daten einer ibook hdd sichern, unter linux

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von heini66, 15.12.2005.

  1. heini66

    heini66 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2005
    moinsens.

    hab nen 700 ibook bekommen, bei dem anscheind das logic board platt ist.
    ist natürlich über die 3 jahre kulanz hinaus... :mad:
    nu aber zum thema:

    hdd enthält jede menge pic's und krams der gesichert werden sollen.
    nen anderen apple hab ich nicht.
    aber jede menge linux kisten. adapter an die 2,5" hdd, oder sogar in nen usb gehäuse gesteckt und ich kann unter linux ganz normal an die hdd heran? ach ja nen debian, stable, kernel 2.6.14.3 und der support für apple dateisystem ist als modul für den kernel da.
    funzt das so? hat da einer erfahrung?
    soll nen angebot machen was das kosten soll, den kram zu sichern und will eigendlich vorher wissen was da auf mich zukommt und hab 0 schnall vom apfel, schraub sonst nur server, pc's und notebooks... :rolleyes:

    thxs im vorraus

    der heini
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2005
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Naja, Dateien sichern ist nicht ganz so einfach unter Linux, da Linux ja HFS(+) nicht von Haus aus versteht. Es gibt einen Treiber, aber wie stabil der ist...

    Sichere lieber die Partition in ein Image... aber dazu brauchst du den Apple-Partitions-Support im Kernel.

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen