Creative MuVo V200 oder Micro N200

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von mac.copy, 10.12.2004.

  1. mac.copy

    mac.copy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    05.10.2004
    Hallo!
    Bin schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einem passenden MP3-Player für mich. Der iPod bzw. iPod mini fällt leider schonmal wegen des Preises aus der engeren Wahl heraus.

    Habe mich jetzt auf 2 Player aus dem Hause Creative eingeschossen, da sie mir optisch sehr gut gefallen und auch preislich okay sind.

    Zum einen wäre das der Creative MuVo V200:
    [​IMG]

    oder der Creative MuVo Micro N200
    [​IMG]

    Hat irgendwer schon Erfahrungen mit diesen Geräten gesammelt? Falls ja:
    Kann ich die Geräte ohne Probleme als Wechselspeicher (wie einen herkömmlichen USB-Stick) benutzen?
    Funktioniert das auch unter Mac (!!!) ?
    Wie ist die Klangqualität von den Geräten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2004
  2. GUPO

    GUPO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.08.2004
    Ich gebe dir einen gut gemeinten Rat :

    LAUF SO SCHNELL WEG WIE DU KANNST !!! MELDE DICH BEI DEINEM PROVIDER AB , UND SAG SIE SOLLEN ALLE INTERNETSPUREN VERNICHTEN , DAMIT MAN DICH AUCH NIE AUSFINDIG MACHEN KANN ....

    - ich glaub du machst dir in einem IPOD forum keine freunde wenn du wegen diesen 2 gammel teilen da oben fragst ;)

    adios und gute nacht
     
  3. flamingb

    flamingb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.12.2002
    heisst das forum nicht Ipod & MP3 Player?
     
  4. Breed

    Breed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    01.12.2004
    Ich weiß nicht wies mit den beiden Modellen aussieht, aber mein normaler Muvu funktioniert nach einem Jahr bereits nicht mehr, weshalb ich mir nun auch einen iPod zulege! Am besten machst du dich mal auf Verbrauchertestseiten schlau, da hab ich auch viele andere User gefunden die ebenfalls Probleme mit ihrem Muvo hatten. Aber wie gesagt, obs bei den neuen Modellen auch so ist, weiß ich nicht. Ich werd mir jedenfalls keinen mp3 PLayer mehr von Creative holen!
     
  5. NetNic

    NetNic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    02.12.2004
    Guck einfach mal bei http://www.ciao.com. Da ist bestimmt auch ein Erfahrungsbericht über die von dir favorisierten MP3-Player dabei.
     
  6. mac.copy

    mac.copy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    05.10.2004
    @GUPO: Also, wenn Du mir die restlichen 300 Ocken für einen iPod G4 gibts, dann hol ich mir auch einen und es muss ein Student weniger schreiend wegrennen... :D
    Leider habe ich auf den Verbrauchertestseite wie ciao.com keine Informationen über die besagten Modelle, speziell den N200, gefunden.

    Habe mir jetzt den Creative Micro N200 in der 512MB-Ausführung bei Amazon bestellt. Werd das Gerät dann wohl selber mal kommende Woche begutachten und testen. Wenn's problemlos mit meinem iBook "tratschen" kann und die Soundwiedergabe gut ist, dann wird das Ding wohl eingetütet und landet unter dem Weihnachtsbaum ;)
     
  7. mac.copy

    mac.copy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    05.10.2004
    So, der Creative Micro N200 ist da und ich habe ihn ein wenig getestet. Erster Eindruck: sehr schön.
    Optisch gefällt mir das Gerät sehr gut. Harmoniert wirklich wunderbar mit meinem iBook. Klein, aber nicht zu klein, sehr leicht. Gut finde ich auch, dass er mit handelsüblichen AAA-Batterien läuft (habe deshalb auch gleich 2 800mA AAA-Akkus mitgekauft).
    Eine Verbindung über USB konnte ich ohne Probleme zu meinem Mac herstellen, was mich doch etwas verwundert hat, denn auf der Website von Creative steht, dass das Gerät von Werk aus keine Mac-Unterstützung habe und erst unter Windows entsprechend formatiert werden müsse (FAT16). Da hat man echt verpasst ein Feature mit auf die Verpackung zu schreiben ;)
    Auch wird er ohne Probleme von iTunes als portabler Player erkannt und ich kann so das Gerät mühelos verwalten.
    Die Klangqualität (habe leider keine adequate Vergleichsmöglichkeit) ist, meiner Meinung nach sogar mit den mitgelieferten Kopfhörern sehr gut - sowohl bei der MP3-Wiedergabe, als auch beim Radio hören. Es gibt noch 1 manuelle und 4 vordefinierte Equilizer-Einstellungen um den Klang nochmals zu verbessern.

    Schlussendlich bleibt nur zu sagen: Mir gefällt das Gerät sehr gut und daher landet es auch wie geplant unterm Weihnachtsbaum ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2004
  8. Mister J

    Mister J MacUser Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2003
    @mac.copy

    Klingt sehr interessant dein Bericht. Bin nämlich auch momentan sehr kurz davor, mir eines dieser beiden Geräte zuzulegen.
    Hätte aber noch kurze eine Frage. Wie sieht es denn mit Playlists aus? Kann man den eventuell welche am Gerät erstellen? Oder spielt er die Lieder nur in der Reihenfolge ab, wie sie drauf geladen werden?
    Und falls dir sonst noch was im Alltag aufgefallen ist, würde ich mich freuen, wenn du noch was dazu schreibst.
     
  9. mac.copy

    mac.copy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    05.10.2004
    Playlists werden zur Zeit (evtl. irgendwann durch ein Firmware-Update?) nicht unterstützt. Du kannst auf dem Player selber aber Ordner erstellen, dort die Musik ablegen und diese durch verschiedene Wiedergabe-Modis abspielen: es gibt z.B. Normal, nur Ordner Radom, alle Ordner Random, alphabetisch, etc.
     
  10. BadHorsie

    BadHorsie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.04.2004
    Ich habe einen MuVo 128MB der ersten Generation. Läuft immernoch tadellos. Allerdings sollte man peinlich genau drauf achten daß man ihn auch ordentlich aushängt (also Icon auf den Gulli ziehen) sonst zerschiesst man das Dateisystem. Und reparieren geht nur auf ner Dose.

    Und ja, er lässt sich ganz normal als USB-Stick ein- und aushängen und befüllen.

    BadHorsie
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Creative MuVo V200
  1. Marc T.
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    249
  2. tholle
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.478
  3. Elbow
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    416
  4. Wernher
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    838
  5. stream!
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    456