Daten gezielter kopieren

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von E. Hindman, 16.10.2005.

  1. E. Hindman

    E. Hindman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    27.07.2005
    Hallo,
    ich hab mit meinem neuen ibook folgende Situation:
    über Nacht hab ich viele Stunden lang Daten vom PC zum ibook kopiert. Dazu hatte ich die Platte vom PC freigegeben und das Netzlaufwerk dann im ibook gemountet. Dann alles mit copy + paste rüber auf's ibook. Heute morgen war dann auf dem book ein Fehler (36 wenn ich mich recht erinner) und nicht alle Daten kopiert. Wenn ich jetzt nochmal c+p einsetzen würde, würde er ohne Nachfrage überschreiben, also wieder ewig brauchen, obwohl fast alles schon geschafft ist. Wie kann ich nun die Datenübertragung starten, so dass nur Dateien kopiert werden, die entweder noch fehlen oder unvollständig sind?
     
  2. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Im Terminal mit rsync -r "/Volumes/GemountetesNetzLaufwerk/Verzeichnis"/* "/Pfad/zum/Zielverzeichnis"... oder so ähnlich... ohne Gewähr. Es gibt auch irgendwo grafische Oberflächen für rsync, google mal.
     
  3. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Auf anhieb fällt mir nur eine Lösung in der Gegenrichtung ein. Es gibt aber bestimmt auch irgendwelche Kopiertools für den Mac.
    1. Auf dem Windows-PC den TotalCommander installieren. (Gibt's bei www.ghisler.com)
    2. Mit TC eine Verbindung zum Mac herstellen (Als Laufwerk Netzwerkumgebung auswählen usw...)
    3. Mit TC die Daten von PC zum Mac kopieren und bei der ersten Nachfrage, ob er Dateien überschreiben soll, mit <alle älteren überschreiben> antworten.
    *Edit*
    Für den Mac gibt's (mindestens) die folgenden Dateimanager:
    XFolders
    PathFinder
    muCommander
    Disk Order
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Im Gegensatz zu Win brauchst auf dem Mac kein Extra-Tool :D

    Okay, dafür muss man lernen, im Terminal rsync zu bedienen, aber die Extra-Tools gibt es ja trotzdem noch;)
     
  5. E. Hindman

    E. Hindman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    27.07.2005
    rsync tut jetzt mal irgendwas, am PC blinkt die HDD LED, vielleicht ist es sogar was es soll :)
     
  6. E. Hindman

    E. Hindman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    27.07.2005
    Hm, alle Ordner und Unterordner sind angekommen.
    Der jeweilige Inhalt aber nicht. Ich bin nicht beeindruckt.
     
  7. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Ich hab ja gesagt, man muss erst lernen mit rsync umzugehen. Je nach Anwendung reicht -r nicht, lies mal "man rsync", oder probier mit -a anstatt -r.
     
  8. E. Hindman

    E. Hindman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    27.07.2005
    Irgendwie reißt auch die Verbindung ständig ab, heut Nacht hat sie immerhin *fast* die ganze Zeit gehalten. Ich nehm jetzt die Backup Dvds und hol die ganz aktuellen Sachen von Hand. rsync schau ich mir mal in Ruhe an. Trotzdem danke.
     
  9. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Angst vor XFolders & Co?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen