Der Mini und die DVD

Diskutiere mit über: Der Mini und die DVD im iMac, Mac Mini Forum

  1. Pillermännchen

    Pillermännchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.04.2006
    Weiß nicht so recht, wie ich hier anfangen soll:
    Soweit ich über den Mini informiert bin, brennt das Superdrive Laufwerk alle DVD Formate.
    Richtig?

    Da ich bisher nur CD´s auf meinem PC gebrannt habe, kenne ich mich da nicht wirklich aus.
    Das die Dinger mit der Endung "RW" wiederbeschreibbar sind, ist klar.
    Aber was hat es mit -R und +R auf sich?
    Hat jemand eine Erklärung oder einen Link?

    Und welche sollte man unter dem Gesichtspunkt, die fertigen Scheiben auch mal auf einem ordinären DVD-Player zu spielen, kaufen?

    Preislich und von der Datenkapazität unterscheiden sich die beiden nicht; eben noch im Mediamarkt geschaut :rolleyes:

    Jens
     
  2. Karijini

    Karijini Gast

    wikipedia.de
     
  3. autolycus

    autolycus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    07.04.2005
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Da bist du nicht richtig informiert.
    DVD-RAM wird beispielsweise nicht beschrieben
    DL-DVDs erst beim Mac mini Core Duo (ob vielleicht bei der G4-silent Revision auch, will ich mal nicht völlig ausschließen. Ich weiß es nicht)

    Sind halt einfach zwei konkurrierende Standards verschiedener Hersteller-(Konsortien). In der Praxis unterstützen alle aktuellen Laufwerke beide Formate, manche Laufwerke DVD+R besser, andere DVD-R. Im Endeffekt funktionieren beide für dich als User "gleich".

    DVD+R ist aber in der Praxis meist technisch etwas voraus, und wird besser unterstützt (höhere Brenngeschwindigkeiten). Dual Layer-DVDs werden von Mac-Laufwerken beispielsweise auch nur in der "Plus"-Version gebrannt.
     
  5. Pillermännchen

    Pillermännchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.04.2006
    Danke,
    und an DL hatte ich jetzt noch gar nicht gedacht.

    Bringt der Einsatz von DL-Rohlingen was oder geht man gegenüber der Singleausführung das Risiko einer geringeren Leseaktzeptanz bei anderen Geräten ein?


    Jens
     
  6. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    im Prinzip ja.
    DL-DVDs sind technisch einfach "komplexer" und fehleranfälliger.

    Note: Wie häufig Probleme tatsächlich vorkommen, weiß ich nicht - habe keine Erfahrungswerte. Auch ist natürlich ein Marken-Dual-Layer-Rohling sicherlich oft einem Noname-Billigst-Single-Layer-Rohling überlegen...
     
  7. Pillermännchen

    Pillermännchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.04.2006
    Danke für Eure Auskünfte. :)


    Jens
     
  8. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.518
    Zustimmungen:
    677
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Zu beachten wäre höchstens noch, daß einige ältere DVD-Player nicht so gut mit +R Rohlingen klarkommen. Hatte bis vor kurzem selbst noch so einen hier. -R, dagegen wurde sogar von meinem alten Yamakawa von 1998 akzeptiert. Also, wenn es geht würde ich immer zu -R greifen. Außerdem hat Apple von Anfang an -R unterstützt und gefördert, Microsoft hat dagegen eindeutig Stellung zu +R bekannt. Somit ist es zusätzlich noch eine Frage der Ehre! :D

    DL hat den Vorteil, daß man halt mehr Daten auf den Rohling bekommt und ist vor allem Beliebt, um ganze Film-DVDs ohne Qualitätseinbußen kopieren zu können. Aber, da die Rohlinge doch noch recht teuer sind und man auch ohne dieses Feature leben kann, es sei denn man muß regelmäßige Backups machen, kann man auch gut ohne DL auskommen.
     
  9. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Also ich würde gerade das Gegenteil tun, und zu DVD+R greifen. ;)
    Auf aktuellen Rechnern wird nämlich das Plus-Format besser unterstützt.

    Dual Layer-Rohling werden nur im Plus-Format gebrannt.
    Für mich ist das keine Frage der Ehre, sondern einer der Praktikabilität.
     
  10. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Mit den von Apple verbauten Brennern! Sollte man dazu sagen.

    Ich bevorzug aber auch + Rohlinge. Habe damit irgendwie bessere Erfahrungen gemacht.
    Und wenn ich die mit meinem Sony DRU700 brenne, sind sie auch auf jeden Fall kompatibler als - Rohlinge.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mini DVD Forum Datum
Mac Mini 2012 mit DVD Drive: Einbau in ein 2010er Gehäuse? iMac, Mac Mini 26.10.2016
Mini wirft OS x DVD wieder aus iMac, Mac Mini 07.03.2016
letzter Mac Mini mit DVD Laufwerk, was ist möglich? iMac, Mac Mini 10.09.2014
Mac Mini OS 10.8.5 Recovery Brennen als DVD Möglich? iMac, Mac Mini 11.03.2014
Welches interne DVD-Laufwerk für MacMini 2.1? iMac, Mac Mini 08.11.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche