Datensicherheit bei Lan, USB2 und FW?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von mindblaster, 02.12.2006.

  1. mindblaster

    mindblaster Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    31.03.2006
    komischer threat titel, aber mich nimmt wunder ob es da grosse unterschiede gibt und man damit rechnen muss ob mp3 files oder filme ausetzer haben wenn man sie von einem rechner zum anderen per usb und ethernet kopiert und man da auf jedenfall fw nehmen sollte, oder ob sich das nur beim direkten betrachten, nicht aber beim schreiben bemerkbar macht



    nun sind mir ein paar eher exotische fragen eingefallen, evtl. hat da ja wer erfahrungen und ein paar tipps, was den gut und was "no go" ist

    also die windows notpartiton habe ich auf einem alten 40gb drive gemacht und das ist langsamer als mein altes 80gb, nehme mal an halb so schnell
    - das sollte wohl keine probleme oder datenverlust veursachen, wenn windows da nicht schnell auf die virtuellen speicherpartition zugreifen kann?
    ist dann ja etwa gleich schnell wie usb2 oder ne 2.5" platte






    zweite frage: firewire und usb
    ich habe an meinem mac nur einen firewire anschluss und eine externe hd voller daten, die ich auf eine andere externe kopiern möchte, sind auch grössere dateien darunter

    wenn ich da einfach mit pathfinder (finder ersatz) die daten von der platte am usb2 port, auf die am firewire port kopiere, ist das unsicherere als wenn ich es auf einem alten powermac mit 350mhz mache, dort aber beide auf firewire hänge?
    man hört ja immer das firewire vor allem bei grösseren dateien keine probleme macht, aber wie wirkt sich das aus mit usb, hat man da öfter aussetzer? oder kommt das nur beim schreiben zum tragen?
    oder sind die ausetzer nur auf beim abspielen per usb2 zu sehen, aber haben keinen einfluss auf die files die geschrieben werden?
    - könnte da natürlich auch versuchen, ob ich mit superduper die daten vom usb auf firewire "backupen" kann anstatt sie mit pathfinder zu verschieben, ist aber ungewohnt auf diese art...


    und drittens kopiere ich jetzt gerade über ethernet meine hd vom xp pc, auf den mac

    könnte da natürlich den pc per firewire mit dem mac verbinden, aber lasse es einfach mal die nacht über laufen -ist das ok über ethernet oder ist das eher schädlich für daten?

    nun mache ich das auch mit pahtfinder und nicht mit einer backup lösung wie danzig "retrospect express" oder superduper undnimmt mich einfach mal wunder, wie sicher so was ist - heisst, kann man in solchen fällen davon ausgehen das praktisch 100% identisch kopiert werden, oder muss man damit rechnen das so 1-5% der files ins datennirvana gehen bzw da aussetzer drinen sind beim späteren abhören zb von mp3 oder gerippten dvd die ich aus bequemlichkeit lieber auf der platte habe im dvd laufwerk?



    danke für die mühe
    adrian
     
  2. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.08.2005
    mach mal so das sollte alles so ohne weitere probleme laufen und es sollte auch keine aussetzer geben.
     
  3. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    lass es mich so ausdrücken: Würden beim Kopieren von Daten über verschiedene Schnittstellen Qualitätsunterschiede bestehen, gäbe es die "schlechte" Schnittstelle nicht. Die Daten werden immer gleich gut kopiert, egal ob über Firewire, USB, oder Ethernet. Wie immer im Leben ist nix 100%ig, auch Datenübertragung nicht - aber so verdammt nah an 100% daß man sich keinerlei Gedanken machen muß.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen