punkte (is ne 1+ also Höchstwertung) sicher, jedoch hatte ich nun keinen Zugriff mehr auf meine Daten und somit auch nicht auf den Film. Glücklicherweise hatte der Lehrer diesen aber ansatzweise schon vorher betrachten können, und wusste somit das unsere Gruppe was vorzuzeigen gehabt hätte. Im Endeffekt hat der Film 14 Punkte bekommen (wobei 15 punkte verdient gewesen wären, wär der Mac nicht abgestürzt und hätte ich ihn beenden können), und ich 15 Punkte. Die andere Leute aus meiner Gruppe haben 14, ich wegen der ganzen Schnittarbeit 15 Punkte erhalten.

    Wie auch immer.. Mac kaputt ab zum MacHändler, der das Gerät annahm.

    Nach einer Woche rief ich dort an um mich zu erkundigen wie weit die Reperatur sei, als Antwort erhielt ich nur dass Apple die Ersatzteile nicht liefern kann (Mainboard und Prozessoren sind zerschossen...ka wie sowas gehen soll...das ding war aus und ging nichtmehr an), zudem würden sie ihr Ladenlokal die ganze nächste Woche umbauen. Ok, da ich nichts ändern konnte wars mir in dem Moment auch egal...auch das es wahrscheinlich noch ne Woche länger dauern würde wegen dem Umbau hat mich nicht gestört. Nach dem Umbau vergingen dann noch weitere 3 Wochen bis heute. Zwischenzeitlich wurden ein neuer Prozessor eingebaut welcher auch wieder direkt kaputt ging, was zur Folge hatte das man wieder auf die Lieferung von Apple warten musste. Nach erneuter Lieferung wurden die Ersatzteile eingebaut, sowie ein Test durchgeführt. Alles OK, ich konnte das Gerät abholen. Zuhause erstmal die Bude aufgeräumt und alle Kabel verlegt und den Mac ans Netzwerk angeschlossen. Meine vorher ausgebaute HDD wieder eingebaut und den Mac gestartet...

    Gut, der Gong...seeeehr gut...Das Bild bleibt schwarz...ok dachte ich das dauert anfangs ja immer etwas bis der graue Apfel kommt. SSSSSSSSSSSS Auf einmal drehen die Lüfter hoch...ForceShutdown. Mit dem Händler telefoniert...Auf empfehlung Hardwaretest reingemacht, Diagnose: Mainboard defekt.

    Jetzt wird das Ding morgen wieder dahingebracht.

    Dem Händler (Namen sag ich absichtlich nicht..is ja auch egal, der kann ja nix dafür) geb ich keine Schuld, aber wie zur Hölle kann Apple es sich leisten, Leuten die ihr Top Modell kaufen und dementsprechend Erwartungen haben und haben MÜSSEN (sei es bezogen auf Leistung oder auf Zuverlässigkeit), so einen Service zuzumuten? Angenommen ich wär ein Geschäftsmann der auf sein Gerät angewiesen, und nicht so steinreich ist (und ich betone nochmal...wir reden hier vom besten was Apple zu bieten hat (Server seinen aussen vor)) das er direkt mal ein par Ersatzgeräte im Büro stehen hat...Was würde ich dann machen? Aufhören zu arbeiten und warten bis Apple das Ding repariert hat? Also dachte ich mir nach 3 Wochen: "Rufste dochmal Apple an und fragst nach dem Ersatzgerät". Nix da...Apple ist für sowas nicht zuständig.

    Wow! Klasse Service! Danke Apple dass ich euch mein Geld was ich mir erspart habe in den Ar*** blase und dann so ne Antwort von euch erhalte. Eine Auskunft wo ich kostenpflichtig ein Gerät leihen könnte hatte die nette Dame am Telefon natürlich auch nicht parat.

    Und ich möchte nochmal sagen...einmal kann es passieren das was kaputt geht, 2 mal eventuell noch, 3 mal auf gar keinen Fall und 4 mal...da würde ich mir als Chef überlegen ob ich mal nicht lieber etwas mehr Kohle in die Qualitätskontrolle stecken würde...

    Jetzt sitze ich hier wieder ohne Mac und darf ihn morgen wieder hinbringen und wieder Jahre auf Apple warten bis die nen Prozessor oder gar ein Mainboard liefern können.

    Das Gerät war gerade mal 4 Monate alt! Und dann sowas? Nein Danke! Ich erwarte von Apple ein neues Gerät (und gerne die Spritkosten für die Fahrten zum Händler). Naja beides sehr utopisch.

    So, das wollte ich jetzt nurmal hier loswerden. Eventuell werd ichs in ein par Wochen mal updaten wenn ich den Mac erneut zurück habe.


    Schreibfehler ignorieren..ich bin gerade nicht in der allerbesten Stimmung um alles erneut zu lesen.

    mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2005
  2. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.978
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Das ist ja ne schöne Geschichte.
    Da arbeiten die meisten jahrzehntelang problemlos mit Apple. Und wenns mal einen erwischt, dann aber gleich richtig...

    Sind übrigens kaum Fehler drin. 15 Punkte ;)
     
  3. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Du arbeitest nicht zufällig bei Dell oder Microsoft?
     
  4. noreason4nothin

    noreason4nothin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    10.12.2004
    Ich arbeite an meinem Abitur ;) Letztes Jahr, dann will ich in Richtung Compositing und 3d Animation gehen.

    Nur weil ich auf die Firma Apple schimpfe (zurecht wie man sagen muss), muss das nicht direkt heißen das ich ein Forumstroll bin der Apple schlecht findet ;). Ich hab eben nur eine positive Erfahrung bei Dell gemacht, dass diese die alte Ware erst abholen wenn die neue schon da ist. Zudem hab ich geschrieben, dass ich das System nichtmehr missen will...Aber funktionieren sollte es schon noch...:(
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2005
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    janpi, lass Andre in Ruhe, der mag die Macs und die Software wirklich und ist einfach nur total gefrustet. Das hat nix mit Bashing zu tun.

    Ausserdem kann ich es verstehen, ich stände ohne G5 auch ganz schön blöd da :(

    Good luck!

    Frank
     
  6. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Schauergeschichte :(

    Tut mir leid für Dich. Ein Freund von mir ist schon seit ewigen Zeiten MU und hatte noch nicht einen einzigen Fehler an seinen Geräten. Alle von hinten bis vorne absolut perfekt.

    Ich selber hatte zwar auch schon Probleme mit Apple aber die waren zum größten Teil auf meine Pingeligkeit zurück zu führen.

    Alles in allem kann ich nur sagen dass dies wohl eines der Mysterien ist, die es normalerweise nicht geben dürfte. Hätten sie den PM gleich komplett getauscht wäre sicher nichts mehr dran gewesen.

    Dumm gelaufen. Sowas gibt es aber bei anderen Firmen genauso. Bei meinem Fujitsu Siemens war zum Beispiel zweimal die Graka kaputt. Und dort gab es auch kein Hol- und Bringservice oder ein Leihgerät. Ich musste zwei Wochen lang mit einer rotzlahmen Graka von meinem Dad arbeiten. Die Reparaturaktionen von den Leuten hier bei uns im Wohnheim sind auch teilweise extremst gruselig. Ich sage nur Acer, Gericom etc. (gut, nicht vergleichbar mit Apple, logisch, aber trotzdem existent).

    Gruß
    Artaxx
     
  7. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Darf ich dir dann einen Tipp geben? Such dir einen Händler in deiner Nähe, such dir ein Gerät aus, lass es dir vorführen (oder nimm gleich ein vorführgerät, so wie ich, weil dann weißt du das es 100% geht) und nimm es dann mit.
     
  8. worshipper

    worshipper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    20.06.2004
    hast du eine apple protection plan abgeschlossen?

    ich glaub damit, bekommt man ein leihgerät solange der eigene in reperatur ist.
     
  9. Amadeus_SBG

    Amadeus_SBG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    29
    MacUser seit:
    16.05.2005
    Oh weia.. sowas wünscht man nicht mal den schlimmsten Feind!
    Frust verständlich. Meine besten Aufmunterungswünsche...
     
  10. noreason4nothin

    noreason4nothin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    10.12.2004
    Hi Frank :)

    Hier is ja das von dir gewünschte Update zu meine Mac ;)

    Nebenbei: Ich hab gerade herausgefunden dass das System startet (also ich kann hören wie Adium connected) allerdings kein Bild kommt. Die Lüfter bleiben auch laut. An der Grafikkarte hab ich auch schonmal rumgedrückt. Naja hat nichts gebracht... Zurück damit. Dann wäre es noch eine Reparatur bis Apple mir ein neues Gerät zuschicken müsste. Laut Techniker muss das Gerät 3 mal in der Reparatur sein. Und so wie ich das hier abschätze könnte es dazu kommen. Mir auch Recht. Hauptsache ein funktionierendes Mac OS X auf dem ich den Film zuende machen kann, und mich bald mit Hilfe des Shake 4 Buchs von Marco Paolini (mit mitgelieferter 30 Tage Demo) in Shake einarbeiten kann (um zu gucken ob ich sowas später wirklich beruflich machen möchte). :)

    mfg
    André
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen