Crashkurs OSX Netzwerk erbeten ...

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Nickless, 03.06.2005.

  1. Nickless

    Nickless Thread Starter Gast

    Hallo zusammen,

    ich kapier das mit der Einrichtung eines Netzwerkes unter OSX einfach nicht. Hab hier mit Hilfe der Suche auch nicht alle meine Fragen beantworten können. Also ...

    1.
    Ich verbinde mich über eine Fritz!Box SL (die gleichzeitig als Router dient). Hierfür habe ich eine eigene Umgebung eingerichtet/einrichten müssen. Die Konsequenz ist, dass der Zugriff auf meinen Windows-Rechner (und umgekehrt natürlich) nicht funktioniert. Ich brauche also eine Umgebung für "online sein" und eine für "Dateien austauschen".

    Frage: Muß das so sein?! Unter Windows konnte ich (selbstverständlich) online sein und trotzdem hatte ich vollen Zugriff auf das Netzwerk. Wie geht das unter OSX?

    2.
    Auf dem Mac habe ich MAMP laufen. (Ja ich weiß, dass OSX einen eingebauten Apache Server hat.) Ich kann auf diesen aber nur über den DNS-Namen + der Port-Nummer zugreifen. Also localhost:8888. Warum geht das nicht mit der IP des Rechners?! Und was noch wichtiger ist: Wie greife ich dann von anderen Rechnern im lokalen Netzwerk auf den MAMP zu?! http://localhost:8888 funktioniert nicht.
    Ich hab es auch schon mit rechnername.local probiert. Geht auch nicht.

    Ich glaube, ich verstehe da etwas grundlegend nicht. Kann mir das mal jemand erklären und vielleicht meine Fragen beantworten?

    Danke schon mal!
     
  2. Junior-c

    Junior-c Thread Starter Gast

    Nein, also das muss nicht so sein. Wenn die FritzBox eh als Router dient so sollten beide (Mac und PC) gleichzeitig aufs Internet und den anderen Rechner zugreifen können. Sie werden ja auch ähnliche IPs haben (z.B. 192.168.0.2 und 192.168.0.3; der Router 192.168.0.1).

    Können sich die beiden pingen? Was sind die Unterschiede in deinen beiden Umgebungen? Die müssten doch identisch sein. Verwendest du am Router DHCP? Stellst du die Verbindung zum Internet selbst her oder macht das dei FritzBox von allein?

    MfG, juniorclub.
     
  3. Nickless

    Nickless Thread Starter Gast

    Hab grad bemerkt, dass ich da was falsch formuliert bzw. vergessen habe. Die Fritz!Box hängt zusätzlich an einem Router. Allerdings nicht am Uplink, sondern ganz normal an einem Client-Port. Den Router mußte ich zwischenschalten (mit DHCP), da die eingebaute Router-Funktion der Fritz!Box nur funktioniert, wenn ich dieser das Einwählen überlasse.

    Identische IPs habe ich natürlich. Ich kann auch die Rechner gegenseitig anpingen. Auch der Austasch von Daten funktioniert. Nur eben nicht der Web-Server und auch nicht im Online-Zustand.

    Der einzige Unterschied zwischen den beiden Umgebungen ist die Aktivierung von PPPoE für den Online-Zugang. Dadurch steht die IPv4 Konfiguration automatisch auf PPP, statt auf DHCP. Manuell kann ich die IP ja kaum vergeben, da mir diese vom ISP zugewiesen wird.

    Wat nu?!
     
  4. Junior-c

    Junior-c Thread Starter Gast

    Uiuiui. Na da kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. Ich dachte es handelt sich um ein Routerproblem. Warum lässt du die FritzBox nicht selbstständig einwählen und verwendest die als Router? So können mehrere Rechner online sein und jeder hat Zugriff auf den anderen (je nach Freigaben).

    Ich habe bisher nicht mal mit dem Gedanken gespielt die Internetverbindung mit PPP zu erstellen. Dafür habe ich ja meinen Router, damit ich mich nicht mehr darum kümmern muss. Man kann ja bei IdleTimeout einstellen, dass er die Verbindung trennt wenn sie nicht gebraucht wird, falls das gewünscht ist. Mein Router ist immer online.

    Viel Glück noch! Morgen melden sich bestimmt kompetentere Leute als ich zu Wort. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  5. msslovi0

    msslovi0 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    115
    MacUser seit:
    20.03.2005
    Ich dachte, dein Router macht die Einwahl? Warum konfigurierst du die dann am Mac nochmal? Machst du doch an der Dose auch nicht, oder? Und welchen Job hat eigentliche die Fritz!Box, wenn sie hinter einem Router hängt? Wireless kann die SL ja nicht. Und die DSL-Modemfunktionalität läßt sich hinter dem Router auch nicht nutzen.

    Es sollte eigentlich ausreichend sein, die komische PPPoE-Konfiguration wieder zu löschen, am Mac den Router als Gateway einzustellen und schon geht beides gleichzeitig - Internet und der Zugriff auf den PC.

    Wenn nicht solltest du mal aufmalen, wie das angeschlossen ist und welches Gerät welche Funktionalität übernehmen soll.

    MAMP habe ich noch nie installiert, evtl. ist aber die Firewall am Mac aktiviert und verhindert den Zugriff von einem anderen Rechner außer localhost.

    Matt
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Die IP der Fritzbox liegt aber auch in diesem Bereich? Und wieso hast du eine neue Umgebung einrichten müssen?

    MfG
    MrFX
     
  7. Nickless

    Nickless Thread Starter Gast

    Normalerweise müßte das Modem ja am Uplink des Routers hängen. Dadurch wäre der Router in der Lage, die Einwahl vorzunehmen und die Verbindung an die angeschlossenen Rechner weiterzugeben. Das wollte ich aber nicht. Deshalb habe ich das Modem wie einen normalen Rechner an einen der Client-Ports des Routers angehängt. So kann ich das Modem von den einzelnen Rechner ansprechen und mich ganz normal einwählen. Alter Trick, der eigentlich immer funktioniert hat.

    Die Situation ist jetzt aber, dass OSX die lokale IP bei einer Einwahl verschleiert oder verwirft oder was weiß ich und der Netzwerkkarte eine öffentliche IP durch den ISP zuweist. Das macht Windows nicht. Ein Netzwerkgerät kann ja auch zwei Adressen haben. Und somit habe ich bei Windows meine lokale Adresse und die öffentliche zum surfen.

    Mehrere IPs kann man unter OSX einrichten, indem man das Netzwerkgerät in der Netzwerk-Konfiguration dubliziert. Dann erhalte ich auch eine lokale IP vom DHCP und kann mich zusätzlich ganz normal verbinden (mit einer vom ISP zugewiesenen IP). So wie es sein sollte. Obwohl alles zu funktionieren scheint, öffnet sich aber keine einzige Website mehr ...

    Bin ratlos.

    Die Fireall in OSX habe ich natürlich schon richtig konfiguriert. Aber ich verstehe auch nicht, warum ich den MAMP nicht direkt vom Mac aus mit der eigenen IP ansurfen kann. Localhost ist nur ein DNS. Dann müsste doch auch die dahinter steckende IP funktionieren. Wenn ich aber im Browser 192.168.0.163 eingebe, kann er nix finden. Kann doch nicht sein, oder?!
     
  8. Nickless

    Nickless Thread Starter Gast

    Klar. Habe z.B. für einen der Windows-Rechner 192.168.0.106 und für den Mac 192.168.0.163

    Die Umgebung habe ich einrichten müssen, damit ich unter TCP/IP dann jeweils die richtige Methode auswählen kann. Entweder DHCP oder eben PPP.

    EDIT: Hab Deine Frage falsch verstanden. Na die IP der Fritz!Box ist ja egal. Die Einwahl (auch gleichzeitig) über die angeschlossenen Rechner funktioniert. Nur dann eben nicht mehr das Netzwerk.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.06.2005
  9. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Mach mal 'ne Skizze... mit Lesen bekomme ich das am Freitag nicht mehr in meinen Kopp... :D

    MfG
    MrFX
     
  10. Nickless

    Nickless Thread Starter Gast

    Ok, also so sieht die Hardware-Konfiguration aus. Die Farben der Netzwerkkabel können vom Original abweichen :rolleyes:

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen