Desktop-Mac für C4D?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Augustiner, 14.11.2006.

  1. Augustiner

    Augustiner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2004
    Hallo zusammen,
    ich werde voraussichtlich im nächsten Jahr anfangen zu studieren (Interior Design) und überlege daher jetzt schonmal wieviel Geld ich voraussichtlich für meinen neuen Rechner benötigen werde.
    Derzeit habe ich ein minimalistischen iBook G4 12" 786 RAM mit 80 GB HD.
    Im Studium werde ich warscheinlich viel mit C4D, bzw. 3DS MAX zu tun haben.
    Ein MacBook Pro kommt nicht in Frage da das Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zum MacPro schlechter ist und ich zudem noch einen (großen) Bildschirm bräuchte.
    Ich hatte an einen MacPro mit 24" Cinema Display gedacht.
    Doch auf was muss ich bei der Konfiguration des MacPros achten?

    Wäre nett, wenn ihr hier mal ein paar Konfigurations-Einstellungen posten könntet, mit denen ich sowohl gut arbeiten kann und die trotzdem preislich nicht ganz so hoch ausfallen (bin ja armer Schüler / Student).

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß
    Augustiner
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Guten Abend Augustiner!

    Als „armer” Student greifst Du aber gewaltig nach
    den Sternen!

    Nur in der Minimal-Konfiguration bist Du ja bereits
    ca. 3500 Euro los. Interior Design heisst ja auch
    Animation: viel Speicher, unbedingt eine zweite
    Festplatte für Backups.

    Was sehr empfehlenswert bei Deinem Studium wäre,
    ein Graphic-Tablett nicht zu klein (A4), da kommt nur
    WACOM in Frage.

    Dann stellt sich die Frage der Programme, ob die vor-
    handenen auch zufriedenstellend auf dem Pro laufen.

    Ich würde Dir, vorausgesetzt, Du musst die Programme
    nicht neu kaufen, empfehlen, einen der letzten G5 zu
    ergattern und dazu ein 30"-Display.

    Willst Du tatsächlich den Pro?

    Gruss Jürgen
     
  3. Augustiner

    Augustiner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2004
    Ja, hatte schon so mit ca. 3.000 - 4.500 Euro gerechnet .. Werde deswegen auch nicht gleich mit dem Studium beginnen können.
    Bin nach dem Abi eh erstmal ca. 9 Monate im Ausland und werde dann noch 3 - 4 Monate für das neue System arbeiten gehen (müssen).
    Habe bereits ein WACOM Intuos3 A3 (aber nur mit Pen, anstatt mit der Koordinatenmaus).
    Würde ich mit 4 GB RAM hinkommen?
    - Was für eine Grafikkarten wäre zu empfehlen?

    Und vor allem: Was spricht gegen den Pro?
     
  4. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Guten Morgen Augustiner,

    gegen Pro spricht nichts, so weit Du die Programme
    in Universal Programmversionen hast oder für den
    Pro Updates günstig erhalten kannst. Durch die neue
    Architektur laufen die alten Programme nicht so, wie
    sie laufen sollen (z.B. Adobe CS).

    Die Fadenkreuzlupe für das WACOM sollte doch an-
    standslos an Stelle des Pen einzusetzen sein.

    Mit 4GB bist Du gut bestückt. Mit Grafikkarten würde ich
    die Suche im Forum benutzen, da gibt es schon reich-
    lich Erfahrungen. Und, wie bereits erwähnt, gleich einen
    grossen Monitor. Du bist schnell verwöhnt, wenn Du
    vom iBook kommst. Oder Du nimmst gleich zwei Moni-
    tore, einen zum Arbeiten, den anderen für die Paletten.

    Den Luxus solltest, wenn möglich, Dir gönnen. Fördert
    den Arbeitsspass ungemein.

    Gruss Jürgen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen