D50 mit Sigma 18-50 für 469€ kaufen oder doch was anderes?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von Big L, 15.03.2007.

  1. Big L

    Big L Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    29.03.2005
    Hallo,

    Ich will mir zu meiner kompakten eine DSLR holen. Vorweg: ich bin keine Profi und will es auch nicht werden. Ich will lediglich gute Fotos aus dem alltäglichen Leben machen.
    Dabei möchte ich auch gerne für die Zukunft flexibel mit den Objektiven sein. Vom schönen Weitwinkel bis zum leichten Tele.

    Ich habe jetzt ein Angebot für die D50 mit dem Sigma 18-50 Objektiv für 469€ und ohne für 429€.

    Als Alternative im Netz habe ich die D70s Kit für 549€ und die modernere wenn auch stark abgespeckte D40 Kit für 530€ gefunden. Die 400D ist mir für den Einstieg zu teuer, auch wenn sie bezahlbar wäre.:confused:

    Jetzt haben die D50 und D70s ja schon ein gewisses Alter. Lohnt sich überhaupt noch deren Kauf?

    Das Sigma soll über kurz oder lang von einem 18-70er Nikon ersetzt werden.
    Wie seht Ihr das?
    Eine Fuji F9600 wäre auch noch in der Wahl. Aber das Rauschen und diese Mega Zoom Objektive....
     
  2. Jein

    Jein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.01.2004
    also die D50 wird dir sicher reichen :) würde ich auch der D40 vorziehen.
    und was heißt lohnt sich der kauf noch, mittlerweile sind die dikitalkameras auch im einsteigerbereich so gut, dass sie jedem der nicht wirklich in die professionellere ecke geht völlig ausreichen.
     
  3. Big L

    Big L Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    29.03.2005
    Danke!

    Im Laden wollte mir der Käufer die Kamera nur schlecht reden. Viel zu alt, alter Sensor. Wollte mich unbedingt zu einer 400D bringen
     
  4. Jein

    Jein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.01.2004
    die 400D ist auch eine andere klasse, die musst du mit der D80 vergleichen. und die D70/D70s mit der 350D.
    mir gefällt einfach die nikon besser in der handhabung. fasst sich besser an. bedient sich intuitiver. technisch nehmen sich die ja eh nicht mehr viel. ich denke mit der D50 kannst du nicht viel falsch machen.
     
  5. Big L

    Big L Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    29.03.2005
    Und was sagst du zu dem Sigma? Besser gleich liegenlassen?
     
  6. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Die Frage hatte ich mir vor einigen Tagen auch gestellt und weißt Du, was für eine Cam ich mir am Ende geholt habe?

    Ne Lumix FZ30. :D

    Sie rauscht ein bissle, aber ansonsten eine fette Sache und sie ist mit einem wirklich guten Objektiv ausgestattet, das einen Riesenbrennweitenbereich abdeckt. Gelöhnt habe ich mit 2 GB SD in neuwertigem Zustand 400 Glocken.


    Ist zwar ene reine Digi, keine DSLR, aber sie kommt nehe ran. :D

    Sie ist im Prosumer Bereich angesiedelt und stellt die High End Klasse der Digitalen dar, während eine D50 Low End im DSLR bereich ist und ich bin immer der Meinung, lieber aus dem unteren Segment eine High End Geschichte, als in einem oberen Segment eine Low End Sache. Ich hätte die Kohle für eine DSLR auch gehabt, aber am Ende, das muss ich klar sagen, bin ich, wenigstens als Anfänger mit ähnlichem Profil wie Du, mit der Kombination Lumix-->Aperture-->Photoshop bestens zufrieden.

    Also dies wäre, als Alternative, mein Tipp.



    dasich
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2007
  7. Jein

    Jein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.01.2004
    zum sigma kann ich nichts sagen :noplan: ich nutze nur nikkore, und die auch nur als festbrennweiten.
     
  8. mcgruenigen

    mcgruenigen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    28.06.2006
    Hallo,

    Ich habe eine Canon 350D und vor nicht allzu langer Zeit bisschen mit der D50 fotografiert und getestet.

    Beide Kameras finde ich gelungen (wenn ich mich nochmal entscheiden könnte, würde ich allerdings zur Canon 20D/30D greifen – trotz nicht unerheblichem Aufpreis).

    Ich würde dir zu einer 350D raten, auch wenn die D50 sich wertiger und griffiger anfühlt. Auf der technischen Seite hat die 350D einfach mehr zu bieten. Ausserdem lässt sich die 350D durch den optionalen Batteriegriff deutlich aufwerten, was die Haptik angeht.

    edit:
    Hier noch ein interessanter Link:
    http://www.dpreview.com/reviews/nikond50/
    Dort wird dir D50 auch mit anderen Kameras verglichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2007
  9. Big L

    Big L Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    29.03.2005
    Eine Festbrennweite mit 1,8 ist auch Pflicht.

    Die FZ30/50 habe ich mir auch angesehen. Aber wenn kompakt dann bleibe ich bei was richtig Kompakten wie max. die LX2. Dann bin ich weiterhin nur mit einer Cam unterwegs. Obwohl ich mir auch die f6500fd / f9600 und die beiden Panasonic angesehen habe.

    So wie ich es immer wieder lese, ist der Body eh nur zweitrangig. Das Objektiv zählt und das auch für die zukünftigen Anschaffungen.
     
  10. Jein

    Jein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.01.2004
    du vergleichst äpfel mit birnen. die D70s ist das gegenstück zur 350D, und dann bieten beide kameras auch in etwa das gleiche. wenn die D50 reicht, ists doch gut :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen