CMYK vs. RGB

Diskutiere mit über: CMYK vs. RGB im Bildbearbeitung Forum

  1. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    So wie im anderen Thread ( Bildbewertung :) ) heute gelernt muss ich zum Drucken von Plakaten und Flyern also CMYK und nicht RGB verwenden.

    Hab auch bereits den Unterschied kennengelernt und weiss auch wieso dem so ist.

    Jetzt aber die Frage. Macht es dann Sinn, Photoshop bereits in den Voreinstellungen auf CMYK einzustellen und grundsätzlich alle Bilder/Grafiken in diesem Farbformat zu erstellen?

    Wann ist also CMYK und wann RGB angebracht!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2005
  2. Burning_Dice

    Burning_Dice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    10.02.2004
    Ganz einfach: Screen: RBG, weil ein Bildschirm in RGB funktioniert. Print CMYK, weil man zumeist in diesen 4 Farben druckt.
     
  3. Semmelrocc

    Semmelrocc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Für alles, was mit Monitoren oder Beamern angeschaut wird, ist RGB erste Wahl, da dieser Farbraum wesentlich größer als CMYK ist.
    Es lohnt sich wirklich nur, von vornherein in CMYK zu arbeiten, wenn man das Ergebnis auch drucken lassen möchte, da manche Programme CMYK-Bilder am Monitor zudem etwas farbstichig erscheinen lassen.
    Zu guter letzt sind RGB-Bilder etwas kleiner als CMYK bei gleicher Bildgröße.
     
  4. JT_85

    JT_85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    25.07.2005
    Ich würde das nur einstellen, wenn du es länger in Anspruch nimmst. Hab gerade für meinen Jahrgang die Abizeitung erstellt, dafür musste das ganze Bildmaterial natürlich auch in den CMYK Modus. Dementsprechend hab ich diese Veränderung in den Voreinstellungen vorgenommen, damit die Bilder automatisch umgewandelt wurden wenn ich sie geladen habe.

    Ansonsten würde ich es auf RGB stehen lassen.
     
  5. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Danke, soweit auch schon im anderen Thread mittlerweile erwähnt worden. Ich lass das also mal bei RGB und konvertiere dann die Druckversion nach dem Rastern der Datei einfach in CMYK Format um.

    Irgendwo hab ich noch etwas gelesen von LAB Farben? Was hats nun damit wieder auf sich?
     
  6. Tollschock

    Tollschock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.07.2005
    LAB Farbraum: "L*a*b-Farbraum

    Der L*a*b-Farbraum wurde 1976 von der Commission Internationale d'Eclairage (CIE) verbessert und zur internationalen Norm in der Farbmessung erklärt (man kann der Einfachheit halber auch die "*" weglassen). Lab-Farben sind "Geräteunabhängig", das bedeut die Farben sind eindeutig und auf allen Geräten nachvollziehbar, egal ob Scanner, Bildschirm oder Drucker (s.a. Farbumfang). Die Lab-Farben bestehen aus drei Komponenten: dem Luminanzteil, der die Helligkeit angibt, der a-Komponente (das sind die Farben grün bis rot) und der b-Komponente (blau bis gelb)"

    Ergoogelt. ;)
     
  7. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    @Tollschock

    Danke fürs Googeln :)
    Also sollte man eigentlich grundsätzlich Bilder/Flyer/Plakate was ja alles Einzeldateien sind komplett in den Lab Farben erstellen und am Schluss dann ins das gewünschte Format konvertieren!?

    Was gibts denn eigentlich für empfehlenswerte Bücher zu Photoshop CS2? Gibts da überhaupt schon welche? :D
     
  8. Tollschock

    Tollschock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.07.2005
  9. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Jo, Bücher googeln kann ich auch, mir gings mehr darum, was davon aus der Erfahrung anderer gut ist als Einstieg/Fortgeschrittene... Ich mein ich will kein Buch was mit die Programmgrundlagen erklärt, weil die kenn ich schon. Ich hätte gern ein Buch das schon etwas weiter geht. :)

    Und wenns geht sollte es auf deutsch sein, da ich Photoshop CS2 auch auf deutsch habe und keine Lust habe mir jetzt ne englische Version organisieren zu müssen weil ich ein englisches Buch kaufe. Diese Software ist mir ehrlich in deutsch lieber als in englisch. Auch wenn ich sonst nicht so Probleme habe, aber hier ist mir die deutsche wirklich lieber :D
     
  10. Kai-Christoph

    Kai-Christoph MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.03.2005
    Jetzt muß ich doch mal ran, immerhin verdien ich mein Geld mit dem Kram (wie wahrscheinlich viele hier im Forum ;) ).

    Erst einmal ein Link von einem wunderbaren Forum, welches fast nur von Grafikern, Designern, Layoutern und Leute aus dem Druckgewerbe bevölkert wird. Der Wissensstand ist dort sehr hoch. Wer da mitliest, ist schnell um einiges schlauer. :)

    Farbenlehre hin oder her, als Amateur hat man eh selten die Möglichkeit seine Composings farbverbindlich drucken zu lassen. Ohne kalibrierten Monitor, bzw. System, kommt nie das aufs Papier, das man halt auf der Mattscheibe sah. Ausser man hat einen Farbfächer zur Hand und misst oder wählt die gewünschten Farben aus und überträgt dann die Farbwerte in PS.

    lg

    KC
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - CMYK RGB Forum Datum
RGB-Bilder mit CMYK-Gradationskurve korrigieren? Bildbearbeitung 10.01.2016
Foto von RGB in CMYK für Druck vorbereiten Bildbearbeitung 21.11.2011
CMYK und RGB in PDF Bildbearbeitung 30.06.2009
Hilfe.. rgb in cmyk umwandeln Bildbearbeitung 11.05.2009
RGB in CMYK... Problem bei leuchtendem Blau Bildbearbeitung 02.05.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche