Datenvorbereitung

Diskutiere mit über: Datenvorbereitung im Drucktechnik Forum

  1. tucholdi

    tucholdi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2003
    Wie weit bereitet Ihr die Daten für Druckereien vor.

    Meine Druckerei setzt voraus, daß ich die Daten, z.B. Visitenkarten (10 Sorten),
    schon genau im richtigen Nutzen für die Formen etc. anlege.

    Ist das in der Branche so üblich, auch wenn fast jede Druckerei ihre eigene
    "Suppe" kocht !?!?

    Wie ist Eure Erfahung?
     
  2. gnulp

    gnulp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.02.2005
    Hi, das ist wohl verschieden. Meine Druckerei baut die selbst auf einen Nutzen. Ich liefer denen immer ein eps. Manchmal wenn es billig sein soll (flyer wire) gibt's ein pdf.
     
  3. hoffMan666

    hoffMan666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.07.2003
    Hi,

    ich kann aus der Perspektive der Druckerei sprechen.

    Wir haben am liebesten PDF und Einzelseiten/formate. Keine Nutzen, keine ausgeschossenen Doppelseiten, etc.

    Der Grund für diese Dinge liegt meist im Workflow. Da unsere Ausschießsoftware mit PDFs arbeitet und die Bogenmontage übernimmt, ist es für uns am einfachsten und für den Kunden am günstigsten wenn die Daten wie oben besprochen angeliefert werden. Zumal PDF mittlerweile so verbreitet und auch sicher ist, daß man das durchaus so machen kann.

    Es gibt aber noch jede Menge andere Workflowsysteme am Markt, die können vielleicht kein PDF interpretieren, dann wollen die Druckereien eben PostScript- oder EPS-Daten.

    Am besten ihr kommt mit euren ganzen Drucksachen zu uns :)
    Da seid ihr am besten aufgehoben :))

    Gruß
    hoffMan
     
  4. tucholdi

    tucholdi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2003
    ...das witzige ist aber folgendes:

    Die Druckerei kann mit PDF's überhaupt nichts anfangen!

    Die können das EPS nur in Xpress platzieren und dann die Farbauszüge
    ausbelichten.

    Der Belichter kann keine PDF's verarbeiten, da nicht kompatibel
    (Angeblich kann der Belcihter, eine Uralte Kiste, nur PS Level 1)

    Offene Dateien wünschen die immer als Freehand 8.

    Über weitere Meinungen würde ich mich freuen!

    Danke
     
  5. roughmaxx

    roughmaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    09.12.2003
    Hallo,

    also ich arbeite jetzt schon seit ca. 10 Jahren in der Branche, sowohl in Druckereien als auch in Agenturen; z.Zt in ner InHouse-Agentur in der wir für ca. 12 - 15 verschiedene Druckereien und Belichter die Daten druckfertig aufbereiten..... Aber in der Form dass ich die Daten im richtigen Nutzen vorbereiten soll, ist mir eigentlich noch nie untergekommen.
    Meistens, und das liegt wie schon von hoffMan666 angesprochen daran, hat jede Druckerei ihre eigenen Arbeitsabläufe.

    So what.... Du bist Kunde. Service ist das jedenfalls kein vernünftiger ;)

    Grüsse
     
  6. hoffMan666

    hoffMan666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.07.2003
    Also an deiner Stelle würd ich echt die Druckerei wechseln, wenn nicht zu uns ;-) dann aber irgendwoanders hin. Denn das was du da beschreibst klingt nach Steinzeit.

    Zumal es so ist, daß mit so einer Ausstattung nur total platte Sachen auszugeben sind.

    Wenn du die mal richtig ärgern willst, bastelst du denen was mit Sonderfarbverläufen, oder Transparenzen... :)

    Gruß
    hoffMan
     
  7. roughmaxx

    roughmaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    09.12.2003
    Oder einfach irgendwelche Daten aus CS2 :D :D :D
     
  8. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Die scheinen ja recht antik ausgestattet zu sein... ;)

    Also, ich bin das eigentlich von jeder Druckerei so gewohnt, dass die Nutzen- und Bogenmontage, sowie das Ausschießen von denen übernommen wird. Wäre ja noch schöner, wenn ich das machen müsste – bei 90 - 120 € Stundensatz, ohne spezialisierte Programme die eine Druckerei i.d.R, für so was einsetzt und dann auch noch für jede Klitsche mit ihren speziellen Eigenheiten... Genau wie hoffMan666 schon sagt, das ist kein guter Service, das wäre aus meiner Sicht nur OK, wenn der Preis schon unverschämt günstig ist.

    BTW: Ist das wirklich eine Druckerei oder ein Copyshop? ;)
     
  9. Aquanaut

    Aquanaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Ich würde Dir auch zu einem Druckerei wechseln epfehlen, da sie nicht nur Zeitgemäß arbeiten sonder auch nicht üblich.
     
  10. roughmaxx

    roughmaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    09.12.2003

    Der war nicht schlecht :cool:
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche