Dateienchaos

Diskutiere mit über: Dateienchaos im Mac OS X Forum

  1. M8_NX

    M8_NX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.03.2004
    High,

    Habe eine Datei, die auf ".sit" endet, geklickt, weil darin ein Programm "gestufft" ist.
    Dadurch wurde eine andere, doppelt so große Datei freigegeben, die auf ".img" endet.

    Und wenn ich die nun klicke, geht mein Roxio Toast Lite-Programm auf und will CD´s brennen.

    Dabei wird die Datei, die eigentlich aus dem "img" kommen soll, garantiert nichts mit CD-Brennen zu tun haben, sondern selber ein Programm sein.

    Was mache ich falsch? grübel, grübel ...
     
  2. kei

    kei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.03.2004
    in den dateiinformationen (RMT oder ctrl+klick) kannst du einstellen, mit welcher anwendung diese datei standardmäßig geöffnet werden soll, such dir da halt das passende aus.

    grüsse!
     
  3. Birne

    Birne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.04.2004
    doch, hat schon was mit brennen zu tun, du machst da nichts falsch, toast "denkt", das sei "seine" abbilddatei, die es für das brennen vorbereitet hat (lässt sich, wie oben schon gesagt, unterbinden)
     
  4. Icetheman

    Icetheman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    31.08.2002
    Wenn die Datei in Toast aufgeht einfach in Toast auf mounten klicken dann erscheint das gemountete Image auf dem Schreibtisch.
     
  5. M8_NX

    M8_NX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.03.2004
     

    Stimmt. Funzt prima, wie von euch beschrieben. Aber offen gestanden, blicke ich jetzt nicht mehr, was diese "img"-datei eigentlich ist. Ich hatte sie für soetwas wie eine gezippte gehalten. Was hat sie überhaupt mit Toast zu tun? ich dachte, der Toast-Fall sei hier nur ein Zufalls-Ausrutscher vom Mac gewesen. Warum benötigt/schafft Toast "img"-Dateien?

    Danke dennoch für die Hilfe. ich habe ja dateimäßig jetzt, was ich brauchte.
     
  6. Birne

    Birne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.04.2004
     

    - diese Abbilddateien oder neudeutsch images sind sowas wie virtuelle laufwerke, die aktiviert + deaktiviert (neudeutsch mounten, unmounten) werden können
    - sind keine gepackten archive
    - können alle mgl. dateien, programme, archive, ordner/verzeichnisse (halt wie bei einem laufwerk) enthalten
    - haben unterschiedl. dateiendungen (je nach programm, z. b. .img, .cdr, .toast)
    - toast schreibt den zu brennenden inhalt (der ja sonstwo verstreut liegen kann) kompakt in eine solche datei, um ein flüssiges brennen zu ermöglichen (kein pufferüberlauf)
     
  7. M8_NX

    M8_NX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.03.2004
     

    Danke! Das nenne ich aber mal eine kompetente Antwort. Prima! clap carro clap

    Klitzekleine Frage noch: kann man solche "images" auch selber herstellen - und warum nimmt man nicht stattdessen gleich gezippte Pakete - sind ja auch noch platzsparender?
     
  8. Birne

    Birne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.04.2004
     

    - so abwegig ist die frage gar nicht
    - images haben best. eigenschaften, erscheinen wie ein laufwerk (nicht nur wie ein ordner o. verzeichnis)
    - komprimieren ist nicht immer erwünscht: z. b. will man ein (1:1) ABBILD einer cd-rom erstellen und dann aktivieren, um einem spiel eine eingelegte cd-rom vorzugaukeln
    - obwohl man auch komprimierte images erstellen kann
    - images (auch leere) kann man z. b. mit disk copy oder dem festplattendienstprogramm (panther) erstellen

    gruß
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche