Der Traum der Plattform-Unabhängigkeit ?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von amorph, 15.02.2005.

  1. amorph

    amorph Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Hallo , ich bin erst vor kurzem auf den Mac umgestiegen. Vorher habe ich für einen Kunden eine recht umfangreiche Client-/Server-Applikation unter Windows auf Basis des .NET-Frameworks erstellt. Der Kunde plant nun diese Applikation als Produkt anzubieten. Nachdem ich vom Mac so begeistert bin würde ich natürlich auch gerne eine OS X Version der Applikation erstellen. Nun stellt sich natürlich die Frage nach der Entwicklungsplattform. .NET kann man diesbezüglich ja noch nicht wirklich verwenden ... Mono ist zwar schon sehr beeindruckend aber vor allem im GUI-Bereich noch nicht so weit. Java ist auf allen wesentlichen Plattformen verfügbar , nur leider finde ich die GUI's meist extrem träge und vor allem nicht "nativ" (man kann also meist schon an der GUI erkennen das es sich um eine Java-Applikation handelt) genug.
    Welche Alternativen gibt es denn (wenn es überhaupt welche gibt) ? QT ?
    Hat jemand Erfahrungen mit Softwareentwicklung für mehrere Plattformen gemacht ?
    Muss man die GUI wirklich für jede Plattform gesondert entwickeln ?

    Vielen Dank fürs Lesen und (hoffentlich auch) Beantworten.
    Amorph
     
  2. oglimmer

    oglimmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Plattformunabhängige Entwicklung ist nie "nativ". (Siehe Mozilla, OpenOffice etc., die haben immer ihren eigenen Look)

    Meiner Meinung nach ist Java für viele Bereiche (bei typischen Business Anwendungen würde ich fast sagen "alle Bereiche") eine gute Lösung.

    Dass Java träge ist, hängt von 2 Faktoren ab:

    a) Hardware sollte > 500 MHz und 512 MB RAM sein, da ist aber noch meiner Erfahrung in den meisten Betrieben der Fall

    b) man sollte sich gut mit Swing Programmierung (oder wer's noch etwas nativer haben möchte SWT) auskennen. Was definitiv nichts wird, ist einfach mal eine Swing GUI zusammenprogrammieren. Wenn man sich aber mit Swing auskennt, dann kann man hier wunderschöne, performante GUIs programmieren. Eine Referenzanwendung ist JDiskReport.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  3. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.324
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
  4. amorph

    amorph Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Vielen Dank für die Antworten !

    Zum Thema RealBasic: gibt es da ein paar mit RealBasic erstellte Applikationen die man sich mal ansehen könnte ? Mich würde mal interessieren wie die sich auf den verschiedenen Plattformen "anfühlen".
    Ich muss schon sagen das mir eine Entwicklungsplattform bzw. ein Framework lieber wäre als ein RAD-Tool. Außer RealBasic gibt es da ja auch noch das Omnis-Studio. Aber irgendwie habe ich bei solchen Tools immer ein ungutes Gefühl - vielleicht sind es auch nur Vorurteile. Aber man ist dann eben nicht mehr "Standardkonform" , muss eine neue Sprache lernen und ist auf Gedeih und Verderb auf den Produzenten des Tools angewiesen. Wie gesagt , vielleicht alles nur Vorurteile aber ich finde es schon besser einfach zwischen verschiedenen IDEs (bei Java z.B. Eclipse,JBuilder,IntelliJ,...) wählen zu können und ein fehlendes Feature einfach mal schnell selbst zu programmieren.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Traum Plattform Unabhängigkeit
  1. ruerueka
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    513

Diese Seite empfehlen