Cronjobs auch für die externe HD?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von tk69, 12.07.2005.

  1. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    Hallo,

    durch die Cronjobs wird ja das OS und die HD optimiert und aufgeräumt.

    Wie sieht das mit der externen Platte aus, wenn die angeschlossen und aktiv bleibt? (Habe Maxtor One Touch 2).

    Cu und Gruß
    tk
     
  2. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    *schieb* :)

    Ist die Frage so daneben oder zu schwierig?
     
  3. Denkedranjost

    Denkedranjost MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Nee, denn genau das habe ich mich auch schon mal gefragt. Aber vielleicht beziehen sich die cron-jobs ja nur auf die Systemdateien, die auf externen Daten-Festplatten nicht drauf sind. (ist bei mir jedenfalls so) Keine Ahnung :confused:
     
  4. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    Schön wäre es ja, wenn die HD auch optimiert werden würde (defragmentieren, oder was es da noch so gibt). Sonst würde ich meine HD immer ausschalten nachts über.
     
  5. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    05.12.2004
    Hab noch ne Frage zu den Cronjobs:

    Kann man im Terminal nachschauen, wann und was letzte Nacht optimiert worden ist?
     
  6. fromrussia

    fromrussia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.01.2004
    Ja, kann man im Prinzip, ist ja UNIX, also cann man die Ausgaben eines Programmes mitprotokollieren mittels des Umleitungssymbols ">>". Habe ich mal vor Jahren auf einer IBM Unix Workstation gemacht und morgens hat die Gute mir das Protokoll "vor die Fuesse gelegt. Muss mal nachgucken wie das ging.

    Schoenes Wochenende

    W.
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Man kann sich die Ausgabe der periodic Skripte per mail senden lassen.
    Mit cron hat das nur am Rande was zu tun, ab Tiger wird cron gar nicht mehr dafür eingesetzt.
    Dazu legt man eine Datei /etc/periodic.conf an, in der man den Usernamen einträgt, der die Mails erhalten soll.
    Code:
    daily_output=tk69
    weekly_output=tk69
    monthly_output=tk69
    
    Der Benutzer tk69 kann dann durch Eingabe des Kommandos mail im Terminal die mails lesen.

    Das Ganze kann unter Einsatz des postfix Mailservers noch optimiert werden (z. B. Versand der Emails an eine externe Adresse), aber ich denke, das führt hier zu weit.

    Weitere Einzelheiten:
    man periodic
    man periodic.conf
    man aliases

    HTH
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    @tk69: ich denke Du kannst die Platte nachts ausschalten. Da gibts es nichts zu optimieren, was nicht schon ständig vom laufendem System aus gemacht wird. (Defragmentierung)

    Die Cronjobs vollziehen IMHO nur Routinen, die auf Startlaufwerken relevant sind.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Cronjobs externe
  1. Macmolle
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    461
  2. Loner
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    361
  3. wazi
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    928
  4. martinibook
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    454

Diese Seite empfehlen