Der luuuustige Kennwortspass

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von DerOberst, 01.03.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DerOberst

    DerOberst Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2005
    Zu aller erst mal die kurze Vorgeschichte:
    Ich hab mir im April letzten Jahres ein Powerbook gekauft. Das wiederum dummerweise ne Nacht in meinem Auto liegen lassen und weg war es.
    Dann irgendein Konto geplündert was glaub ich für was ganz anderes gedacht war und mir ein neues gekauft.
    Jetzt, nach fast einem Jahr meldet sich die Polizei und erzählt mir sie hat mein altes Powerbook gefunden. Ich habs grade abgeholt.

    Nun zu meinem Problem: Keine Ahnung woher der Autoknacker Ahnung von Macs hatte, aber er hat ein neues Kennwort beim Start eingestellt. Hab erstmal die OSX-DVD eingelegt um es zurück zu setzen, aaaaaber beim Passwort zurücksetzen kann ich als Ziel nur die DVD und nicht die Festplatte auswählen.
    Komm ich irgendwie drum rum OSX neu drauf zu machen? Denn ich hoffe immer noch das da wenigstens noch ein Teil meiner Daten drauf sind und die wären dann ja weg denk ich mal.
     
  2. Ohrwurm

    Ohrwurm Gast

    aha ,.
     
  3. CharlesT

    CharlesT unregistriert

    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    07.05.2002
    Kannst Du einen weiteren Account mit Adminrechten anlegen?
     
  4. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
  5. DerOberst

    DerOberst Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2005
    @ThomasK Wie kann ich den einen weiteren Admin anlegen?

    @lengsel Oh, das hört sich gut an, so könnte es funktionieren. Muss jetzt nur noch irgendwoher ein Firewirekabel organisieren.

    Weiss jemand woran es liegt das man das Kennwort nicht zurück setzten kann? Der Dieb meines Powerbooks muss es ja auch irgendwie zurück gesetzt haben.
     
  6. atc

    atc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    25.07.2005
    Ohne Dir zu Nahe treten zu wollen, aber das klingt schon etwas abenteuerlich oder?
    ...aber vielleicht liege ich auch falsch und ich bin der Einzige dem das so vorkommt, dann sorry.
     
  7. Napoleon

    Napoleon Gast


    Nun, solange die Unschuldsvermutung in diesem Land noch gilt, sollten wir uns daran halten. Sie ist ein hohes Gut, oder? Wem die Sache spanisch vorkommt, der sollte die Anfrage einfach ignorieren. Vermutungen sind anrüchig und bringen schnell Mißtöne auf, die nicht sein müssen.

    Einen pfleglichen Umgang miteinander wünscht Napoleon.
     
  8. DerOberst

    DerOberst Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2005
    hehe nein, das KLINGT abenteuerlich. Ich hab mich schon gefragt wann der erste sowas sagt. Hab mich auch schon gefragt wie ich die Geschichte beweisen soll? Man will ja auch nicht unbedingt irgendjemandem helfen der den Laptop seines Bruders oder vielleicht grade einen geklauten Laptop zu knacken versucht.
    Reicht es wenn ich ein Foto von dem alten, also dem geklauten Laptop mit einem halb abgekratzten Aufkleber der Dienststelle hier rein stelle? Mir fällt sonst nicht ein wie ich beweisen kann das ich wirklich nur versuche meinen eigenen Laptop wieder herzustellen.

    @Napoleon Nee, finds schon in Ordnung, ich weiss ja selbst wie sich das anhört. Denn:
    1.Wie hoch ist die Warscheinlichkeit sein geklautes Powerbook nach fast einem Jahr wieder zu bekommen und
    2.Wie hoch ist dann noch die Warscheinlichkeit das der Dieb sich noch so gut mit Macs auskennt um mein Kennwort zu löschen und ein neues einzufügen.

    Aber dennoch: Wie dumm müsste ich sein mir so eine abenteuerliche Geschichte auszudenken für eine schon relativ simple Frage?
     
  9. atc

    atc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.807
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    25.07.2005
    ....und genau aus diesem Grund steht am Ende des postings deutlich "..wenn...dann sorry! " ;)
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Das Problem mit solchen Fragen ist, dass selbst wenn der Fragende ein durchaus berechtigtes Interesse an einer Lösung haben kann (prüfen kann das hier ohnehin keiner), die Antworten hier auch genau von solchen Kammeraden gefunden werden können, die nachts xBooks aus Autos klauen.

    Bitte habt daher Verständnis, wenn ich diesen Thread schließe, auch wenn ich keine übermaßigen Zweifel an Deiner Geschichte habe, DerOberst.
    Ggf. kannst Du Dich gerne per PN an mich wenden, dann finden wir evtl. noch eine Lösung für Dich.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen