Dateistruktur zerstört, nach USB-Stick kopie

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von MerlinK, 21.02.2004.

  1. MerlinK

    MerlinK Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Moin, moin,

    ich bin neu unter Mac OSX, hatte bis jetzt nur Windows XP, ich habe warscheinlich einen Anfängerfehler gemacht :)!!

    Hier meine Prob:

    Ich habe am PowerBook (Mac OS 10.3) Daten (Bilder und Photoshop-Dateien) auf einen USB-Stick (FAT formatiert) geschrieben. Weil ich Platz auf dem Stick brauchte habe ich unter WindowsXP alle Daten vom Stick herunter geschoben und auf einer Festplatte (NTFS formatiert) "zwischengespeichert". Nun gut dachte ich. Als wieder Platz auf dem Stick war, wollte ich die Daten von der Festplatte wieder auf den Stick kopieren, hat auch geklappt. Aber wenn ich den Stick jetzt an´s PowerBook anschliesse, dann ist die gesamte Ordnerstruktur kaputt. Ich sehe jetzt einen Ordner "__MACOSX" und "Stick-Daten", desweiteren sehe ich jetzt die Dateien "Desktop DB", "FINDER.DAT" UND usw.. Diese Daten sieht man ja sonst nicht, aber ich sehe jetzt alles.

    Hier ist doch was falsch gelaufen, oder?? Durch das Kopieren sind doch Informationen verloren gegangen, oder??

    Kann mich bitte jemand mal Aufklären und mir sagen wie ich in Zukunft so etwas machen soll!!


    Danke und Gruss
    Merlin
     
  2. MerlinK

    MerlinK Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    hat niemand ne Ahnung was da passiert ist ????:( :(

    Ich dachte es ist ein Anfängerfehler, wohl doch nicht wie:confused: :confused:


    Merlin
     
  3. Donald Townsend

    Donald Townsend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.12.2003
    OS X - NTFS

    Also ich kopiere ständig per USB Stick Daten von OSX nach Win2k oder XP und umgekehrt und hatte diese Probleme noch nie.
    Zur Not formatiere den Stick unter OSX mal neu mit dem Festplattendienstprogramm. Danach sollte alles wieder funktionieren. Ich vermute mal, bei Leeren des Sticks hast du Dateien gelöscht, die OSX nun vermisst.

    Donald
     
  4. MerlinK

    MerlinK Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Moin, moin Donald,

    ich habe jetzt selber den Fehler gefunden. Ich hatte die Stickdaten unter Windows komprimiert (zip). Und das Zip_Programm bzw. WndowsXP mag keine Punkte als Anfang von einem Ordnernamen und schmeisst alle Ordner einfach herraus was einen Punkt haben.
    Wenn ich einfach kopiere und wieder draufschiebe ist alles noch OK, aber ich darf nicht zippen!!!

    Es liegt aber am ZIP-Programm, mit WinRar klappt es, man oh man, auf was man alles achten muss :confused: :confused:

    Gruss
    Merlin
     

Diese Seite empfehlen