"Datei beginnt nicht mit %PDF" und Apache2?

Dieses Thema im Forum "Web Page Design" wurde erstellt von 73kw, 02.07.2004.

  1. 73kw

    73kw Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2003
    Hallo zusammen,

    das problem scheinen immer mehr Leute zu haben, seit immer mehr auf apache2 upgraden und zwar:
    Pdf dateien werden vom IE auf Win nicht als solche erkannt wenn sie im Browser geöffnet werden sollen und es kommt nur die Meldung:"Datei beginnt nicht mit %PDF". Beim herzhaftem refresh oder runterladen und dann öffnen, funktionierts dann. Hat das schon jemand gelöst oderirgendwo was drüber gelesen? Googlen bringt nicht wirklich was, adobe hilft auch nicht viel weiter, sind ja eh immer alle anderen dran schuld.

    Bin für jeden Tipp zu haben!

    Kalle
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Ich weiss nicht, ob Dir das weiterhilft, aber die erste Zeile einer PDF-Datei sollte etwa so aussehen:
    %PDF-1.3
    Möglicherweise wird dem Datenstrom beim Anklicken des Links zur Datei irgend etwas vorausgeschickt.
     
  3. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    08.09.2003
    hast du auf deinem zweier apachen den mime type für pdf richtig (oder überhaupt) angelegt?
     
  4. 73kw

    73kw Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2003
    Jep! Hab nochmal nachgekuckt, steht drin (application/pdf) und mozillabrowser und opera können das auch, nur der IE in Verbindung mit dem 2er nich. Die PDf sind auch defintiv ok , sind die gleichen die schon immer da waren und unterm 1.3er liefen die alle mit allen Browsern.
    Schätze das der Apache was standartkonformes im Header mitsendet und der IE zu doof ist zu entfernen bevor der das an Acroat weiterreicht. aber frag mich nich was das sein könnte. Dachte evtl gibts schon nen Workaround um den IE zu überlisten. (ausser F5 oder "speichern unter") ;)

    Danke schonmal für Tipps.

    Kalle

    Kann ich denn irgendwo in den logs oder so sehen wie der Header aussieht den der server rausschickt? Ihr merkt schon, hier sind Experten am Werk :rolleyes
     
  5. litha-de

    litha-de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.07.2004
    Problem: Im Internetexplorer lassen sich PDF-Dateien nicht anzeigen.

    versuch es doch mal hiermit:

    Behebung: Apache/2.0.47

    In der Datei /etc/apache2/mime.types (SuSE 9.0) eine Zeile mit dem Eintrag
    application/x-pdf pdf
    einfügen.
    Code:
    application/pdf pdf
    application/x-pdf pdf

    Gruß litha-de
     
  6. 73kw

    73kw Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2003
    Saugut!

    Hallo!

    Super, vielen Dank! Mache viel mit pdf und das war echt ärgerlich!
    Aber was das mit dem "x" soll, kannst du mir auch nicht erklären oder ?

    Trotzdem nochmal vielen Dank!

    pepp

    Kalle
     
  7. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    Mach mal an der Konsole

    lynx -dump -head http:/www.[...]

    Lynx ist ein Textmode-Browser (mußt du eventuell mit fink nachinstallieren)
    -dump: nicht interaktiver Modus, sondern URL anfordern und Ergebnis in Terminal ausgeben.
    -head: Header der Antwort ausgeben, nicht den Quelltext der Antwort
    -source statt -head gibt den Quelltext der Seite zurück.
     
  8. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    application/pdf ist der offizielle MIME Typ. Damit sollte auch der Internet-Explorer zurechtkommen. Wohl ein Bug, wenn es beim Reload funktioniert.

    Anhand des MIME Typs der Antwort entscheidet der Browser ja, was er mit den Daten macht.

    In den Urzeiten des Internets haben die Browserhersteller selbst MIME Typen für Formate festgelegt, für die es noch keine offizielle Festlegung gab.

    Diese eigenverantwortlichen Festlegungen wurden (von ich glaube Netscape)mit dem Präfix "x-" versehen, um sie unterscheiden zu können. Microsoft mußte die dann auch kennen, um mit Netscape kompatibel zu bleiben (damals der führende Hersteller). Microsoft selbst hat selbst "vnd." als Präfix benutzt.

    Aus Kompatibilitätsgründen verstehen die Programme auch application/x-pdf, auch wenn der MIME-Type inzwischen anders heißt.

    So sind für PDF Dateien folgende MIME-Types verbreitet:

    application/pdf
    application/x-pdf
    application/acrobat
    applications/vnd.pdf
    text/pdf
    text/x-pdf

    Der Server schickt ja nur einen MIME-Type im Header. Ich schätze mal den zuletzt für eine Dateiendung definierten, sonst hätte deine Änderung ja nichts bewirkt. Prüf das doch mal mit lynx (s.o.). So interessehalber.

    Wenn der IE auf application/pdf nicht richtig reagiert, aber auf application/x-pdf schon, dann ist das ein Bug in dem Teil.
     

Diese Seite empfehlen