Cubase oder Logic - was ist besser?

Diskutiere mit über: Cubase oder Logic - was ist besser? im Digital Audio Forum

  1. MAC Beacon

    MAC Beacon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.07.2006
    Hallo Macuser,

    hat von euch jemand schon mal Cubase mit Logic Express oder Logic Pro verglichen. Ich glaube, dass Logic 7.2 besser mit den Intel-Macs harmoniert (Speicherbedarf, CPU-Leistung..) und die Bedienung besser auf MacOSX angepasst ist - kein Wunder, ist ja auch von Apple.
    Ich denke dass Steinberg vorerst keine Intel-Mac Version herausbringt, sondern die werden eher daran arbeiten, Cubase auf Vista anzupassen und .NET tauglich zu machen.

    Was ist eigentlich das entsprechende Apple Produkt zu Virtual Guitarist und virtual Bassist?
    Ist so etwas in Logic schon enthalten?

    mfg

    MAC Beacon
     
  2. GiantSonicRobot

    GiantSonicRobot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Es gibt kein Produkt von Apple, was Virtual Guitarist entspräche. Warum sollte es auch? Als AU kannst du Virtual Guitarist mit allen möglichen DAWs einsetzen. Dazu zählt natürlich auch Logic.

    Zu der Frage nach Logic vs. Cubase:
    Das ist wie Mac vs. Win oder Indesign vs. XPress oder Freehand vs. Illustrator oder Canon vs. Nikon.....
    Die Fangemeinden liefern sich seit Jahr und Tag ebenso emotionale wie ergebnislose (und mittlerweile äußerst ermüdende) Grabenkämpfe. Meiner Meinung nach verbieten sich da pauschale Empfehlungen. Das muss letztlich jeder nach seinen eigenen Anforderungen entscheiden. (Was natürlich heißt, dass man seine Anforderungen erst mal selber kennen muss -- daran scheitert's wohl bei den meisten schon).
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2006
  3. nuffyy

    nuffyy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.03.2004
    Hi und moin

    VG und VB gibt es nixx vergleichbares von Apple. Da hat aber Native Instruments bestimmt gute Sachen am Start.

    Zu Logic vs. Cubase: Ein Bekannnter von mir arbeitet mit Cubase auf´m Mac und ist hochzufrieden, meiner einer ist glücklich mit Loddschitsch in OSX unterwegs. Bei ihm alles stabil und hier auch. Was ich an Cubase mag, sind die Midi-Plug ins und das Bearbeiten der Audiosachen im Arrangementfenster.

    Angefangen hatte ich mit Cubase und würde nicht wieder zurückgehen.

    In diversen (Musik) Foren wirst Du sicher sehr sehr viele Infos zu dem Thema finden.
     
  4. Morphismus

    Morphismus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.07.2006
    Was man beim Vergleich der Preise bedenken sollte ist, dass Logic mehr Plugins beinhaltet (Sampler, Synths, Drum-Synth/Sampler, Orgelsimulation, E-Piano, Faltungshall, Gitarrenampsimulation uvm.), die man bei Cubase z.T. erst noch dazukaufen muss.
     
  5. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    02.01.2006
    sofern man diese PlugIns dann auch braucht & will. Denn Du mußt sie mitbezahlen ;) so oder so.

    Ich bin von Logic Pro runter auf Express. Das reicht mir & meine Zusatz-PlugIns kann ich mir selber raussuchen.
    Das gespaarte Geld stecke ich lieber in andere PlugIns, die mir persönlich mehr bringen bzw. mir besser gefallen.
    Auch wenn die Pro-PlugIns bei Logic schon sehr gut sind.
     
  6. machine

    machine Gast

    ganz klar ableton live
     
  7. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    02.01.2006
    @machine

    klar, Ableton Live ist richtig klasse. Hat aber in der Arbeitsweise einen anderen Ansatz als Logic oder Cubase.
    Und die Frage war, Cubase oder Logic. Sonst kann man auch gleich Digital Performer & ProTools vorschlagen! ;)
     
  8. machine

    machine Gast

    was ich mit meinem post eigentlich sagen wollte: ich finde ich logic und die ganzen anderen dinosaurier (dp, cubase, pro tools) einfach zu "altbacken", zu verschachtelt und zu wenig intuitiv.

    so ein plug wie space designer und sculpture finde ich zwar extrem verlockend, aber nichts was man nicht mit altiverb oder absynth auch machen könnte.

    ableton live ist wahnsinnstool mit dem man schnell kreativ arbeiten kann - in dem richtigen moment - in dem moment wo die idee noch frisch ist. ich will nicht erst durch drei untermenüs und den "kreativfluss" unterbrechen.

    ich sage aber nicht, dass man nicht mit logic und insbesondere pro tools (sehr) gut mischen kann. aber als composing-tool...? nie wieder!
     
  9. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    02.01.2006
    Live ist eben für den, der gerne mit Loops & Samples arbeitet nen extraklasse Tool.
    Aber was MIDI betrifft, da haben Logic & Cubase schon noch weit die Nase vorn.
    Komposition ist in Logic/Cubase doch etwas anderes & eine andere Liga.

    Ich nutze aber auch Live & ich denke, im Herbst, wenn Live6 kommt wird diese Lücke auch wieder enger ;)

    Naja, rechne doch mal aus, was AltiVerb kostet & Absynth. Dann stellst Logic Pro dagegen.
    Wenn man Altiverb & Absynth noch nicht hat, dann hat LogicPro die Nase weit vorne.
    Und Absynth ist auch noch nicht als UB für die IntelMacs verfügbar.
    NI läßt sich extrem viel Zeit mit den UB´s, da sind andere Hersteller doch wesentlich flinker.

    Im Endeffekt muß jeder seine Tools selbst finden, mit denen er am besten kann.
     
  10. Timosaurier

    Timosaurier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    18.02.2005
    Lieferumfang von Logic ist fantstisch, da kann Cubase einpacken...
    Das einzige, wo Logic meilenweit hinterherhinkt, ist die (Echtzeit-)Audiobearbeitung im Sequencer. Der Audioeditor von Logic ist ebenfalls hoffnungslos veraltet. Aber auch da wird sich in einer der nächsten Grösseren Updates was tun, davon kann man ausgehen.

    Also ich kann nur raten: entscheide Dich für Logic, da kommt man überwiegend schneller und unkomplizierter ans Ziel (sogar Alltags-Funktionen wie Sidechain-Kompression sind bei Cubase nur über Umwege realisierbar). Kenne beide Systeme, und Cubase ist für mich absolut kein Thema mehr.

    Übrigens halte ich auch von Logic Express nichts. Zu viele und teilweise unlogische Einschränkungen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Cubase oder Logic Forum Datum
Cubase 8.5 auf Mac OS 10.8 Mountain Lion? Digital Audio 28.03.2016
Cubase oder Logic? Digital Audio 23.04.2009
apogee duet und steinberg Cubase oder Logic??? Digital Audio 01.06.2008
GarageBand oder Cubase LE ? Was ist besser ? Digital Audio 24.11.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche