Daten auf NTFS Festplatten von Mac schreiben !!

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von mgandalf, 23.08.2006.

  1. mgandalf

    mgandalf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.08.2006
    Hallo Leute !
    Ich habe was gefunden, wie man als Umsteiger auf den Mac seine externe NTFS-Festplatte weiter benutzen möchte !
    Die Lösung heisst:
    Parallels !!!
    Also Windows über Parallels installieren und die externe Festplatte in Parallels für das Netzwerk freigeben mit allen Berechtigungen !!
    Dann kann man sie über eine Netzwerkverbindung im Finder lokalisieren und Voila ....
    Es geht - man kann Daten löschen - verändern und speichern !!
     
  2. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    11.02.2003
    Ein wenige kostenintensive Lösung ;)
     
  3. MAR-MAC

    MAR-MAC Gast

    wir kaufen nix! *Türzuklann*
    Gibts auch eine bessere möglichkeit?
     
  4. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    1.) Daten auf CD / DVD / Festplatte (2) sichern
    2.) Formatieren
     
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
  6. Haro

    Haro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.04.2003
    Ich würde für meine externe Festplatte ja gerne mal ext2 nutzen (bzw. erstmal testen), es gibt ja Software die OSX ermöglicht diese zu lesen und zu beschreiben...

    aber wie bekomme ich die externe festplatte ext2 formatiert (von 10.4.7 PPC)? -> daran scheitert es bei mir...
     
  7. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    Was bringt ext2 überhaupt für einen Vorteil?
     
  8. Haro

    Haro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.04.2003
    1. Windows und MacOS können es lesen und schreiben (jedenfalls mit kostenlos erhältlicher Software) -> genau wie Fat32
    2. Im Gegensatz zu Fat32 gibt es nicht die Beschränkung, dass einzelne Dateien nicht größer als 2GB sein dürfen.

    Was die anderen Formate angeht:
    HFS kann Windows weder lesen noch schreiben (jedenfalls nicht ohne kostenpflichtige Zusatzsoftware).
    NTFS kann MacOS nicht schreiben (jedenfalls noch nicht, angeblich wird 10.5 das können)
    Fat32 hat wie oben erwähnt bei einzelnen Dateien die Beschränkung, dass diese nicht größer als 2GB sein dürfen.
     
  9. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    4GB ;)
     
  10. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Wenn Ich Dein Vorhaben richtige verstehe, aber nur seeehhhhr laangsaaaaam.
    Denn die HDD wird unter dem Windows in PD nur als USB 1.1 Laufwerk erkannt. Und dementsprechend langsam ist auch die Datenübertragung.
    Für ein paar (wenige) mp3s ja vielleicht noch brauchbar, aber für größere Datenmengen fast nicht praktikabel.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen