Datei lässt sich unter keinen umständen löschen, verhindert Backup.

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Konrad L., 12.07.2006.

  1. Konrad L.

    Konrad L. Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Hallo Forum,

    ich habe auch dieses Problem, dass HolGee schon mal vor einiger Zeit hier angesprochen hatte. Ich habe eine Datei mit einem Namen voller Sonderzeichen. Sie hat sich im Ordner von Photoshop CS2 befunden und ist wohl eine Readme für irgend eine ausgefallene Sprache. Wenn ich etwas mit dieser Datei machen möchte, kommt jedes mal der Fehler, dass es die Datei nicht gibt, obwohl ich sie ja sehe.

    Ich kann die Datei nicht öffnen, umbenennen, kopieren, löschen. Nur verschieben ist möglich. Aber ist sie im Papierkorb, lässt sich dieser auch nicht mehr leeren. Ich habe viel probiert. Vom sudo rm über Cocktail und dann auch noch diesen Trick mit dem Benutzer anlegen und dann löschen usw. Ich habe fast alles gelesen, was hier im Forum mal über unlöschbare Dateien geschrieben wurde, aber ich bekomme sie nicht weg.

    Das besonders Blöde ist, dass diese Datei ein Backup meiner Platte verhindert. Sowohl im Festplattendienstprogramm als auch mit "asr restore ..." bricht er nach kurzer Zeit mit der Fehlermeldung "Datei nicht vorhanden (-43)" oder so ab. Ich kann also kein Backup machen! Sonst wäre mir diese Datei echt egal.

    Bei Linux gibt es so ein Tool debugfs, womit man inodes entfernen kann. Ich glaube, so etwas bräuchte ich. Hab ich aber für OS X noch nicht gefunden. Ich hoffe, mir kann jemand helfen! Es ist dringend.

    Danke und einen schönen Tag,
    Konrad

    P.S.: Mein Startlaufwerk ist ein Raid0 (doppelte Geschwindigkeit). Aber das ist schon seit Ewigkeiten so und hat bisher noch keine Probleme gemacht. Nur so zur Info.
     
  2. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Mach mal :
    cd ~/.Trash
    sudo rm *

    Achtung gefährlich!
     
  3. MacEbola

    MacEbola MacUser Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.01.2004
    Terminal aufmachen ins Verzeichnis wechseln.
    rm "anfangsbuchstaben+tab" dann müsste er per tabcompletion innerhlab der Klammer ersetzen und nimmt so auch leer und sonderzeichen mit.
     
  4. pret

    pret Gast

    Console aufmachen
    cd ~/.Trash
    dann rm -rf Dateiname
    so löscht er es auf jedem fall falls rm nichts genutzt hat ;)

    mfg pret
     
  5. Konrad L.

    Konrad L. Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Hallo nochmal, und danke für die Antworten.

    Leider hab ich das alles schon durch. Da ich vor meiner Apple-Zeit Linux benutzt habe, habe ich schon alles probiert, was man mit so normalen Terminalbefehlen machen kann. Normal heisst sudo, rm -f, rm -Rf, rm -d, mv auf anderes Volume, usw. Problem ist, wie bereits oben beschrieben, dass ich die Datei sehe, wenn ich ls mache oder bei tabcompletion. Aber anscheinend wird sie falsch dargestellt, oder der rm/mv-Befehl hat nicht den kompletten Zeichensatz. ls -l geht übrigens auch nicht.

    Ich hatte es gestern auch mit einer anderen bash probiert (/bin/sh). Diese zeigt mir die Sonderzeichen als /345/251/.../.../.../ usw. an. Übergebe ich diese Zeichen aber an rm oder mv, dann geht es auch nicht. Im Finder klappt natürlich auch nichts. Ich brauche glaube ich ein Tool, was gezielt eine inode löschen kann.

    So langsam bekomme ich Angst, da ich jetzt schon ein paar Tage kein Backup mehr hab... Hilfe!

    Gruss,
    Konrad
     
  6. pret

    pret Gast

    Hast dus schon versucht mit "Datei"?
     
  7. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Code:
    cd ~/.Trash
    sudo rm -rf *
    Hast du das wirklich ausprobiert mit dem *?
    Das löscht alles in dem Verzeichnis...
     
  8. raimsch

    raimsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Versuch

    Hallo,
    ich hatte auch mal so eine Datei, die nicht aus dem Papierkorb wollte. Nachdem ich mit dem Festplattendienstprogramm die Rechte auf dieser Platte geprüft habe und dies auch automatisch korrigieren ließ, konnte ich diese Datei endlich löschen.
    Vielleicht hilft's auch Dir.
    Gruß aus Bonn, Rainer
     
  9. Konrad L.

    Konrad L. Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Hallo,

    das ist es ja! Ich würde doch hier nicht so eine Kriese kriegen, wenn das gehen würde. Ich mache das alles als root. rm/mv finden die Datei einfach nicht. Und wenn ich den Ordner löschen will heisst es "Folder not empty". Hat jemand sowas schon mal erlebt? Versucht doch mal Applications/Adobe Photoshop CS2/Legal.localized/Ti??????.html um zu benennen. Hat doch bestimmt jmd. CS2?!

    Ach ja, Rechte usw. hab ich natürlich bereits repariert.

    ...die Spannung steigt.
    Gruss und schon mal danke,
    Konrad
     
  10. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Kannst du die Datei umbenennen? Und dann löschen?

    Oder auch: Datei anklicken -> Informationen
    und dann "Geschützt" deaktivieren?
     
Die Seite wird geladen...